Trang Ha

Neue Musik 2019 © Goethe-Institut Hanoi

Vietnamesische Autoren

Du Nguyen © Du Nguyen DU NGUYEN Hai Yen © Hai Yen HAI YEN Linh Ngo © Linh Ngo LINH NGO Maik Cay © Maik Cay MAIK CAY
       
Nguyen Hoang Quyen Photo by Yen Duong NGUYEN HOANG QUYEN Trang Ha © Trang Ha TRANG HA Truong Quy Photo by Nick M. NGUYEN TRUONG QUY  

Trang Ha

Trang Hạ ist Schriftstellerin, Marathonläuferin, Sozialaktivistin und Kommunikationsberaterin mit Sitz in Hanoi. Sie ist Autorin zahlreicher Bestseller-Romane und Kurzgeschichtensammlungen und hat viele Romane und Geschichten aus dem Chinesischen erfolgreich übersetzt. Ihre Arbeit dreht sich um den Status von Frauen in der Gesellschaft, die LGBT-Gemeinschaft, das Familienleben und das Streben nach Status und Glück junger Vietnamesen. Sie erwarb einen Bachelor-Abschluss an der Universität für Fremdsprachen in Hanoi und einen Master of Communications in Taiwan.

Trang Ha wurde 1975 in Hanoi geboren und repräsentiert eine Generation von Vietnamesen, die nach dem Krieg geboren wurde und im Kontext eines sich schnell verändernden Vietnam aufwuchsen. Unter der Marktwirtschaft und der Öffnung des Landes für die Welt wurden soziale Werte dramatisch neu definiert. Trang Has Generation besteht aus denen, die in einer traditionellen Familie leben, während sie in einer pragmatischen, modernisierenden Gesellschaft konkurrieren.

Während ihrer zwanzigjährigen Tätigkeit im Kommunikationsbereich und ihrer langjährigen Tätigkeit als Journalist hat Trang Ha eine vergleichende Perspektive zwischen dem Leben in Vietnam und im Ausland und zwischen den Bedingungen von Frauen in Vietnam und Frauen in anderen Teilen der Welt gewonnen. Trang Ha hat vietnamesische Frauen aktiv dazu aufgerufen, sich von einem abhängigen Lebensstil und altmodischen, einschränkenden, patriarchalischen Werten zu lösen. Trang Has Schriften sprechen sich aus für progressive, finanziell und emotional unabhängige Frauen aus, die ihre eigene Meinung über das Leben haben. Im Jahr 2015 lösten ihre Statements, Zeitschriftenartikel und Publikationen Millionen von Diskussionen über soziale Medien in Vietnam aus, als sie Frauenrechte forderte und die Selbstsucht vietnamesischer Männer kritisierte. UN Women wählte sie 2015 als Botschafterin der "He for She" -Kampagne in Vietnam aus.

Im Jahr 2017 erscheint Trang Ha in der vietnamesische Forbes-Liste von "Vietnams 50 einflussreichsten Frauen" auf.

Im Jahr 2018 ist Trang Ha die erste Vietnamesin, die den Boston Marathon lief.

Trang Has Facebook Fanpage: 470.000 Abonnenten

8/2017- 5/2018: Trang Ha moderiert 39 Fernsehsendungen auf dem HTV 7 Kanal - sonntags 10:45: moderierte sie eine Frauen-Talkshow über "einen Heimwerker".

