Internationales Forum beim Theatertreffen

Das Internationale Forum ist ein zweiwöchiges Stipendienprogramm des Theatertreffens der Berliner Festspiele, mit dem Künstlerinnen und Künstler des Theaters aus allen Teilen der Welt gefördert werden. Als kreatives Experimentierfeld und utopischer Denkraum stiftet es einen performativen und diskursiven Austausch im internationalen Kontext und ist darum bemüht, hybride Räume zu öffnen, in denen sich Grenzen zwischen darstellender und bildender Kunst sowie der Wissenschaft verflüssigen. Die Beschäftigung mit Formen internationaler Kollaboration ist prägend für die Zusammenkunft der Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Theatermacherinnen und Theatermacher bis 35 Jahre können sich bis zum  8.Dezember 2019 um ein Stipendium bewerben

Programm

Das Theatertreffen findet statt vom 1. – 17. Mai 2020.

Das Internationale Forum eröffnet am Freitag, 1. Mai 2020 gegen 18 Uhr
und endet am Sonntag, 17. Mai 2020 (Abreisetag ist der Montag der 18. Mai 2020).

Das Programm des Internationalen Forums basiert auf insgesamt vier Schwerpunkten:

  • Lectures der Stipendiat*innen
  • Besuch der Vorstellungen der zumTheatertreffen eingeladenen Inszenierungen und ausgewählter Veranstaltungen des Stückemarkts
  • Exklusives theaterpraktisches Programm durch Workshops mit erfahrenen Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Arbeitsgruppen zu ästhetischen und inhaltlichen Fragen
  • Theatertheoretisches Programm im Austausch mit internationalen Theaterschaffenden, Fachpublikum, und externen Experteninnen und Expert*innen im Rahmen diskursiver Veranstaltungen des Theatertreffens
  • Vernetzungsprogramme, die die nationale wie internationale Vernetzung der Künstler*innen untereinander und mit Kulturinstitutionen fördern (Work Café, Open Spaces, Empfang des Goethe-Instituts)
  • Exkursionen in die vielseitige Berliner Kulturlandschaft wie Museumsbesuche und Vorstellungsbesuche an Berliner Theatern

Das Stipendium umfasst in der Regel
  • sämtliche Kosten für die Teilnahme am Programm
  • Eintrittskarten für die gemeinsam besuchten Vorstellungen (Theatertreffen, Stückemarkt, ggf. weitere Berliner Vorstellungen)
  • Reisekosten (abhängig vom Herkunftsland, günstigste Reisemöglichkeit Vollübernahme/ Zuschuss/ keine Reisekostenerstattung)
  • Unterkunft im Hotel mit Frühstück
  • teilweise Verpflegung, anoonsten Tagegeld nach Bundesreisekostengesetz
Die Bewerber sollten
  • nicht älter als 35 Jahre sein
  • dauerhaft professionell künstlerisch im Theater arbeiten
  • über den gesamten Zeitraum (1. – 17. Mai 2020) teilnehmen können
  • über Kenntnisse der deutschen Sprache (Nachweis B2) verfügen. Ausnahme: Teilnahme von nicht-deutsch-sprechenden Künstlerinnen und Künstler ist ausschließlich auf Vorschlag eines Goethe-Instituts und bei entsprechend sehr guten englischen Sprachkenntnissen möglich.
Künstlerinnen und Künstler können sich aus allen Teilen der Welt bewerben. Sie reichen ihre Bewerbung über unterschiedliche Institutionen ein. Entscheidend ist, wo sie ihren aktuellen Arbeitsschwerpunkt haben.

Bewerbungsschluss Internationales Forum: 8. Dezember 2019

I. Deutschland - Österreich
Künstlerinnen und Künstler mit einem aktuellen Arbeitsschwerpunkt in Deutschland und Österreich bewerben sich direkt bei den Berliner Festspielen.

Bewerbungen per E-Mail:
internationales-forum-bewerbung@berlinerfestspiele.de


II. Schweiz
Künstlerinnen und Künstler mit Arbeitsschwerpunkt in der Schweiz bewerben sich über die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.
Die Bewerbung muss über das Gesuchsportal:
Gesuchsportal Pro Helvetia
eingereicht werden.

III. International
Künstlerinnen und Künstler mit Arbeitsschwerpunkt außerhalb der deutschsprachigen Länder bewerben sich über das Goethe-Institut ihres Herkunftslandes. 
Vollständige Liste der Goethe-Institute

Bitte senden Sie an Ihr zuständiges Goethe-Institut ausschließlich digitale Bewerbungen zu, die folgende Unterlagen enthalten müssen:
  • ausgefülltes Bewerbungsformular (ist über das örtliche Goethe-Institut erhältlich oder über die Webseite:
    www.berlinerfestspiele.de/internationales-forum
  • Künstlerischer Lebenslauf, Kritiken, Links (Bild-, Ton-, Textmedien)
  • Portraitfoto (Mindestgröße 300 dpi bei ca. 500 KB)
  • Empfehlungsschreiben professioneller Kümstler*innen oder Kulturtreibender oder von Alumni des Internationalen Forums
  • Motivationsschreiben mit schriftlicher Beantwortung folgender Fragen (maximal drei DIN A4-Seiten):
    1. Was erhoffen Sie sich vom Austausch im Rahmen des Internationalen Forums und welche Perspektive bringen Sie mit?
    2. Was kennzeichnet Ihre Theaterprojekte bzw. Arbeitsweise und warum ist ein internationaler Austausch für diese relevant?
    3. Auf welche Art und Weise finden sich gesellschaftspolitische Entwicklungen in Ihrer künstlerischen Praxis wieder?
Zu- und Absagen werden von den örtlichen Goethe-Instituten erteilt, sobald die Entscheidung getroffen ist (vsl. ab Mitte Februar 2020).

Einladungen
Ab Februar 2020 werden die Einladungen an die Bewerber ausgesprochen.

Das Internationale Forum ist ein Projekt des Theatertreffens, Geschäftsbereich Berliner Festspiele / Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH. Es findet in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia statt. Das Internationale Forum wird unterstützt durch den Deutschen Bühnenverein und dessen Landesverband Baden-Württemberg. Weitere Förderer sind das Bundeskanzleramt Österreich, die Kultusministerien der deutschen Bundesländer, das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.