Rückblick

Filme 2013

Barbara

Genre: Drama
farbig, 105 Min.
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Deutschland 2012


Sommer 1980 in der DDR. Die Ärztin Barbara hat einen Ausreiseantrag gestellt. Nun wird sie aus der Hauptstadt in ein kleines Provinzkrankenhaus strafversetzt. Jörg, ihr Geliebter aus dem Westen, bereitet ihre Flucht über die Ostsee vor. Barbara wartet. Die neue Wohnung, die Nachbarn, der Sommer und das Land, all das berührt sie nicht mehr. Sie arbeitet in der Kinderchirurgie unter Leitung ihres neuen Chefs André. André verwirrt sie. Sein Vertrauen in ihre beruflichen Fähigkeiten, seine Fürsorge, sein Lächeln. Warum deckt er ihr Engagement für die junge Ausreißerin Stella? Ist er auf sie angesetzt? Ist er verliebt? Plötzlich ist sich Barbara ihrer Gefühle und ihrer Pläne nicht mehr sicher. Dann rückt der Tag ihrer geplanten Flucht näher.

Trailer:

Genre Drama
Orte Deutschland
Jahr 2012
Regisseur Christian Petzold
Drehbuch Christian Petzold
Schauspieler Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock, Christina Hecke
Länge 105 Minuten
Aufführungsorte Hanoi, Hai Phong, Thai Nguyen, Hué, Da Nang, Nha Trang, Ho Chi Minh City
Auszeichnungen ● "Silberner Bär" auf der Berlinale 2012 (beste Regie)
● Platz 2 beim Deutschen Filmpreis 2012 (bester Spielfilm)
● Preis der deutschen Filmkritik 2012 (bester Spielfilm, bester Schnitt)

Zurück

Das Haus der Krokodile

Genre: Kinderfilm
farbig, 83 Min.
Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Deutschland 2012

Als die Eltern des kleinen Viktors verreisen, geht ihr Sohn auf einen Erkundungsgang durch die große, alte Villa, in welche die Familie kurz zuvor eingezogen ist. Dabei findet er ein kleines, ausgestopftes Krokodil auf dem Fußboden und das Tagebuch seiner Großcousine Cäcilie, die vor vielen Jahren unter ungeklärten Umständen in dem Haus ums Leben gekommen ist. Das Tagebuch enthält Hinweise, die zur Wahrheit über Cäcilies Tod führen könnten. Gemeinsam mit seinen älteren Schwestern Cora und Louise macht er sich auf, das Rätsel zu lösen. Haben die Einwohner des ersten Stocks, Frau Debisch und ihr Sohn Friedrich, etwas mit der Sache zu tun?

Trailer:

Genre Kinderfilm
Orte Deutschland
Jahr 2012
Regisseur Cyril Boss, Philipp Stennert
Drehbuch Eckhard Vollmar, Cyrill Boss, Philipp Stennert, Helmut Ballot, Kevin Wotschke
Schauspieler Kristo Ferkic, Joanna Ferkic, Vijessna Ferkic, Christoph Maria Herbst, Gudrun Ritter, Waldemar Kobus, Elena Oechsner, Uwe Friedrichsen, Susanne Berckhemer Dieter Schaad
Länge 83 Minuten
Aufführungsorte Hanoi, Thai Nguyen, Hai Phong, Hué, Da Nang, Nha Trang, Ho Chi Minh City
Auszeichnungen ● Bayerischer Filmpreis 2012 (Regie)
● Nominiert für den Deutschen Filmpreis 2012
● Gryphon Award Best Film 10+

Zurück

Halt auf freier Strecke

Genre: Drama
farbig, 109 Min.
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Deutschland 2011

Frank und Simone haben sich ihren Traum erfüllt und leben mit ihren beiden Kindern in einem Reihenhäuschen am Stadtrand. Sie sind ein glückliches Paar, bis zu dem Tag, an dem bei Frank ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert wird. Aus heiterem Himmel wird die Familie mit dem Sterben konfrontiert. Wie man diese Situation bewältigt, für sich allein und im Kreis der Familie, davon erzählt Andreas Dresens bewegendes und gleichwohl unsentimentales Drama.

