Dokumentation der gesamten Debattenreihe zu DEUTSCH 3.0

29.01. – ERÖFFNUNGS- VERANSTALTUNG

06.–07.02. – Deutsch als Wissenschafts- sprache

26.03. – Das mehrsprachige Klassenzimmer

28.03. – DEUTSCH 3.0 bei ZDF aspekte

29.03. – Sprache fördern in allen Fächern

seit Mai – Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

15.05. – Zwischen Alphabet und Algorithmus

15.–17.05. – Rolle und Positionierung des Deutschen

28.05. – Ursprung der Wissenschaftssprache Deutsch

16.06.–02.07. – Sprache im Laboratorium –
Sprache beobachten, messen, visualisieren

28.06. – DEUTSCH 3.0 – Perspektiven auf  und aus Österreich

02.–04.07. – Wissenschaftssprache Deutsch

07.07. –
Text als Werkstück

17.07. – Deutsch regional

05.08. –
Translation Slam

26.08. –
Rhetorikseminar „Menschen bewegen oder Die Macht der Sprache“

08.10. – MACHT POLITIK SPRACHE ... verständlich?

08.10. – Sprache im Wandel:
Wie sieht unsere Sprache der Zukunft aus?

09.–10.10. –
PlurCur –  Implementierung von Gesamtsprachencurricula an Schulen

13.10. – Zweisprachiges Biel – Bienne bilingue. Deutsch und Französisch im Alltag einer Schweizer Stadt

15.10. – Wörterbücher im 21. Jahrhundert

16.10. – Die Sprache von Forschung und Lehre

16.10. –
Sprachberatung im Gesetzgebungsverfahren

03.11. – Wirtschaftsfaktor Sprache

04.11. – Geisteswissenschaften oder Humanities? Deutsch als Wissenschaftssprache

06.–07.11. – SPRACHE. MOBILITÄT. DEUTSCHLAND

07.11. – Das Fach Deutsch als Fremdsprache

13.11. – Abschlusspodium: Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

13.–14.11. – Zugang gestalten! Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe

14.11. –
Wissen – Sprache – Digital

19.11. –
Was ist uns unsere Sprache wert

21.11. –
Grenzenlose (Vor-)Lesefreude

27.11. – Exil und Sprache. Exilanten in Deutschland heute

27. und 28.11. – Medien und Minderheiten. Fragen der Repräsentation im internationalen Vergleich

28.11. – Deutsche Fachsprache als Standortvorteil für den wirtschaftlichen Erfolg

29.–30.11. – DEUTSCH 3.0 – Deutsch in Indien

01.12 – Die Deutschen und ihre Sprache

01.12 – Abschluss- veranstaltung

Die Deutschen und ihre Sprache:
Die Rechtschreibung. Probleme, Befindlichkeiten und Perspektiven.

1. Dezember 2014
11:00 Uhr
Vortrag mit anschließendem Expertengespräch und Diskussion
Justiz- und Verwaltungszentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden
Raum 434
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Klagen über die deutsche Sprache sind schon so alt wie die Sprache selbst. Die Gesellschaft für deutsche Sprache hört innerhalb der Sprachberatung sehr viel über die Probleme und Befindlichkeiten und ist bemüht, mit Empfehlungen, Seminaren und vielen anderen Veranstaltungen auf diese einzugehen.

Darüber soll im Rahmen der Veranstaltung mit der Stadt Wiesbaden, mit der schon viele Jahre eine produktive Zusammenarbeit besteht und mit der Texte gemeinsam bearbeitet werden, anhand vieler konkreter Beispiele berichtet werden.

Gerade in Wiesbaden hat sich auch Konrad Duden mit einem Teilbereich, der Rechtschreibung, intensiv beschäftigt und bis heute wichtige Normen aufgestellt. Die Rechtschreibung wird daher ein thematischer Schwerpunkt der Veranstaltung sein.

Referenten
  • Monika Rubbel, Personaldezernat der Landeshauptstadt Wiesbaden
  • Dr. Lutz Kuntzsch, Gesellschaft für deutsche Sprache Wiesbaden
Veranstalter
Gesellschaft für deutsche Sprache

    PROJEKTSCHREIBER



    Die Projektschreiber bereiten die einzelnen Live-Veranstaltungen journalistisch auf und geben atmosphärische Einblicke.
    MEHR ...

    PROGRAMM DEUTSCH 3.0

    MEDIENPARTNER

    PARTNER