Magazin

Magazin
Wael Kadour | Foto (Ausschnitt): privat

Theatermachen während der syrischen Revolution – Wael Kadour im Gespräch

Der aus Syrien stammende Theaterautor und Dramaturg Wael Kadour bringt in seinen Stücken die syrische Realität und sozialen Spannungen zur Sprache, die im Mittleren Osten greifbar sind. Nachdem er 2015 als Flüchtling nach Frankreich kam, ist er heute in französischen, deutschen und internationalen Projekten engagiert. Mehr ...

    Europa und die Herausforderungen der neuen Migration – Interview mit der Islamwissenschaftlerin Mona Siddiqui

    Mona Siddiqui, britisch-pakistanische Islamwissenschaftlerin an der Universität Edinburgh; Foto: privat
    Teile Europas sehen in den neuen Migranten eine Gefahr für seine säkulare und liberale Identität. Die britisch-pakistanische Islamwissenschaftlerin Mona Siddiqui von der Universität Edinburgh hält den Kontinent dennoch für genügend gefestigt, um der zunehmenden islamfeindlichen Rhetorik Paroli zu bieten. Mit ihr sprach Claudia Mende.

    Arbeitsmigration – Neustart mit Hürden

    Am Arbeitsplatz | Foto: © fotolia/auremar
    Viele Jugendliche aus dem südlichen Europa haben in Deutschland eine Ausbildung begonnen – auch mit deutscher Förderung. Was ist aus den „neuen Arbeitsmigranten“ geworden?

    Bessere Noten ohne Kopftuch – Diskriminierung in der Schule

    Nicht alle sind gleich: Oft werden Kinder mit Migrationshintergrund in der Schule diskriminiert | Foto (Ausschnitt): © Gorilla/Fotolia
    Alle Kinder sollen in der Bildung die gleichen Chancen haben – das klingt gut. In der Realität aber sind viele Schüler mit Migrationshintergrund von Diskriminierung betroffen. So wollen Berliner Initiativen das ändern.

    Ideen zur Integration – Geflüchtete an deutschen Schulen

    Migrationsforscher Aladin El-Mafaalani | Foto (Ausschnitt): © creativecommons.org
    Noch tun sich manche Schulen in Deutschland schwer damit, Flüchtlinge zu integrieren. Migrationsforscher Aladin El-Mafaalani erläutert im Interview, woran das liegt – und was verbessert werden kann.

    Collecting Europe – Auf den Straßen schwindet die Zuversicht

    Die schottisch-indische Künstlerin Jasleen Kaur hat neben elf anderen Kunstschaffenden aus der Zukunft auf das heutige Europa geschaut. | Foto: Jenny Lewis
    London war immer eine weltoffene Stadt. Heute schotten mehr und mehr Briten sich ab. Von einem grenzenlosen Europa und Vielfalt wird fast nur noch im Museum geträumt.

    Die Grenze – Zwischen hier und dort, mir und dir

    Besucherinnen und Besucher der Ausstellungseröffnung in Moskau. | Foto: Alexey Kubasow
    Grenzen sind Teil eines jeden Lebens – wer zieht und definiert sie? Wann schränken sie uns ein und wann sind sie wichtig? Das Goethe-Institut sucht mit der Wanderausstellung „Die Grenze“ in künstlerischen Auseinandersetzungen Antworten auf diese Fragen. Hier geben beteiligte Künstlerinnen und Künstler Einblicke in ihre Reflexionen und Werke.

    Literaturtransport: „Mein Buch – mein Lehrer“

    „Mein Buch – Mein Lehrer“ versorgt Kinder an Schulen, in Gemeindezentren und Flüchtlingsunterkünften in ganz Libanon mit Bilder- und Lesegeschichten. | Foto: Mwafak Maklad
    Mit Literatur Leselust wecken: Durch das Projekt „Mein Buch – Mein Lehrer“ des Goethe-Instituts Libanon in Kooperation mit Orienthelfer e.V. wurden im Januar und Februar diesen Jahres 33.000 Bücher kostenlos an Kinder im Libanon verteilt, die von Flucht betroffen sind.

    Interkulturelles Lehren und Lernen – Interkulturelle Lernprozesse neu gedacht

    Kulturen sind keine klar abgrenzbaren Netzwerke. | © vege - Fotolia.com
    Kulturen sind nicht klar voneinander abgrenzbar und in sich nicht homogen. Vielmehr definieren sie sich über dynamische Beziehungen zu und Interaktionen zwischen Personen. – Was bedeuten diese neuen Erkenntnisse für die Konzeptualisierung interkultureller Lernszenarien?

    Sinus-Jugendstudie 2016 – Diversität gehört dazu

    Zugehörigkeit in einer komplexer gewordenen Welt | Foto (Ausschnitt): oneinchpunch - Fotolia.com
    Alle vier Jahre untersucht das Sinus-Institut in einer Studie, wie junge Menschen in Deutschland ticken. Mitherausgeberin Silke Borgstedt über eine Generation zwischen Pragmatismus, Offenheit und dem Wunsch nach Zugehörigkeit.

      goethe.de/einfachhoeren

      Lustige Geschichten von Pferden, Hexen und Fußballern – auf Arabisch vorgelesen und als Podcast zum Herunterladen und überall anhören!

      goethe.de/wohin

      Wohin? 21 Fragen zu Flucht und Migration

      goethe.de/willkommen

      Deutschlernen für Flüchtlinge

      Ankommen-App

      Ein Wegbegleiter für Ihre ersten Wochen in Deutschland

      Mein Weg nach Deutschland

      Videos und Sprachübungen für Deutschlerner