Trailer:

Genre Drama
Orte Deutschland
Jahr 2011
Regisseur Andreas Dresen
Drehbuch Andreas Dresen
Schauspieler Milan Peschel, Steffi Kühnert
Länge 109 Minuten
Aufführungsorte Hanoi, Da Nang, Ho Chi Minh City
Auszeichnungen ● Un Certain Regard 2011 (Cannes)
● Bayerischer Filmpreis 2011 (Produzent, Schauspiel)
● Preis der deutschen Filmkritik 2011 (Bester Film, Bester Darsteller)

Zurück

Hell

Genre: Postapokalyptischer Thriller
farbig, 89 Min.
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Deutschland/Schweiz 2011

Nach der Klimakatastophe: Die Sonne hat die ganze Erde mit ihrer entfesselten Strahlkraft in verdörrtes, lebloses Ödland verwandelt, die Menschen sind aus den Städten geflohen, weil es kaum noch Wasser und Lebensmittel gibt. Nur wer sich gegen das blendende Licht der Sonne schützt, hat eine Chance zu überleben. Wie Marie, die mit ihrer kleinen Schwester Leonie und Phillip in einem abgedunkelten Auto Richtung Gebirge fährt: Dort soll es Wasser geben! Unterwegs lesen sie Tom auf. Er erweist sich als perfekter Mechaniker und ist unentbehrlich. Doch kann man ihm auch trauen? Die Anspannung in der kleinen Gruppe wächst. Dann werden die Vier in einen Hinterhalt gelockt. Der Überlebenskampf beginnt…

Trailer:

Genre Postapokalyptischer Thriller
Orte Deutschland/Schweiz
Jahr 2011
Regisseur Tim Fehlbaum
Drehbuch Tim Fehlbaum, Oliver Kahl, Thomas Wöbke
Schauspieler Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock, Christina Hecke
Länge 89 Minuten
Aufführungsorte Hanoi, Ho Chi Minh City

Zurück

Kaddisch für einen Freund

Genre: Komödie/Drama
farbig, 94 Min.
Deutschland 2011

Aufgewachsen in einem palästinensischen Flüchtlingslager, hat der vierzehnjährige Ali Messalam von klein auf gelernt, "die Juden" zu hassen. Nach der Flucht mit seiner Familie aus dem Libanon gelangt er schließlich nach Berlin-Kreuzberg. Hier sucht Ali Anschluss bei den arabischen Jugendlichen. Um akzeptiert zu werden, muss er jedoch zuerst beweisen, was er drauf hat. Ali soll als Mutprobe in die Wohnung seines jüdisch-russischen Nachbarn Alexander einbrechen. Die Jugendlichen folgen Ali und verwüsten im Exzess die Wohnung des alten Mannes. Doch nur Ali wird von dem vorzeitig zurückkehrenden Alexander erkannt und bei der Polizei angezeigt. Um einer Verurteilung und der damit verbundenen Abschiebung zu entgehen, bleibt ihm nur eine einzige Chance: Ali muss sich dem verhassten Feind annähern und ihn um Unterstützung bitten…

Inspiriert von einer wahren Begebenheit, gelingt es dem russischstämmigen Regisseur Leo Khasin in seinem Debüt, eine fesselnde Erzählung zu liefern, ohne dabei in Sentimentalitäten abzuschweifen.

Trailer:

Genre Komödie/Drama
Orte Deutschland
Jahr 2011
Regisseur Leo Khasin
Drehbuch Leo Khasin
Schauspieler Ryszard Ronczewski, Neil Belakhdar, Sanam Afrashteh, Neil Malik Abdullah, Heinz W. Krückeberg, Anna Böttcher
Länge 94 Minuten
Aufführungsorte Hanoi, Thai Nguyen, Hai Phong, Hué, Da Nang, Nha Trang, Ho Chi Minh City
Auszeichnungen ● Special Jury Award (Tashkent 2011)
● Audience Award (Boston 2011), Audience Favorite (Washington D.C. 2011)
● Special Mention (Giffoni 2011)
● Castello d’Oro & Fuori le Mura Awards (Castellinaria Bellinzona 2011)

