Hausbesuch
Gonçalo M. Tavares

„Ich setze mich; neben mir der gastfreundliche Europäer. Wie ein Haustier, dessen Atem meinen völlig ungeschützten zivilisierten Arm streift , ein Tiger; keiner von den ganz großen, aber ein Tiger, Tiger von Kopf bis Pfote (…)“
Gonçalo M. Tavares, Hausbesuch

Gonçalo M. Tavares Gonçalo M. Tavares | © Pauliana V. Pimentel Kameraphoto

Gonçalo M. Tavares, 1970 in Luanda geboren, ist ein portugiesischer Schriftsteller und Professor für Philosophie an der Universität in Lissabon. Seit 2001 veröffentlicht er Romane, Erzählungen, Lyrik sowie Kinderbücher und Theaterstücke. Seine literarischen Werke erschienen in über 50 Ländern und wurden mehrfach ausgezeichnet. Zu seinen bekanntesten Romanen zählen Joseph Walsers Maschine (2003) und Die Versehrten (2005), das im Original mit Jerusalém betitelt ist. Für Die Versehrten wurde er 2005 mit dem José Saramago Preis für junge Schriftsteller ausgezeichnet.

Zudem erhielt er zahlreiche Preise im In- und Ausland. Dazu gehören der Prémio Telecom de Literatura em Língua Portuguesa in Brasilien, der Prix du meilleur livre étranger in Frankreich 2010 sowie der Prix Littéraire Européen 2011.