Thailand / USA

Kengchakaj

Kengchakaj Kengchakaj, in Bangkok geboren, lebt und arbeitet in New York als Pianist, Improvisator, elektronischer Musiker und Komponist.
 
Kengchakajs musikalische Ausdrucksweise ist in der Ästhetik und in Weltbildern der thailändischen Kultur und der afroamerikanischen Musik verwurzelt; beides sind improvisatorische klangbasierte Praktiken. Er erkundet die Widersprüche in und die Veränderung von Klangidentitäten, Gedanken, Erfahrungen und Gefühlen, die er Lak-Lan (ลักลั่น) nennt. Durch die Gegenüberstellung verschiedener Materialien und Konzepte wie dem thailändischen Stimmsystem, dem Blues, geschichteten Rhythmen, Elektronik, Soundscapes, Feedback, Texturen und Emotionen komponiert und improvisiert Kengchakaj neue Musik, die das Konzept von Lak-Lan widerspiegelt und übersetzt.
 
Das Queens Council Of The Arts und das New York City Artist Corps finanzierten seine Debüt-Solo-Performance Atta-Anatta อัตตา-อนัตตา, die im Oktober 2021 uraufgeführt wurde.