Zurück

Konferenz der Tiere

Genre: Animation/Familienfilm
farbig, 93 Min.
Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Deutschland 2010

Die Tiere in der afrikanischen Savanne wundern sich: Wo bleibt das Wasser? Längst hätte es durch eine Schlucht aus den fernen Bergen kommen müssen. Der Durst wird immer größer, die Sorge auch, zumal das letzte kleine Wasserloch von grimmigen Büffeln und Nashörnern verteidigt wird. Das tapfere Erdmännchen Billy und der friedliebende Löwe Sokrates ziehen los, um das Wasser zu suchen. Dabei treffen sie auf den gallischen Hahn Charles, der eine Eisbärin, ein Känguru, einen Tasmanischen Teufel und zwei Galapagos-Schildkröten nach Afrika geführt hat. Sie mussten aus ihren zerstörten Heimatregionen fliehen und hoffen im Okavango-Delta auf ein besseres Leben. Doch die Menschen haben auch dieses letzte Paradies nicht verschont: Der Hotelier Smith hat einen gewaltigen Staudamm bauen lassen und nutzt sämtliches Wasser für sein Luxushotel. Ausgerechnet hier halten die Politiker eine Konferenz zum Schutz der Umwelt ab. Die Tiere antworten auf diese Herausforderung mit ihrer eigenen Konferenz, um sich endlich zu wehren.

Trailer:

Genre Animation/Familienfilm
Orte Deutschland
Jahr 2010
Regisseur Holger Tappe, Reinhard Klooss
Drehbuch Oliver Huzly, Reinhard Klooss
Synchronisation Ralf Schmitz, Thomas Fritsch, Christoph Maria Herbst, Bastian Pastewka, Oliver Kalkofe,Nana Spier, Dirk Petrick, Tilo Schmitz, Constantin von Jascheroff
Länge 93 Minuten
Aufführungsorte Hanoi, Thai Nguyen, Hai Phong, Hué, Da Nang, Nha Trang, Ho Chi Minh City

Zurück

Sound of Heimat - Deutschland singt!

Genre: Dokumentarfilm
farbig, 93 Min.
Deutschland 2012

Warum singen die Deutschen eigentlich nicht? Wo sind sie hin, die deutschen Volkslieder? Der Musiker Hayden Chisholm, Neuseeländer mit schottischen Vorfahren, reist durch die Bundesrepublik, auf der Suche nach einer Musik, die den Deutschen scheinbar abhanden gekommen ist: der wirklichen Volksmusik. Das Road Movie führt von Köln nach Bayern, ins Vogtland und ins Erzgebirge, über die Gedenkstätte Buchenwald bis nach Flensburg. Überall begegnet Hayden Menschen, die ihre musikalischen Wurzeln pflegen und ganz zeitgenössisch leben. Und ehe er sich versieht, gewinnt der Zuschauer den Eindruck einer lebendigen, originellen und produktiven Musikszene, der alles Museale fremd ist. Gibt es sie etwa doch noch, die echte Volksmusik? Weit entfernt von jenem Schund und Kitsch, den das deutsche Fernsehen regelmäßig in Shows und Wunschkonzerten verbreitet?

Trailer:

Genre Dokumentarfilm
Orte Deutschland
Jahr 2012
Regisseur Arne Birkenstock, Jan Tengeler
Drehbuch Arne Birkenstock, Jan Tengeler
Schauspieler Hayden Chrisholm
Länge 93 Minuten
Aufführungsorte Hanoi, Hai Phong, Hué, Da Nang, Ho Chi Minh City

Zurück

Vier Tage im Mai

Genre: Drama (Kriegsfilm)
farbig, 97 Min.
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Deutschland 2010/2011

