Dazugehören

 

Ultras sind keine Hooligans

Ultras sind keine Hooligans

Hooligans missbrauchen das Umfeld von Fußballspielen gezielt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Das Spiel dient lediglich als Anlass. Zum Teil verabreden sich Hooligans sogar mit anderen Hooligangruppen zu Schlägereien an neutralen Plätzen, da im Stadion selbst die Polizeipräsenz hoch ist. Zwar akzeptieren auch viele Ultra-Gruppierungen Schlägereien und Krawalle zur Durchsetzung ihrer Interessen. Im Gegensatz zu den Hooligans steht aber bei den Ultras der Sport im Vordergrund.

Wer oder was sind Ultras?

Die Ultras sind fanatische Anhänger ihres Klubs: Fußballverrückte. Neben der lautstarken Unterstützung ihrer Mannschaft durch Gesänge und Trommeln machen die Ultras im Stadion auch durch Fahnenmeere, Konfettiregen aber auch durch bengalische Feuer auf sich aufmerksam. Vor allem für den Einsatz von Pyrotechnik – in Deutschland verboten – werden die Ultras oft kritisiert.

Wer oder was sind Ultras?

Die Ultras sind fanatische Anhänger ihres Klubs: Fußballverrückte. Neben der lautstarken Unterstützung ihrer Mannschaft durch Gesänge und Trommeln machen die Ultras im Stadion auch durch Fahnenmeere, Konfettiregen aber auch durch bengalische Feuer auf sich aufmerksam. Vor allem für den Einsatz von Pyrotechnik – in Deutschland verboten – werden die Ultras oft kritisiert.