Anna-Lindh Stiftung

Das Goethe-Institut leitet das deutsche Netzwerk der Anna-Lindh-Stiftung

2005 wurde die Euro-mediterrane Anna-Lindh-Stiftung für den Dialog zwischen den Kulturen in Alexandria gegründet. Sie hat den Auftrag, den interkulturellen Dialog im Rahmen der Euromed-Zusammenarbeit, das heißt zwischen den Ländern der Europäischen Union und den übrigen Anrainerstaaten des Mittelmeeres zu fördern.

Die Stiftung versteht sich als ein Netzwerk der Netzwerke, in dem mittlerweile über 4.000 Mitgliedsorganisationen in 43 Mitgliedstaaten zusammengeschlossen sind, die sich über ihre Arbeit austauschen und gemeinsame Projekte durchführen.

In jedem Mitgliedstaat wird das Netzwerk von jeweils einem Partner koordiniert. Diese Aufgabe hat in Deutschland das Goethe-Institut, die es sich mit einem weiteren Partner aus dem Netzwerk teilt, zurzeit das ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).