Bibliographie

Ausgewählt Publikationen:
  • Drehbuch „Xin lỗi, em chỉ là…” [„Es tut mir leid, du bist nur …”] – Hòa Bình Theater, Ho Chi Minh City 2010
  • Kurzgeschichtensammlung „Tình khúc” [„Liebeslieder”] – Jugendverlag 1995
  • Kurzgeschichtensammlung „Những đống lửa bên vịnh Tây Tử” [ „Das Feuer am Golf von Xiziwan” ] – Schriftstellervereinigung Verlag 2007
  • Roman „Chuyện kể dưới ngọn đèn đường” [„Unter dem Straßenlicht erzählte Geschichten” ] Frauenverlag 2010
  • Kurzgeschichten „Đàn bà ba mươi” [„Dreißigjahrige Frau“] – Frauenverlag 2010
  • Kurzgeschichten „Đàn ông không đọc Trang Hạ” [„Männer lesen Trang Ha nicht”] – Literatur Verleger 2012
  • Kurzgeschichten „Rãnh ngực và tiệc đêm” [„Dekolleté und die Nachtfeier”] – Epoch Verleger 2012
  • Ebook: Kurzgeschichten „Người đàn ông quỳ cuối giường” [„Der am Bettende kniende Mann ”] 2011; Geschichte “Làng trong phố” [„Dorf in der Stadt”] 2011, veröffentlicht auf Pavibook und Viettel Mbook.
  • Kurzgeschichten „Tình nhân không bao giờ đòi cưới“ [„Die Liebende besteht niemals auf eine Hochzeit] – Frauenverlag 2014
  • Roman „Chồng xứ lạ” [„Die vietnamesische Braut”] – Frauenverlag 2016
  • Kurzgeschichten “Giang hồ chỉ vừa đủ xài” – Jugendverlag 2017
Übersetzungen von Romanen und Geschichten aus dem Chinesischen:
  • „Nàng Hằng Nga” [„Hang Nga Dame”]– 2 Bände, Trẻ Verlag 2000
  • „Xin lỗi, em chỉ là con đĩ” [„Entschuldigung, du bist nur eine Prostituierte”] –Schriftstellervereinigung Verlag 2007
  • „Mẹ điên” [„Verrückte Mutter”] – Frauenverlag 2008
  • „Lỡ tay chạm ngực con gái” [„Unabsichtlich die Brust eines Mädchens berührt”] – Frauenverlag 2009
  • „Sợi dây tình yêu” [„Der Liebesfaden”] – Epoch Verlag 2012
  • Ebook „Nghèo đói là trường đại học lớn nhất” [„Armut ist das größte Universität”], 2014
Literaturauszeichnungen
  • Hương Đầu Mùa 1993, Hoa Học Trò Magazin,
  • Văn học tuổi Hai Mươi 1995, Tuổi Trẻ Magazin and Trẻ Verlag,
  • Tác phẩm tuổi xanh 1998, Tiền Phong Magazin,
  • Schriften für die Jugendkampagne 2004, Schriftstellervereinigung und Thanh Niên Verlag,
  • Von den Lesern gewählte, beliebteste Autorin 2012, Fahasa
  • Von den Lesern gewählte, beliebteste Autorin 2014, Tiki.vn
Website und soziale Medien (in Vietnamesisch)
Facebook.com/blogTrangHa
trangha75@gmail.com 

My husband had a mistress who was a few years younger than himself.

The first six months in Taipei, I fancied my life had turned a new page — the early morning walks, the breakfasts together. My husband drove me all over the central part of the island. He appeared a caring and thoughtful man. He found addresses of families with Vietnamese wives to take me to visit, just so I wouldn’t be too sad. He showed off his young wife everywhere, stressing that she had graduated from university, she was not the kind of girl to be married through an agency, he did not have to spend a single dime on her!
Sometimes, Than’s joy was my misgiving.

In Vietnam, the only thing I knew how to do was to study. In Taiwan, I had to learn how to be a wife. Than wholeheartedly taught me everything, from kitchen chores to grocery shopping to tidying up the house. In Vietnam, the women revolved round and round around men. They were always afraid they could not keep up with the demands of the male sex. I saw for the first time in my whole life a man like Than who mopped the floor, took the trash out, went grocery shopping, cooked and ironed clothes. Only in Taiwan did I see men going out to buy sanitary pads for women.

But Than didn’t like to buy sanitary pads for me, not because he hesitated, but because he kept urging me, get pregnant, oh dear, get pregnant.