Gianmaria Ajani

Gianmaria Ajani © Università degli Studi di Torino Gianmaria Ajani ist Präsident der Universität Turin und Ordinarius für vergleichendes Privatrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Turin. Er hat mit diversen internationalen Organisationen, wie dem IWF, der EU-Kommission, dem Europarat, dem UNDP und der IAO, zusammengearbeitet. Darüber hinaus hat er an verschiedenen Projekten zu Gesetzesreformen in China, Russland, Albanien und Vietnam mitgewirkt, im Speziellen am Vertragsrecht und der Kodifikation des Privatrechts. Er hat an den Universitäten von Berkeley, Bergen, Wuhan und Fribourg unterrichtet. Zu seinen neusten Publikationen zählt I diritti dell’arte contemporanea [Die Rechte der zeitgenössischen Kunst] (Allemandi, 2011).