Themen und Länder

Tadschikistan: Der Dokumentarfilm im Schatten des Vergessens - von Robia Atoeva

Der vorliegende Artikel beschränkt sich auf die Schilderung der Situation des modernen tadschikischen Dokumentarfilms. In der sowjetischen Zeit war dieses Genre ein Weg, die ideologischen Grundlagen des Staates wiederzuspiegeln. Darum können wir diese Erfahrung als ideologische Schule des Dokumentarfilms bezeichnen.Mehr ...

Ukraine: Zeitgenössische Kunst auf der Krim - von Viktorija Daniljuk

Subjektive Gegenstandsbetrachtungen: Es ist ein Importprodukt, das teuer ist und vollgespickt mit Konservierungsstoffen. Es wird zusammen mit Apfelsinen, Zwergorangen und Litschifrüchten eingeführt.Mehr ...

Kasachstan: Das Stück „Rückgratlosigkeit“ – von Julia Zhiguljova

Meine Tätigkeit als Kulturmanagerin ist erst im Anfangsstadium. Trotzdem hatte ich schon mit einigen Aspekten dieses Berufs zu tun, obwohl ich mir dem nicht bewusst war. Das passendste Beispiel dafür ist die Inszenierung einer Aufführung im Deutschen Theater Almaty nach dem Theaterstück „Bandscheibenvorfall“ von Ingrid Lausund.Mehr ...

Belarus in der internationalen Plakatkunst – von Yahor Surskij

Kunstgegenstände sind das effektivste Mittel zur Repräsentation des eigenen Landes im Ausland. Die universale Sprache der Kunst benötigt keine Übersetzung. Trotzdem sollte die Herangehensweise an das Repräsentationsmaterial keine Zufällige sein.Mehr ...

Tadschikistan: Dokumentarfilm – von Robia Atoeva

Mein besonderes Interesse hat der Dokumentarfilm, weil er das wahre Leben abbildet, den Kolorit der Epoche wiedergibt. In jeder Ecke meines Landes sehe ich noch nicht gedrehte Kinofilme über die Schönheit der Natur Tadschikistans, über die hohen Berge und kristallklaren Quellen, über die ökologisch reinen Produkte, über die nicht wiederholbare Schönheit der MädchenMehr ...

Belarus: Sinnvolle Schritte – von Aleh Kurashou

Das Wichtigste bei jeder Sache ist, den ersten Schritt zu tun. Ob man dazu bereit ist oder auch nicht, das Ergebnis wird nur von einem selbst abhängen, jedoch wird es zumindest eins geben. Mehr ...

Belarus: Die Galerie für Gegenwartskunst «Ў» in Minsk – von Valentina Kisselyova

Ў – das ist der einzigartige Buchstabe im weißrussischen Alphabet und zugleich das Symbol für die Zugehörigkeit zum geographischen, nationalen und kulturellen Kreis Weißrusslands. Anfang Oktober dieses Jahres nimmt die Galerie für Gegenwartskunst «Ў» im Zentrum von Minsk ihre Arbeit auf. Mehr ...

Ukraine: Projekt "Zeitgenössische Theaterkunst von Jugendlichen gesehen" – von Tatjana Omeltschenko

Die Kunst entwickelt sich, vervollkommnet und verändert sich ständig wie jeder lebendige Organismus; dabei entstehen neue Formen, Spielarten und Genres.Mehr ...

Ukraine: Meisterklasse "Theater: Unbekanntes im Bekannten" – von Tatjana Omeltschenko

Der Kultur begegnen wir jeden Tag, und es hängt vom Kulturniveau ab, wie wohl wir uns in unserer Umwelt fühlen. Die Kultur ist heute zum Spielfeld der politischen, soziokulturellen und religiösen Auseinandersetzungen geworden. Die Folge davon ist, dass Jugendliche das kulturelle Erbe ihrer Vorfahren nicht weiterentwickeln... Mehr ...

Georgien: die Kunstszene in Tbilissi – von Nino Tschogoschwili

Tbilissi – die Stadt am Zusammenfluss von Europa und Asien besteht seit 1.500 Jahren. Die jetzige Hauptstadt Georgiens hatte Staatsherr Wachtang Gorgassali gegründet und laut der Legende mit dem Namen Tbilissi („tbili“ – warm) wegen der hiesigen warmen Schwefelquellen eingeweiht.Mehr ...

Georgien: das Jugendmagazin „Junior Sakartvelo” – von Tamara Janashia

Mein Name ist Tamara Janashia und ich bin Chefredakteurin des Jugendmagazins „Junior Sakartvelo”. Es wird in Georgien erst seit Juni 2009 publiziert and stellt eine georgische Version von „Science & Vie Junior“ (Frankreich) dar. Mehr ...

Usbekistan: die Galerie „5+1“ – von Sayyora Nazarova

2007 wurde in der Galerie der Nationalbank die Gruppe „5+1“ aus jungen Erwachsenen gegründet. Mehr ...

Usbekistan: das „Black Box“-Festival – von Suhrob Nazimov

In keinem einzigen Autorenprogramm des Omnibus-Ensembles wird das Streben nach der Realisierung der Repräsentation eines breiten Tendenzfeldes zeitgenössischer Kunst so hervorragend dargestellt wie beim „Black Box“-Festival. Mehr ...

Weblog: Netzwerk „Neue Perspektiven“

Umwelt, Klima und Kultur: junge Aktivisten in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion

Verlegerfortbildung 2009–2011

Initiative „Kultur und Entwicklung“: Berufliche Qualifizierung für Verlagsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in Osteuropa und Zentralasien