Der Nil als Inspiration und Ausgangspunkt für kreative fotografische Erzählungen

Goethe-Institut Sudan, River Tales

River Tales

Der Nil ist der längste Fluss der Welt

Der Nil als Inspiration und Ausgangspunkt für kreative fotografische Erzählungen. Gemeinsam mit der "Sudanese Photographers Group", organisierte das Goethe-Institut Sudan im Juni 2013 die Begegnung von jungen Nachwuchsfotografen aus Ägypten, Äthiopien, Südsudan und Sudan.Mehr ...


Goethe-Institut Sudan, River Tales

River Tales

Die Ausstellung zu River Tales

Während drei jungen Fotografen ihre RIVER TALE während der Ausstellung zeigen, werden die Ergebnisse 13 weiterer Fotografen im Rahmen der Ausstellung in einer einzigartigen Foto-Installation dem Publikum präsentiert. Mehr ...

    Fotografische Erzählungen entlang des Nils

    Mohammed Hamadien - Suliman, der Sohn des Nil Brook Zerai Mengistu - Äthiopische Einwanderer am Nilufer Hisham Karouri - Holzboote Nagi Elhussain - Osman Cappuccino
    Atif Saad - Tuti Sari Omer - Die Fischer des Nil Malaz Alotaiby  - Tuti - Die Insel der zwei Nile Mahmoud Yakut – Die Geschichte eines Nilkahns Qusai Akoud - Das Leben am Nil
    Mohanned Elfadl - Mein River Tale Menna El-Azzamy - Leben, als wäre ich Sudanesin Riham Hassan - Nil Geschichte
    Sahar Al Sheikh - Produktion von Töpferwaren Soleyma Osman - Dukhan
    Al-Sadig Mohamed - Töpferei Jok Solomun Anyang - Die Kathedrale von Khartum

      Cultural Innovators Network

      Visionen einer Gesellschaft von Morgen – junge Menschen aus der Mittelmeerregion werden aktiv.

      Fikrun wa Fann

      Die Kulturzeitschrift des Goethe-Instituts für den Dialog mit der islamischen Welt.
      Fikrun wa Fann ist auch als E-Paper online.

      Qantara.de – Dialog mit der islamischen Welt

      Politik, Kultur, Gesellschaft: Informationen und Diskussionen auf Deutsch, Arabisch und Englisch