Studienberatung

Studienberatung Foto: Goethe-Institut
Wussten Sie, dass vor einhundert Jahren weltweit die Hälfte aller im Ausland Studierenden an deutschen Hochschulen eingeschrieben war? Seit dieser Zeit ist Deutschland ein Anziehungspunkt für alle, die nach einer erstklassigen Ausbildung suchen.

Es gibt gute Gründe in Deutschland zu studieren:
  • Exzellenz in Forschung und Lehre
  • Vielfältiges Studienangebot
  • Keine oder niedrige Studiengebühren
  • Besondere Betreuung von ausländischen Studierenden während des Studiums
  • Breites Angebot an Kultur- und Freizeitangeboten an den Hochschulen und in den Universitätsstädten
  • Gute Karrierechancen in Deutschland nach dem Abschluss
  • Mit etwa 100 Millionen Muttersprachlern ist Deutsch die meist gesprochene Sprache in Europa.
  • Die Stärke der deutschen Wirtschaft und ihr steigendes Engagement auf dem gesamten Globus machen Deutsch zu einer Sprache, die auf dem Weltmarkt ständig an Bedeutung gewinnt.  

Internationale Studiengänge

Viele Hochschulen in Deutschland bieten Studiengänge an, die zu einem internationalen Abschluss führen. Darunter finden sich Studienmöglichkeiten, die beinahe alles abdecken: Undergraduate, Graduate und Postgraduate-Courses (Bachelor’s, Master’s, PhD-Abschlüsse). Alle Kurse erfüllen einen hohen akademischen Standard, sind gut organisiert, werden in englischer Sprache gehalten und von Deutschkursen begleitet.

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Der DAAD ist im Sudan mit einem Lektorat vertreten, das seinen Arbeitsplatz im Department of German Language an der University of Khartoum hat.
Das DAAD-Lektorat bietet regelmäßige Beratungsstunden (zurzeit Dienstag und Mittwoch von 12-14 Uhr), in denen es Interessierte über den Studien- und Forschungsstandort Deutschland sowie über Stipendienmöglichkeiten, v.a. über die Stipendienprogramme des DAAD, informiert. Daneben ist der Lektor bzw. die Lektorin per Mail erreichbar unter: daad_khartum@yahoo.com
 
Zusätzlich können Informationen auch bei der zuständigen lokalen Mitarbeiterin der Deutschen Botschaft (zurzeit Dr. Rihab Omer) eingeholt werden. Sie führt dazu auch persönliche Sprechstunden jeden Dienstag von 11 bis 14 Uhr in der Bibliothek des Goethe-Instituts durch.

Für ein Studium in Deutschland braucht man mindestens das Niveau B1. Je nach Universität oder Bildungsinstitution kann ein höheres Deutschniveau gefordert werden. Für das notwendige Deutschniveau erkundigen sie sich am besten auf der Website Ihrer Ausbildungsstätte, für die Sie sich interessieren.
Allgemeine Informationen finden Interessierte auch hier

Top