Erika Mann

Erika Mann. Kabarettistin - Kriegsreporterin - Politische Rednerin Fotos: Florence Homolka, Ernest E. Gottlieb / Quelle: Münchner Stadtbibliothek / Monacensia

Die von der Münchner Monacensia übernommene Ausstellung „Erika Mann. Kabarettistin – Kriegsreporterin – Politische Rednerin“ erzählt vom Leben und Werk Erika Manns und rückt ihr konsequentes Eintreten für Freiheit und Demokratie in den Mittelpunkt. Verfolgen Sie unsere Veranstaltungen zu der Ausstellung!
 

Erika Mann. Kabarettistin – Kriegsreporterin – Politische Rednerin.

Eine Ausstellung über das Leben und Werk von Erika Mann (1905–1969) erstmalig in Bratislava! Sie war die älteste Tochter von Katia und Thomas Mann, aber auch viel mehr: Kriegsreporterin, Schauspielerin, politische Rednerin.

Ausstellung in Bratislava:

Ort: Staromestská galéria Zichy, Ventúrska 9, Bratislava
Termin: 6. 5. bis 5. 6. 2022
Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 15:00 – 19:00
Mehr zu der Ausstellung:

Entsprechend der Konzeption der analogen Ausstellung stellt auch die virtuelle Ausstellung Erika Manns konsequentes Eintreten für Freiheit und Demokratie in den Mittelpunkt. Mehr zu der virtuellen Ausstellung:


Don´t make the same mistakes

Die Kuratorin der Ausstellung "Erika Mann. Kabarettistin - Kriegsreporterin - Politische Rednerin" Irmela von der Lühe berichtet in ihrem Don´t make the same mistakes im Jahrbuch der Monacensia für das Jahr 2020 über die Erfahrungen Erika Manns während ihres Aufenthalts in den USA.
 




Kinderbuchautorin und Kabarettistin



Kriegsreporterin und politische Rednerin




Leseproben von und über Erika Mann

Links zum Thema

Top