Dokumentation der gesamten Debattenreihe zu DEUTSCH 3.0

29.01. – ERÖFFNUNGS- VERANSTALTUNG

06.–07.02. – Deutsch als Wissenschafts- sprache

26.03. – Das mehrsprachige Klassenzimmer

28.03. – DEUTSCH 3.0 bei ZDF aspekte

29.03. – Sprache fördern in allen Fächern

seit Mai – Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

15.05. – Zwischen Alphabet und Algorithmus

15.–17.05. – Rolle und Positionierung des Deutschen

28.05. – Ursprung der Wissenschaftssprache Deutsch

16.06.–02.07. – Sprache im Laboratorium –
Sprache beobachten, messen, visualisieren

28.06. – DEUTSCH 3.0 – Perspektiven auf  und aus Österreich

02.–04.07. – Wissenschaftssprache Deutsch

07.07. –
Text als Werkstück

17.07. – Deutsch regional

05.08. –
Translation Slam

26.08. –
Rhetorikseminar „Menschen bewegen oder Die Macht der Sprache“

08.10. – MACHT POLITIK SPRACHE ... verständlich?

08.10. – Sprache im Wandel:
Wie sieht unsere Sprache der Zukunft aus?

09.–10.10. –
PlurCur –  Implementierung von Gesamtsprachencurricula an Schulen

13.10. – Zweisprachiges Biel – Bienne bilingue. Deutsch und Französisch im Alltag einer Schweizer Stadt

15.10. – Wörterbücher im 21. Jahrhundert

16.10. – Die Sprache von Forschung und Lehre

16.10. –
Sprachberatung im Gesetzgebungsverfahren

03.11. – Wirtschaftsfaktor Sprache

04.11. – Geisteswissenschaften oder Humanities? Deutsch als Wissenschaftssprache

06.–07.11. – SPRACHE. MOBILITÄT. DEUTSCHLAND

07.11. – Das Fach Deutsch als Fremdsprache

13.11. – Abschlusspodium: Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

13.–14.11. – Zugang gestalten! Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe

14.11. –
Wissen – Sprache – Digital

19.11. –
Was ist uns unsere Sprache wert

21.11. –
Grenzenlose (Vor-)Lesefreude

27.11. – Exil und Sprache. Exilanten in Deutschland heute

27. und 28.11. – Medien und Minderheiten. Fragen der Repräsentation im internationalen Vergleich

28.11. – Deutsche Fachsprache als Standortvorteil für den wirtschaftlichen Erfolg

29.–30.11. – DEUTSCH 3.0 – Deutsch in Indien

01.12 – Die Deutschen und ihre Sprache

01.12 – Abschluss- veranstaltung

SPRACHE. MOBILITÄT. DEUTSCHLAND
Die Arbeitswelt im Wandel

6. und 7. November 2014
 
Konferenz
Palais in der Kulturbrauerei
Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin
Die demografische Entwicklung wird in den kommenden Jahrzehnten an Deutschland und Europa neue Herausforderungen stellen. Soviel ist unbestritten. Und auch dass dem prognostizierten Fachkräftemangel in Deutschland nur durch qualifizierte Zuwanderung begegnet werden kann, ist längst Konsens. Aber wie genau? Und was bedeutet die Abwanderung südeuropäischer Fachkräfte nach Deutschland für hiesige Arbeitgeber – und was für Südeuropa?

Berufliche Mobilität im 21. Jahrhundert, ein sich wandelndes Arbeitnehmerbild in der Gesellschaft und gelebte Willkommenskultur sind vieldiskutierte Konzepte. Welche Strategien und Prozesse notwendig sind, um diese praktisch umzusetzen, wie sich ausländische Arbeitnehmerinnen und –nehmer auf ihren Aufenthalt in Deutschland vorbereiten und welche Schlüsselfunktion das Erlernen der deutschen Sprache dabei spielt, soll auf der Konferenz „Sprache. Mobilität. Deutschland.“ aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Eine Konferenz mit u. a. Antoinette Primatarova (Centre for Liberal Strategies), Fernando Vallespín (Universidad Autónoma de Madrid), Almut Möller (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik), Swetlana Franken (Fachhochschule Bielefeld), Heribert Prantl (Süddeutsche Zeitung) sowie Aydan Özoğuz (Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration). Die Konferenzsprache ist Deutsch. Der Eintritt zur Fachkonferenz ist frei. Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir aber um Anmeldung vorab über das Onlineformular, spätestens bis zum 3. November 2014.

Weitere Informationen und das detaillierte Konferenzprogramm finden Sie unter: www.goethe.de/konferenz-mobilitaet.

Veranstalter


Lesen Sie auch die Dokumentation zu dieser Veranstaltung:

    PROJEKTSCHREIBER



    Die Projektschreiber bereiten die einzelnen Live-Veranstaltungen journalistisch auf und geben atmosphärische Einblicke.
    MEHR ...

    PROGRAMM DEUTSCH 3.0

    MEDIENPARTNER

    PARTNER