Susanne Schuboth

1961 in Zerbst geboren. Nach Abschluss des Studiums an der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin arbeitete sie als Bühnen- und Kostümbildassistentin an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, wo auch zwischen 1987 - 1992 die ersten eigenen Arbeiten entstehen. 1992 gründete sie gemeinsam mit Bert Neumann und Leonore Blievernicht das LSD Grafikbüro und beteiligte sich an der Erarbeitung des neuen Erscheinungsbildes der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz unter Frank Castorf. Seit 1992 ist sie als freie Bühnen- und Kostümbildnerin tätig. Sie verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Regisseur Andreas Kriegenburg. Neben der Arbeit als Bühnen- und Kostümbildnerin erarbeite sie das Gestaltungskonzept "Halt.- Los" im Rahmen der Autorentheatertage vom Schauspiel Hannover (1999/2000), Foyer und Eröffnungsgestaltung für das Thalia in der Gauss.Straße (2000/2001), sowie die Grundeinrichtung der Spielstätte schmidtstraße 12 für das schauspielfrankfurt (2003/2004) unter der Leitung von Armin Petras.