Design aus Rom Lazio Creativo: eine Region für Kreative

Lazio Creativo
© Regione Lazio | Lazio Creativo

„Lazio Creativo“ ist das Programm der Region Latium zur Förderung von Kreativen, mit dem die Region in den vergangenen Jahren Projekte, Ideen, Orte, Chancen und Initiativen ins Netz gestellt hat. Das Programm sucht junge Kreative im Alter von unter 35 Jahren, die im Latium geboren sind oder dort leben. Auch in diesem Jahr wird das Internetportal die 100 besten Geschichten über Protagonisten des Wettbewerbs als e-Book veröffentlichen.

Eugenio Patanè berichtet als Landrat der Region Latium und Spitzenvertreter des Kulturausschusses über „Lazio Creativo“ und andere wichtige Initiativen der Region für Kreative.
„Ich will eines voraus schicken. Große Weltregionen, Metropolen, die modernsten und einflussreichsten Städte setzen heute auf Kreativität. Im weltweiten Wettbewerb sind Kreativunternehmen für die Förderung und das Wachstum der einzelnen Regionen mittlerweile unverzichtbar, weil sie wirtschaftliches, beschäftigungs- und entwicklungspolitisches Gewicht haben.
Die Region Latium muss in diesem Bereich eine Führungsrolle einnehmen, indem sie auf junge Talente setzt, auf die eigenen Potentiale und das eigene reiche Erbe. Die Region verfügt über ein lebendiges Unternehmertum im Kultur- und Kreativbereich, das allein 8% des regionalen Bruttoinlandsprodukts erwirtschaftet, 2% mehr als der nationale Durchschnitt. Film, Fernsehen, Live-Vorführungen, Verlagswesen, Mode, Design und im Kulturbereich angewandte Technologien sind wichtige Wertschöpfungsketten mit bedeutendem Entwicklungspotential.
Vor diesem Hintergrund entsteht das Programm Lazio Creativo als Netzwerk für Talente, Startups, Orte, Termine und Finanzierungsmöglichkeiten, um ein System für Kreativunternehmen aufzubauen, das eng mit einem neuen Entwicklungsmodell verbunden ist.“
 

Welche Initiativen hat die Region Latium in den vergangenen Jahren in diesem Bereich verwirklicht?

„Es gab viele unterschiedliche Initiativen, darunter das Gesetz über Live-Aufführungen von 2014 (Regionalgesetz 15/2014 ‚Sistema cultura Lazio: disposizioni in materia di spettacolo dal vivo e di promozione culturale‘). Auf dieses Gesetz haben wir seit 30 Jahren gewartet. Nun hat es dazu beigetragen, dem Bereich auch durch die normative Anerkennung kultureller und Kreativunternehmen neues Leben einzuhauchen.“
 

Was für Aktivitäten hat es im Besonderen im Latium gegeben?

„Da wären zum Beispiel die Unterstützung für Aufführungen, Kultur- und Kreativinitiativen, die Finanzierung von Startups durch den Kreativ-Fond, das regionale Netz der FabLabs, Räume für Zusammenarbeit, gemeinsame Nutzung und Networking für alle, die sich für technologische Innovation interessieren. Vor allem letztere sind ein wichtiger Pfeiler des Programms, mit Sitzen in Rom, Bracciano, Viterbo und Latina; geplant sind momentan neue Orte in Frosinone und Rieti. Nicht zu vergessen das Buch Lazio Creativo, eine Foto-Reportage über Kreative im Latium, und das Internetportal Lazio Creativo, ein virtueller Treffpunkt, der erstmals die Kreativen der Region auflistet, und an dem sich all diejenigen begegnen, die eine Geschichte erzählen, ein Projekt vorstellen, eine Frage stellen oder schlicht eine Kompetenz anbieten wollen. Sozusagen ein Schaufenster voller Ideen, Unternehmen und Ergebnisse.“

‘Talent braucht Sichtbarkeit’ ‘Talent braucht Sichtbarkeit’ | © Region Latium | Lazio Creativo
Was ist für die kommenden Monate vorgesehen?

„In Kürze werden die Ausschreibungen des Kulturamts veröffentlicht, aber die Region hat bereits im Januar Aktivitäten zur regionalen Kulturförderung auf den Weg gebracht, indem sie die so genannten Gründungsstädte Latina, Sabaudia, Pontinia, Aprilia, Pomezia und Colleferro aufgefordert und mit 2,4 Millionen Euro dabei unterstützt hat, Gebäude im rationalistischen Architekturstil und andere Orte von heute zu renovieren und dort Räume mit Dienstleistungen für Kultur- und Freizeitangebote zu schaffen.
Außerdem ist die Ausschreibung für 2017 veröffentlicht worden, mit der die Region Latium die Produktion italienischer, europäischer und ausländischer Film- und Fernsehproduktionen mit Hilfe eines jährlichen Fonds von 9 Millionen Euro subventioniert. Darüber hinaus sind Fördermaßnahmen für Live-Aufführungen, die Entwicklung kultureller Infrastruktur und Amateuraktivitäten, die Förderrung von kulturellen Dienstleistungen und Aktivitäten geplant.
 

Latium und seine Kreativen, eine unverzichtbare Verbindung.

„Die Welt der Kreativen muss im Latium wachsen, ein Netz bilden und sich zur Welt hin öffnen. Ein wichtiges Ziel des Programms Lazio Creativo besteht darin, unsere Talente und unsere Intelligenz bekannt zu machen, sie der Öffentlichkeit und dem internationalen Markt zu präsentieren, und Projekte zu fördern, durch die Verbindungen und Synergien gestärkt werden. Kreativität kommt von ‚creare‘, also erschaffen, und ‚crescere‘, wachsen. Die Kreativität ist ein wichtiger Bestandteil des Latium, ein Teil seiner Identität. Deshalb müssen wir auf dem eingeschlagenen Weg mit Überzeugung und wichtigen Investitionen voranschreiten, denn durch die Förderung der Kreativen können wir unsere Region bekannt machen und ihr damit zu Wachstum verhelfen. Das ist auch ein wichtiger Beitrag zum unvermeidlichen Prozess der Internationalisierung, aber vor allem zur fortschreitenden Globalisierung. Kreativität ist eine wichtige Quelle für unsere Zukunft.“