Vier Tage vor Ende des Zweiten Weltkrieges halten sowjetische Soldaten ein Waisenhaus an der deutschen Ostseeküste besetzt. Der 13-jährige Peter, der während des Krieges schon Vater und Mutter verloren hat, träumt davon, Soldat zu sein und für Deutschland / Russland / Ukraine den „Endsieg“ zu erringen. Obwohl in Sichtweite auf See ein Schiff der Deutschen vor Anker liegt, kommt es zu keinem Gefecht, da beide Seiten, müde vom Kämpfen, das nahende Kriegsende herbeisehnen. In dieser Situation kommt es zu einer ungewöhnlichen Annäherung zwischen russischen Soldaten und deutschen Zivilisten. Als Peter den russischen Hauptmann Kalmykow kennenlernt, begreift er, dass sein Hass auf alles Nichtdeutsche unbegründet ist. Im Gegenteil, Kalmykow wird bald zu einem väterlichen Freund und der russische Soldat fühlt sich durch den Jungen an seinen verstorbenen Sohn erinnert. Als weitere russische Truppen näher rücken, nehmen die Ereignisse jedoch eine dramatische Wendung.

Trailer:

Genre Drama (Kriegsfilm)
Orte Deutschland
Jahr 2010/2011
Regisseur Achim von Borries
Drehbuch Achim von Borries
Schauspieler Pavel Wenzel, Aleksei Guskov, Grigoriy Dobrygin, Angelina Häntsch, Gertrud Roll, Petra Kelling, Merab Ninidze, Martin Brambach, Gerald Alexander Held, Veit Stübner
Länge 97 Minuten
Aufführungsorte Hanoi, Hai Phong, Hué, Da Nang, Nha Trang, Ho Chi Minh City
Auszeichnungen ● Golden Boat“ (Window to Europe festival Vyborg)

Zurück

Vincent will Meer

Genre: Tragikomödie
farbig, 96 Min.
Deutschland 2010

Der Tod seiner Mutter reißt den unter Tourette-Syndrom leidenden Vincent aus seiner behüteten, isolierten Welt und konfrontiert ihn mit der Realität eines Pflegeheims. Hals über Kopf flieht er mit der essgestörten Marie und dem extrem zwangsneurotischen Alex. Seine Mission ist simpel. Vincent möchte seiner Mutter ihren letzten Wunsch erfüllen und ihre Asche in Italien ins Meer streuen. Um dort hinzugelangen muss die Gruppe jedoch das Auto ihrer Ärztin stehlen. So wird die Aktion für das öffentliche Ansehen von Vincents Vater, einem bekannten Politiker, zur Gefahr. Für das liebenswert kuriose Trio wird die Flucht aus dem Pflegeheim zu einem Aufbruch in ein selbstbestimmtes Leben. Die dynamische Geschichte meistert dabei den Spagat zwischen einer berührenden Krankheitsgeschichte und einem unterhaltsamen Roadmovie.

Trailer:

Genre Tragikomödie
Orte Deutschland
Jahr 2010
Regisseur Ralf Huettner
Drehbuch Florian David Fitz
Schauspieler Florian David Fitz, Karoline Herfurth, Johannes Allmayer, Heino Ferch
Länge 96 Minuten
Aufführungsorte Thai Nguyen, Hai Phong, Hué, Nha Trang

Zurück

Was bleibt

Genre: Drama
farbig, 88 Min.
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Deutschland 2012

Marko, der seit Jahren in Berlin lebt, besucht seine Eltern auf dem Land. Überraschend für alle Anwesenden, offenbart seine Mutter Gitte, dass sie ihre lange psychische Krankheit überwunden habe und nun wieder völlig gesund sei. Das bringt die eingespielte Routine innerhalb der Familie aus dem Gleichgewicht und sorgt für Spannungen, denn jeder hatte sich auf seine eigene Weise mit Gittes Krankheit arrangiert. Innerhalb eines Wochenendes kommen Gefühle und Wahrheiten an die Oberfläche, die lange unterdrückt waren. Die Familie droht auseinanderzubrechen…

Ein starkes Familiendrama, ruhig und feinsinnig erzählt und doch fesselnd von Anfang bis Ende.

Trailer:

Genre Drama
Orte Deutschland
Jahr 2012
Regisseur Hans-Christian Schmid
Drehbuch Bernd Lange
Schauspieler Lars Eidinger, Corinna Harfouch, Sebastian Zimmler, Ernst Stötzner, Picco von Groote
Länge 88 Minuten
Aufführungsorte Hanoi, Da Nang, Ho Chi Minh City

Zurück