Das Leben im Quantenzustand

Eine neue Initiative des Goethe-Instituts mit dem Ziel den Dialog rund um die Nutzung von Quantentechnologien in der heutigen Gesellschaft aus der Perspektive der Kunst zu fördern.

Living in a quantum state Key Visual mischen Was genau ist Quantencomputing und wie wird es unser alltägliches Leben beeinflussen?

Im Rahmen von fünf hybriden Veranstaltungen in Berlin, Dublin, London, San Francisco und Peking wird Living in a Quantum State ein globales Publikum in die Debatte einbeziehen und wichtige ethische und umweltrelevante Fragen zum Quantencomputing stellen. Das Projekt untersucht die Rolle der Zivilgesellschaft bei der Regulierung aufkommender Quantentechnologien und wie uns Kunst dabei unterstützen kann, diese wichtigen wissenschaftlichen Fortschritte zu vermitteln und zu verstehen

Im Laufe der kommenden Monate werden im Rahmen von „Das Leben im Quantenzustand“ immer wieder Interviews und Artikel über Quantentechnologien veröffentlicht – unter anderem mit Beiträgen von Expert*innen auf diesem Gebiet. Zudem werden weitere hybride Veranstaltungen in Dublin, London, San Francisco und Beijing angekündigt. In unserem Newsletter werden Sie als Erste über Events informiert und bekommen die Möglichkeit sich dafür anzumelden. Um nichts zu verpassen, können Sie uns auch auf Instagram folgen oder unserer Meetup-Gruppe beitreten.

In der Zwischenzeit laden unsere Artikelserien und Expert*innenempfehlungen dazu ein, mehr über Quantentechnologien zu erfahren.

Melden Sie sich!

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, wenn Sie Fragen oder Kommentare haben oder bei diesem Projekt mit uns zusammen arbeiten wollen.

Projektleitung
Gosia Cabaj, Leiterin der Informationsarbeit Nordwesteuropa, Goethe-Institut London
gosia.cabaj@goethe.de

Projektkoordination
Anna Job, Kommunikations- & Projekt-Koordination, Goethe-Institut Dublin
anna.job@goethe.de

Projektpraktikantin
Marlene Klann, Goethe-Institut Dublin
marlene.klann.extern@goethe.de