Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Odunpazarı Modern Museum, Eskişehir

OMM
©NAARO

OMM (Odunpazarı Modern Museum)

Unser Ziel als OMM (Odunpazarı Modern Museum) ist es, als interkulturelle Schnittstelle zu fungieren, indem wir zeitgenössische Werke türkischer und internationaler Künstler*innen mit einer universellen Perspektive ausstellen und gleichzeitig unserer Pflicht nachkommen, unsere Sammlung zu erhalten, auszustellen und zu erweitern.
Wir wollen ein Knotenpunkt für Kunst werden, indem wir die Werke etablierter und aufstrebender Künstler*innen fördern, ausstellen und unterstützen. Wir möchten Projekte ins Leben rufen, die auf die Zeit abgestimmt sind und auf die Veränderungen reagieren, die Institutionen und Einrichtungen in der ganzen Welt erleben, und dabei mit der zeitgenössischen Kunst Schritt halten.
Unser Traum ist es, die Menschen in Eskişehir, einer der modernsten Städte Anatoliens, zusammenzubringen und dabei die Fähigkeit der Kunst zu nutzen, die Menschen zum Fragen und Nachdenken anzuregen und sie zusammenzubringen. Unser Ziel ist es, die lokale Bevölkerung mit moderner Kunst auf globaler Ebene vertraut zu machen und gleichzeitig Eskişehir durch die Architektur des Museums und die darin gezeigten Ausstellungen in der Welt bekannt zu machen.
Bei der Umsetzung dieser Plattform, die akademische und ethische Werte aufrechterhält, ist die OMM-Familie davon überzeugt, dass Kunst, Kultur und Gedankenfreiheit eine entscheidende Rolle für die Entwicklung einer Gesellschaft spielen. Unser Ziel ist es, der türkischen Kunst mit dynamischen Projekten, die unsere Ausstellungen ergänzen, eine neue Stimme und Perspektive zu verleihen, unserer Gemeinschaft neue Bildungsmöglichkeiten zu bieten und uns auf eine Zukunft voller Innovationen hinzubewegen.
Wir sind auf dem Weg, eine Plattform zu werden, die die Öffentlichkeit über lokale Werte informiert, universelle Rhythmen einfängt, spricht und zuhört, nährt, während sie produziert, und allen Kunstsparten Sichtbarkeit verschafft - eine Institution, in der kulturelle Unterschiede, unzensierter Dialog und unterschiedliche Perspektiven frei zum Ausdruck gebracht werden.

Bildungs- und Vermittlungsabteilung 

Mit den Bildungsprogrammen des OMM gestalten wir unsere Räumlichkeiten, unser Team und unsere Ressourcen so um, dass wir Bildungsmöglichkeiten für jedermann anbieten und gleichzeitig unsere Sammlung und Ausstellungen für die Besucher*innen zugänglich machen. Das ganze Jahr über bietet das OMM mit einer Reihe von Führungen für Kunstinteressierte jeden Alters, Künstlertreffen, Workshops, Seminaren und verschiedenen Aktivitäten Möglichkeiten zum Lernen und Experimentieren.
Das OMM möchte Besucher*innen mit unterschiedlichen Interessensschwerpunkten ermutigen, ihre Beweggründe für den Museumsbesuch zu entdecken, sich durch Kunst auszudrücken und mit neuen Fragen und Perspektiven zurückzukehren. Ein besonderes Ziel ist es, Kindern und jungen Erwachsenen den Museumsbesuch zur Gewohnheit zu machen, damit sie lernen, Museen als einen Ort für alle zu nutzen, die Bedeutung der Anerkennung und des Schutzes des kulturellen Erbes zu verstehen, ihre Fähigkeit zu entwickeln, sich Informationen zu beschaffen, indem sie die richtigen Fragen stellen, verschiedene Disziplinen innerhalb der Kunst kennenzulernen und sich selbst auf vielfältige Weise zu ermutigen, eigene Lösungen, Ideen und Werke zu schaffen. Durch die Sprache der Kunst lädt das OMM junge Museumsbesucher*innen dazu ein, verschiedene Ideen zu hören und sie mit ihrem eigenen Wissen, ihrer Kreativität und ihrer Interpretation abzugleichen, was es ihnen schließlich ermöglichen würde, diese neuen Ideen in der Gesellschaft zum Ausdruck zu bringen.
Ausführliche Informationen zu den Museums- und Online-Führungen und -Erlebnissen, die auf der Plattform OMM Education Programmes zur Verfügung stehen, finden Sie auf unserer Webseite. Die Plattform bietet Workshops, Seminare, geführte Ausstellungsbesuche und Künstlerbegegnungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.


Webseite: https://www.omm.art/en/
 

Top