Grußwort der Präsidentin des Goethe-Instituts

Es ist mir eine Freude, Sie zu unserem Festival „Die Macht der Sprache“ vom 14. bis zum 16. Juni 2007 nach Berlin in die Akademie der Künste am Pariser Platz einladen zu dürfen.

Das Goethe-Institut hat gemeinsam mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und einer Reihe weiterer Partner das weltweite Projekt „Die Macht der Sprache“ entwickelt, dessen krönender Abschluss ein Festival in Berlin sein wird.

Mit einer Vielzahl von Projekten mit ganz unterschiedlichen Themen und Formaten haben wir in den vergangenen zwei Jahren Sprachen und ihre Macht in den Mittelpunkt der Betrachtung gestellt. Die weltweiten Projekte und deren thematische Resonanz werden nun gebündelt und fungieren als Impulsgeber für unsere Abschlussveranstaltung, das Festival „Die Macht der Sprache“.

Was hat Sprache mit Macht zu tun? Wie viele Sprachen braucht die Wissenschaft? Kann und sollte man Sprache schützen? Diesen und anderen Fragen werden wir auf dem Festival auf ganz unterschiedliche Art und Weise nachgehen.

Neben einem anregenden Programm mit spannenden Präsentationen und Informationen für ein breites themeninteressiertes Publikum wird das Festival auch Raum für einen wissenschaftlichen Fachkongress bieten. Zu den Themen „Mehrsprachigkeit und Identität“, „Sprachenpolitik“ und „Wissenschaft ist mehrsprachig“ wird es jeweils einzelne Sektionen geben. Daneben wird aber auch eine Vielzahl an speziell für das Festival initiierten Präsentationen, Podiumsgesprächen, Symposien und Vorführungen angeboten.

Das Festival „Die Macht der Sprache“ wird ein einzigartiges Forum für einen öffentlichen wie auch wissenschaftlichen Austausch bilden und ich würde mich sehr freuen zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland im Sommer in Berlin begrüßen zu dürfen.

Jutta Limbach
Präsidentin des Goethe-Instituts

    Eröffnungsansprache des Außenministers

    Die Macht der Sprache - Copyright: Initiative für deutsche Sprache, Fotograf: Marcel Mettelsiefen Die Eröffnungsansprache von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zum Festival "Die Macht der Sprache" in der Akademie der Künste in Berlin fand in der Presse viel Resonanz. Er betonte, wie wichtig das Thema Sprache und Sprachenlernen für den internationalen Austausch ist.
     Hier können Sie die komplette Rede lesen.

      Mitveranstalter

      „Stifterverband

      Projekt im „Jahr der Geisteswissenschaften“
      Jahr