Internationale Deutscholympiade, 3.–16. August 2014, Frankfurt am Main

Weltkarte
Europa Algerien Afghanistan Brasilien China Finnland Indien Indonesien Iran Island Japan Kanada Kamerun Kasachstan Kenia Neuseeland Russland Südafrika Tadschikistan USA Usbekistan Vietnam Albanien Armenien Aserbaidschan Belarus Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Estland Georgien Irland Libanon Kroatien Lettland Litauen Mazedonien Moldau Niederlande Polen Rumänien Russland Serbien Slowakei Slowenien Tschechien Türkei Ungarn Zypern

Die Gewinner aus Island

Was passierte vor Ort? Wer hat den nationalen Wettbewerb gewonnen?

Island

© Goethe-Institut Kopenhagen
Die Gewinner in ihrer Schule

Das Goethe-Institut Kopenhagen hat mit Hilfe von Onlinetests die beiden Landessieger aus Island ermittelt. In Island wurden die ersten beiden Plätze auf Niveau A2 mit der Teilnahme an der IDO in Frankfurt belohnt. In Island ist Deutsch dritte Fremdsprache und die Schüler erreichen A2-Niveau. Es gibt für die IDO sogar eine eigene Website:

www.ido-skandinavien.de

Die Gewinner wurden in ihrer Schule von der Rektorin geehrt und bekamen in der Residenz des Deutschen Botschafters ihre Urkunden und ein Buchgeschenk überreicht.

© Goethe-Institut Kopenhagen
In der Residenz des Deutschen Botschafters in Kopenhagen gab es die Urkunden.