Johann Wolfgang von Goethe: Biografie


Geboren am 28. August 1749 in Frankfurt/Main
Gestorben am 22. März 1832 in Weimar


1765 Student in Leipzig; Kunstunterricht bei Oeser

1770 Studium in Straßburg; Bekanntschaft mit Friederike Brion

1772 Mitarbeit an den Frankfurter Gelehrten Anzeigen; Bekanntschaft mit Charlotte Buff und Kestner

1775 Begegnung mit Anna Elisabeth Schönemann („Lili“); Reise in die Schweiz; Einladung an den Weimarer Hof von Herzog Carl August

1776 Geheimer Legationsrat des Herzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach

1777 Harzreise im Winter

1779 Leitung des Weimarer Straßenbauwesen; Ernennung zum Geheimen Rat

1780 Aufnahme in die Weimarer Freimaurerloge Anna Amalia zu den drei Rosen

1782 Erhebung in den Adelsstand; Übernahme der Finanzverwaltung

1783 Zweite Harzreise

1784 Dritte Harzreise; Entdeckung des Zwischenkieferknochens am menschlichen Schädel

1785 Erste Reise nach Karlsbad

1786 - 1788 Zweite Reise nach Karlsbad mit Frau von Stein; Italienreise; Bekanntschaft mit Heinrich Tischbein und Angelika Kaufmann in Rom

1788 Rückkehr nach Weimar; erste Begegnung mit Christiane Vulpius

1789 Geburt des Sohnes Carl August

1792 Bezug des Hauses am Frauenplan; Teilnahme an der Campagne in Frankreich (Kanonade von Valmy)

1793 Teilnahme an der Belagerung von Mainz

1794 Mitarbeit an den Horen

1795 Beginn der Freundschaft mit Schiller

1801 Gründung der Mittwochgesellschaft

1804 Ernennung Goethes zum Wirklichen Geheimen Rat

1806 Eheschließung mit Christiane Vulpius (gest. 1816)

1808 Audienz bei Napoleon

1814 Begegnung mit Marianne von Willemer in Frankfurt

1815 Staatsminister

1823 Begegnung mit Ulrike Levetzow in Marienbad



Johann Wolfgang von Goethe im Bibliothekskatalog

Recherchieren Sie im Katalog, was in der Bibliothek des Goethe-Instituts Athen an Titeln von Johann Wolfgang von Goethe vorhanden ist.