Lesung und Diskussion: Jonas Lüscher: Kraft - Goethe-Institut
Lesung und Diskussion

Jonas Lüscher: Kraft

Jonas Lüscher, Kraft
© Geri Born & © C.H.Beck

So, 26.09.2021 13:00 Uhr - 13:50 Uhr

Výstaviště Praha Holešovice

Výstaviště 67
170 90 Prag 7

Details

Sprache: Deutsch mit Simultanübersetzung ins Tschechische
Preis: Mit gültiger Eintrittskarte zur Buchmesse.

Links zum Thema

Der Rhetorikprofessor befindet sich zugleich in einer finanziellen und familiären Krise. Auf seiner Suche nach einem Ausweg ist er gezwungen, die Prinzipien seiner Jugend zu überdenken und seinen eigenen ideologischen Status quo in Frage zu stellen. Der Roman spielt in einem akademischen Umfeld und bietet eine leicht ironische und schonungslose Darstellung des intellektuellen Schiffbruchs des Individuums und der zeitgenössischen Gesellschaft in der Krise des Kapitalismus. In seinen Büchern reagiert Lüscher auf die negativen gesellschaftlichen Phänomene unserer Zeit, die er in ihrer ganzen Ernsthaftigkeit schildert und mit bissigem Humor ergänzt. Das gilt auch für sein erstes belletristisches Werk, die ironische Novelle Frühling der Barbaren (2013), in dem er die Schattenseiten der Globalisierung thematisiert. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise trifft Lüschers Protagonist, der Erbe eines Schweizer Unternehmens, auf seiner abenteuerlichen Geschäftsreise auf Kinderarbeit sowie auf die Verschwendungssucht westlicher Touristen.
 
Die Autorenlesung aus dem Roman Kraft (2017) wird simultan ins Deutsche übersetzt. Anschließend findet ein Gespräch mit dem Autor statt, das von der Übersetzerin Jitka Nešporovou geleitet wird.
 
Jitka Nešporová studierte Bohemistik und Übersetzen/Dolmetschen an der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität und verteidigte 2014 ihre Dissertation über das Übersetzungswerk von Ludvík Kundera. Sie arbeitet als Übersetzerin aus dem Deutschen, Literaturredakteurin und Moderatorin von Autorenlesungen und Literaturfestivals. 

Das könnte Sie auch interessieren