Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“

  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Kai Uwe Oesterhellweg

  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Kai Uwe Oesterhellweg

  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © PASCH-net

  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Kai Uwe Oesterhellweg

  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Keller

  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © PASCH-net

  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Jens Sauerbrey

Die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) verbindet ein weltumspannendes Netz von mehr als 2.000 PASCH-Schulen mit besonderer Deutschlandbindung. Das Goethe-Institut betreut rund 600 PASCH-Schulen in den nationalen Bildungssystemen von über 100 Ländern.

Im Februar 2008 rief das Auswärtige Amt die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) ins Leben. PASCH wird vom Auswärtigen Amt koordiniert und gemeinsam mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz umgesetzt.

Leitgedanken und Ziele

Vier Leitgedanken bestimmen die Ausrichtung von PASCH:
  • Perspektiven durch Bildung,
  • Horizonterweiterung durch Mehrsprachigkeit,
  • Zugang zu Sprache und Bildung und
  • gemeinsames Angehen von Zukunftsproblemen als internationale Lerngemeinschaft

PASCH-Schulen in
Subsahara-Afrika

PASCH-Schulen 2300 x 1000 © © Goethe-Institut Johannesburg PASCH-Schulen 2300 x 1000 © Goethe-Institut Johannesburg
Top