Resonancias 2021_1 © Corporación Cultural SACO 1

ISLA
BIENAL SACO

Antofagasta, Región de Antofagasta
http://proyectosaco.cl/espacio-isla/

WER SICH BEWERBEN KANN
 Es können interdisziplinäre Zweierteams teilnehmen, die aus einer/einem Deutschen oder einer in Deutschland lebenden Person bestehen und einer Französin/einem Franzosen oder einer in Frankreich lebenden Person.
Das Duo muss sich bereiterklären, mit einer/m chilenischen Kurator*in zu arbeiten, die/der von SACO ausgewählt wird.
 
PROFIL RESIDENZ

Die sogenannte „Perle des Nordens" ist die Welthauptstadt des Kupferbergbaus. Kommerzielle Entwicklung und Migration haben die Stadt Antofagasta zu einem Zentrum der kulturellen Vielfalt gemacht. In dieser Entwicklung gibt es wichtige neue Phänomene für die lokale Gesellschaft, wie z.B. die Öffnung neuer Familienkonfigurationen als Folge der konstanten Migrationswellen, die in den letzten zwei Jahrzehnten stattgefunden haben. In bestimmten Bereichen, wie z. B. Wohnen oder Arbeit, können sich die neuen Bürger*innen aufgrund ihres Zustandes der Verletzlichkeit manchmal nicht gut in die Gesellschaft integrieren. Eine Region, die historisch gesehen einheimische und ausländische Einwanderer*innen angezogen hat, eine Stadt der Möglichkeiten, des kurzen Gedächtnisses, der Unordnung, manchmal unzufrieden mit sich selbst, aber mit dem ewigen Versprechen einer zweiten Chance.
 
Die Künstler*innen besichtigen die Stadt und sollen aus dieser Erfahrung heraus ein ephemeres oder performatives Projekt für den öffentlichen Raum entwickeln, das Teil des Ausstellungsprogramms der SACO1.0 Aluvión Biennale sein wird. Die Künstler*innen sind eingeladen, der Stadt ein Fragment ihrer zeitgenössischen Realität, ihres Images zurückzugeben. Sie werden von einer/m chilenischen Kurator*in unterstützt.
 
ISLA, ein Residenzraum für Forschung und Kreativität in der Atacama-Wüste, wird das Zentrum der Arbeit in Antofagasta sein und gleichzeitig die Ausstellungsplattform für die Ergebnisse der Residenz, als Teil der SACO Bienal Internacional de Arte Contemporáneo.


FORSCHUNG / KÜNSTLER*INNEN
Gesucht werden Künstler*innen mit einem humanistischen Ansatz, anthropologischen und sozialen Interessen. Mit Blick auf die Transport- und Verpflegungsmöglichkeiten sollten sie flexibel sein.
Die Bewohner*innen werden gebeten, der lokalen Gemeinschaft etwas zurückzugeben, indem sie ihr Wissen durch einen Workshop, einen Vortrag oder ein anderes pädagogisches Format weitergeben.
 
ANGEBOT / LEISTUNG
- Unterkunft für zwei Personen, mit Arbeitsbereich
- Küche
- Wifi
- Logistische Unterstützung, örtliche Orientierung und Begleitung in kreativen Prozessen
- Produktionsbegleitung
 
SPRACHE
Spanisch
 
ZEITRAUM
Zwischen dem 27. Oktober und dem 27. November 2021.

Top