Forschungsprojekt Masterclass Geschichte

Kamerun 1914. Karte von M. Moisel (Auschnitt)
CC-BY-ND-SA
  • 11. Oktober 2019

  • Provenienzforschung, Koloniales Erbe, Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

  • Jaunde (Kamerun)

Das Goethe-Institut bereitet junge kamerunische Historiker*innen auf die Erforschung der Akten der deutschen Kolonialverwaltung im Nationalarchiv in Jaunde vor.
 
Mit einer „Masterclass Geschichte“ bereitet das Goethe-Institut Kamerun junge Historiker*innen und andere Fachleute darauf vor, die Akten der deutschen Kolonialverwaltung im Nationalarchiv in Jaunde zu erforschen.
 
Die kamerunischen Wissenschaftler*innen erhalten in einer vom Goethe-Institut organisierten Masterclass Deutschunterricht, Kenntnisse im Lesen von alten deutschen Handschriften, Überblicksvorlesungen zur Kolonialgeschichte und bearbeiten ein bestimmtes Thema, das sie im Vorfeld einreichen. Perspektivisch wird das Projekt in Zusammenarbeit mit der Universität Yaounde I zu Forschungsstipendien für Doktorand*innen ausgeweitet.
 
Als Voraussetzung für die wissenschaftliche Auswertung des deutschen Bestandes organisiert das deutsche Bundesarchiv gemeinsam mit dem Goethe-Institut Kamerun, die bislang ungeordneten und dem Verfall überlassenen 7.000 Akten der deutschen Kolonialverwaltung zu sichern, die im kamerunischen Nationalarchiv lagern. Seit März 2017 wird der deutsche Bestand nicht nur physisch gesichert, sondern auch gesichtet, neu geordnet, registriert und archiviert. Nach und nach werden die Akten digitalisiert und als Bestand des Bundesarchivs auch am Goethe-Institut Kamerun online zugänglich gemacht.
 
Beteiligte Expert*innen:
 

Dr. Esther Olembe, Leiterin Nationalarchiv Kamerun
Dr. Wolfgang Stein, ehemaliger Archivdirektor des Bundesarchivs

Weiterführende Links:

Kurs des Goethe-Instituts Kamerun zum Lesen alter deutschsprachiger Texte
 
Akten des Reichskolonialamtes online beim Bundesarchiv der Bundesrepublik Deutschland
 
Relevanter Artikel:

Erzwungene Dekolonisierung: Mit Unterzeichnung des Versailler Vertrags verzichtete Deutschland auf Kolonien