Dokumentation der gesamten Debattenreihe zu DEUTSCH 3.0

29.01. – ERÖFFNUNGS- VERANSTALTUNG

06.–07.02. – Deutsch als Wissenschafts- sprache

26.03. – Das mehrsprachige Klassenzimmer

28.03. – DEUTSCH 3.0 bei ZDF aspekte

29.03. – Sprache fördern in allen Fächern

seit Mai – Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

15.05. – Zwischen Alphabet und Algorithmus

15.–17.05. – Rolle und Positionierung des Deutschen

28.05. – Ursprung der Wissenschaftssprache Deutsch

16.06.–02.07. – Sprache im Laboratorium –
Sprache beobachten, messen, visualisieren

28.06. – DEUTSCH 3.0 – Perspektiven auf  und aus Österreich

02.–04.07. – Wissenschaftssprache Deutsch

07.07. –
Text als Werkstück

17.07. – Deutsch regional

05.08. –
Translation Slam

26.08. –
Rhetorikseminar „Menschen bewegen oder Die Macht der Sprache“

08.10. – MACHT POLITIK SPRACHE ... verständlich?

08.10. – Sprache im Wandel:
Wie sieht unsere Sprache der Zukunft aus?

09.–10.10. –
PlurCur –  Implementierung von Gesamtsprachencurricula an Schulen

13.10. – Zweisprachiges Biel – Bienne bilingue. Deutsch und Französisch im Alltag einer Schweizer Stadt

15.10. – Wörterbücher im 21. Jahrhundert

16.10. – Die Sprache von Forschung und Lehre

16.10. –
Sprachberatung im Gesetzgebungsverfahren

03.11. – Wirtschaftsfaktor Sprache

04.11. – Geisteswissenschaften oder Humanities? Deutsch als Wissenschaftssprache

06.–07.11. – SPRACHE. MOBILITÄT. DEUTSCHLAND

07.11. – Das Fach Deutsch als Fremdsprache

13.11. – Abschlusspodium: Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

13.–14.11. – Zugang gestalten! Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe

14.11. –
Wissen – Sprache – Digital

19.11. –
Was ist uns unsere Sprache wert

21.11. –
Grenzenlose (Vor-)Lesefreude

27.11. – Exil und Sprache. Exilanten in Deutschland heute

27. und 28.11. – Medien und Minderheiten. Fragen der Repräsentation im internationalen Vergleich

28.11. – Deutsche Fachsprache als Standortvorteil für den wirtschaftlichen Erfolg

29.–30.11. – DEUTSCH 3.0 – Deutsch in Indien

01.12 – Die Deutschen und ihre Sprache

01.12 – Abschluss- veranstaltung

Projekt PlurCur – Ein Pilotkonzept zur Implementierung von Gesamtsprachencurricula an Schulen

9. bis 10. Oktober 2014
Technische Universität Darmstadt
Präsentation des PlurCur-Konzepts und Initiierung eines Beteiligungsverfahrens
Teilnahmegebühr: 35 Euro
Bitte melden Sie sich bis 15. August 2014 per E-Mail an:
Britta Hufeisen: hufeisen@spz.tu-darmstadt.de oder
Ute Haarmann: uhaarmann@spz.tu-darmstadt.de

Das Projekt PlurCur, welches am Europäischen Fremdsprachenzentrum in Graz angesiedelt ist, beschäftigt sich mit der Implementation von Gesamtsprachencurricula und kooperiert mit 16 Partnerschulen in ganz Europa. Es geht um die Fragen, wie man in einem schulischen Lernleben mehr Fremdsprachen unterbringen kann, wie man die Sprachen an den Schulen besser vernetzen kann, wie man die jeweiligen an einer Schule vorhandenen Herkunftssprachen und Zweitsprachen einbeziehen kann, wie man die jeweilige Umgebungssprache besser für diejenigen aufbereiten kann, für die diese nicht die Erstsprache ist. Dabei interessiert natürlich auch die „fremde Sprache“ Deutsch: Wie kann sie in Curricula erhalten oder (wieder) eingeführt werden, wo der Fokus zunehmend allein auf eine Fremdsprache gelegt wird, und wie kann sie als zweite Sprache in deutschsprachigen Schulen systematischer gestärkt werden?

Das Projekt wird aktuell aus verschiedenen Perspektiven wissenschaftlich begleitet, auf Tagungen, Workshops und Projekttreffen diskutiert und der Prototyp evaluiert. DEUTSCH 3.0 wird als Plattform den Informationsaustausch in alle Richtungen, vor allem aber mit der interessierten Öffentlichkeit ermöglichen: PlurCur und die in der Pilotphase gewonnenen Erkenntnisse werden im Oktober 2014 der interessierten Öffentlichkeit präsentiert und im Rahmen einer Diskussion sollen erste Rückmeldungen gesammelt werden.
www.ecml.at/plurcur

Donnerstag, 09.10.14
9:00-9:30 Anmeldung
9:30-11:00 Eröffnung
  • Begrüßung durch die Technische Universität Darmstadt
  • Moderationsteam
  • Präsentation des EFSZ
11:00-11:30 Kaffeepause/Netzwerken
11:30-13:00
  • Einführung PlurCur
  • Einführung Deutsch 3.0
13:00-14:00 Mittagessen (Buffet)
14:00-15:30 Berichte aus den PlurCur-Projekten 1
15:30-16:00 Kaffeepause
16:00-17:30 Berichte aus den PlurCur-Projekten 2
ab 17:30 Freizeit: Spaziergang zur Rosen- bzw. Mathildenhöhe
Freitag, 10.10.14
9:00-11:00 EFSZ-Publikation: PlurCur-Handreichung
11:00-11:30 Kaffeepause
11:30-13:00 Gesamtsprachencurriculum II Nebenbei:
Imbiss und Proviant
13:00-14:00 Ausblick: Wie geht es weiter?
Seminarevaluation (EFSZ-Formular)
Referenten:
N.N.

Veranstalter:
Technische Universität Darmstadt European Centre for Modern Languages



Lesen Sie auch die Dokumentation zu dieser Veranstaltung:

    PROJEKTSCHREIBER



    Die Projektschreiber bereiten die einzelnen Live-Veranstaltungen journalistisch auf und geben atmosphärische Einblicke.
    MEHR ...

    PROGRAMM DEUTSCH 3.0

    MEDIENPARTNER

    PARTNER