Unser Angebot

Deutschkurse

Wir empfehlen unseren Partner Goethe-Zentrum Genua sowie unsere Gruppenkurse „Deutsch Online“ für die Stufen A1 und A2, da das Goethe-Institut Genua keine eigenen Sprachkurse durchführt. Das Goethe-Zentrum Genua arbeitet eng mit uns zusammen, ist offiziell von uns anerkannt und richtet sich nach den Qualitätskriterien des Goethe-Instituts.

Deutschprüfungen

Dokumentieren Sie Ihre Sprachkenntnisse mit einer Deutschprüfung des Goethe-Instituts.

Service

Informieren Sie sich über das gesellschaftliche, politische und kulturelle Leben in Deutschland.

Über uns

Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit.

Aktuelle Projekte

Netzwerk zum Übergang Schule-Beruf © Goethe-Institut Italien / Fondazione Mercator

Brücke Schule – Beruf
Netzwerk zum Übergang Schule-Beruf

Immer noch ist die Jugendarbeitslosigkeit in Italien sehr hoch. Weitreichende Reformen haben die Situation seitdem entspannt, doch im Süden des Landes ist die Herausforderung noch groß. Ein Projekt des Goethe-Instituts und der Stiftung Mercator soll nun jungen Menschen in Süditalien einen chancengleichen Zugang zum Berufsleben vereinfachen.

Geboren nach ’89 | vlnr: Hannah Stegmeier, Bonn; Riccardo Pilat, Triest; Agata Otranto, Bari; Philipp Werner, Dresden. © Goethe-Institut Italien / Collage / Fotos: Ignacio María Coccia

Portrait einer Generation
Geboren nach ’89

Seit dem Mauerfall hat sich Europa grundlegend verändert: Die EU ist gewachsen, es gibt Reisefreiheit und eine gemeinsame Währung. Aber wie erleben es Menschen, die nach 1989 geboren wurden? Dieser Frage gingen der Journalist Matteo Tacconi und der Fotograf Ignacio María Coccia in Dresden, Bonn, Triest und Bari nach.

Zurück bleibt nur noch das durchsichtige Plexiglasgitter, in dem sich anfangs die Zitate befanden: Die Wand ist verschwunden. Foto (Ausschnitt): © Felix Rettberg

Deadline: 31. März
Verschwindende Wand

Ob ein Gedanke von Hannah Arendt, eine Liedzeile der Beatles, ein Satz aus Das Leben ist schön oder des ungarischen Nobelpreisträgers Imre Kertész? Was ist dein Lieblingszitat im Rahmen der europäischen Hoch- und Popkultur? Nimm damit am Projekt Verschwindende Wand  teil!