Arbeit

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)

Institution Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
Ort Berlin
Themen Entwicklungstendenzen, Anpassungsprobleme und Innovationschancen moderner Gesellschaften
Ausrichtung sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung
Gründung 1969 (als gemeinnützige GmbH)

Copyright: David Ausserhofer Das WZB ist Europas größtes sozialwissenschaftliches Institut. Rund 150 deutsche und ausländische Wissenschaftler betreiben hier problemorientierte Grundlagenforschung, die oft langfristig angelegt und meist international vergleichend durchgeführt wird.

Ökonomen, Soziologen, Politologen, Rechtswissenschaftler und Historiker erforschen Entwicklungstendenzen, Anpassungsprobleme und Innovationschancen moderner Gesellschaften. Das WZB konzentriert sich auf Problemfelder, die die Gesellschaft in besonderer Weise berühren. Im Zentrum steht die Frage, inwieweit gesellschaftliche und staatliche Institutionen Lösungsmöglichkeiten für diese Probleme schaffen können. Das WZB wird durch den Bund und das Land Berlin finanziert. Es ist Teil der Leibniz-Gemeinschaft und kooperiert eng mit den Berliner Universitäten.
Links zum Thema