Marjolijn van Heemstra

Marjolijn van Heemstra

*1981 in Amsterdam

Marjolijn van Heemstra studierte Religion, Medien- und Kulturwissenschaften sowie Arabisch an der Universität Amsterdam. Ihr erstes Stück „Astronaut“ wurde 2004 am Amsterdamer Frascati Theater uraufgeführt. Häufig inszeniert sie ihre Werke selbst, zuletzt „Het Meer“ ebenfalls am Frascati, über „das ‚Mehr’, das zwischen Himmel und Erde existiert, das mysteriöse Etwas, das Löffel verbiegt, kaputte Uhren ticken und Träume wahr werden lässt“ („Amsterdam Weekly“). Marjolijn van Heemstra arbeitet auch als Dramaturgin und schreibt regelmäßig Kolumnen für verschiedene holländische Magazine und Zeitschriften. Schwerpunkt ist das Thema „alltägliche Integration“. Mit Hanina Ajarai veröffentlichte sie 2006 den Interviewband „Land van werk en honing“ (Das Land, wo Milch und Honig fließt): sieben Porträts von marokkanischen Müttern, die in die Niederlande übergesiedelt sind).

    2012   deutschenglish