Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Syn-Energy 2019
Lyriksymposium

  • Syn-Energy
  • Syn-Energy
  • Syn-Energy
  • Syn-Energy
  • Syn-Energy

Podiumsgespräche - Lesungen & Performance

Anknüpfend an das griechisch-deutsche Literaturfestival (17. bis 21. Oktober 2018) in Berlin lud das Goethe-Institut Athen in Kooperation mit der Lettrétage Berlin und Diablog zu einer Fortsetzung der Veranstaltung unter dem Titel „Syn-Energy Athen-Berlin“ ein. Bestehend aus Podiumsgesprächen, Lesungen und Performances bot die Veranstaltung eine perspektivenreiche Auseinandersetzung mit der Vermittlung von Lyrik im digitalen Zeitalter.

Syn-Energy

#Insta_Poesie

Brauchen wir noch Gedichte im digitalen Zeitalter? Andrea Schmidt (DE), Linde Nadiani (DE), Yiannis Baskozos (GR) und Nestoras Poulakos (GR) sprachen über die neue technische Möglichkeiten, um weitere Räume für die Lyrik zu erobern. Elena Pallantza führte durch die Diskussion.

#Poesie_Live

Wie tritt Lyrik aus dem literarischen Schneckenhaus? Unter der Moderation von Michaela Prinzinger unterhielten sich Dalibor Marković (DE), Martina Hefter (DE), Iana Boukova (GR) und Jorgos Kartakis (GR) über den internationalen Trend, das geschriebene Wort in ein gesprochenes zu verwandeln, es mit Bewegungen, Tanz, Klängen, Bildern und Übersetzungen mehrdimensional zu gestalten. 

Anschließend:

Lesungen und Performances

präsentiert von Danae Sioziou.

 

Partner


Litrix
Diablog Lettretage

Top