Künstler

Adythia Utama ©

Adythia Utama

Adythia Utama ist ein audiovisueller Enthusiast aus Jakarta, der unter anderem als Regisseur, Videofilmer und Redakteur tätig ist. Adyth schloss 2010 sein Bachelor-Studium am Jakarta Institute of the Arts ab, wobei er sich auf Dokumentarfilme konzentrierte. Seine audiovisuellen und filmischen Werke wurden bereits international gezeigt. Bising ist sein erster Dokumentarfilm.

AGF © AGF

AGF

Antye Greie-Ripatti, auch bekannt als AGF oder Poemproducer, hat eine beachtliche Menge an Output produziert, das sich über Ausstellungen, Soundtracks, Mixes, Performances und Veröffentlichungen erstreckt. Geboren in Ostdeutschland, lebt und arbeitet sie seit 2008 in Hailuoto, Finnland.

Amazon Sun ©

Amazon Sun

Phitthaya Phaefuang, auch bekannt als Sun (Sonne), wurde in Thailand geboren. Mit drei Jahren zog seine Familie nach Norwegen. Sun schloss 2011 einen Bachelor in modernem und zeitgenössischem Tanz an der National Academy of the Arts in Oslo ab.

Cari Padu ©

Andrea Neumann

Andrea Neumann ist eine in Berlin ansässige elektroakustische Komponistin und Pionierin des “Inside Piano”-Ansatzes bei der Sound Generation. Sie engagiert sich seit Mitte der 1990er Jahre in der Avantgarde-Community und gründete im Jahr 2000 in Berlin die experimentelle Film- und Musikreihe "Labor Sonor". Neumann arbeitet auch regelmäßig mit der Trompeterin und Komponistin Sabine Ercklentz zusammen.

Andreas Siagian © Andreas Siagian

Andreas Siagian

Andreas Siagian ist ein interdisziplinärer Künstler mit einem Hintergrund in Bauingenieurwesen (er ist Absolvent der Atma Jaya Universität, Yogyakarta). Sein Interesse an interdisziplinärer Praxis begann, als er auf dem College war, wo er Programmiersprachen studierte, um eine Software für die Berechnung und Planung von Autobahngeometrien zu erstellen.

arnont nongyao ©

Arnont Nongyao

Geboren in Bangkok, lebt und arbeitet Arnont Nongyao in Chiang Mai. Seine Praktiken konzentrieren sich auf das Experimentieren mit Schwingungen, die von Menschen und anderen lebenden Organismen sowie Objekten abgeleitet sind, und untersuchen deren Interaktion mit der Umwelt und der Gesellschaft.

Asa Rahmana © Asa Rahmana

Asa Rahmana

Asa Rahmana begann ihre musikalische Reise als Sänger-Songwriterin mit einer elektronischen Gruppe namens Belkastrelka (2009-2017), initiierte die Gruppe Jalan Emas (Garasi Performance Institute, 2014) und war am Projekt Menara Ingatan (Garasi Performance Institute, 2017) als Performerin, Songwriterin und Forscherin beteiligt.

Auspicious Family ©

Auspicious Family

Auspicious Family ist ein akustischer und visueller Collagist, der sich mit abstrakten Konzepten in der Musik auseinandersetzt, und zwar mit einem Ansatz, der sowohl nachempfunden als auch subversiv ist. Seine Arbeit umfasst in erster Linie Sampling, analoge Elektronik und eine Fülle von Sounddesign-Techniken.

500px_ayu_saraswati (c)

Ayu Saraswati

Ayu Saraswati lernte Yogyakartas lokale Musikszene kennen, nachdem sie dort zur Universität gegangen war, und begann schnell, sich mit diversen musikalischen Projekten zu beschäftigen. Im Laufe der Jahre hat sie auch Klavier / Keyboard an verschiedenen Schulen in der Stadt unterrichtet.

Bastard Of Beats ©

Bastard of Beats

Jon Romero a.k.a. Bastard of Beats / Tribal Control gehört zu Children of the Cathode Ray, einer der ältesten Experimentalgruppen auf den Philippinen, und Elemento

Bhakti Prasetyo ©Bhakti Prasetyo

Bhakti Prasetyo

Improvisator, Bassist und einer der Künstler, die bereits in der frühesten Welle der Noise-Szene in Yogyakarta zu experimentieren begannen. Seine Band Melcyd wurde zusammen mit anderen Stücken auf einem Mixtape mit dem Titel Pekak! Indonesian Noise 1995-2015 veröffentlicht, herausgegeben vom Label Syrphe.

Bombo Pluto Ova ©

Bombo Pluto Ova

Bombo Pluto Ova ist bekannt für ihre frenetische Energie und ihre “Devil-may-care”-Einstellung während der Live-Sets. Bombo Pluto Ova ist die längste, wenn nicht sogar die einzige Rock n Roll-Band, die in Cebus aktueller Musikszene die Grenze zwischen Statik und Klang (oder zwischen Geräusch und Nuance) überschreitet.

Bruder ©

Bruder

Bruder ist der Musikmanager des Nachtclubs XX XX in Manila sowie Hobby-DJ, der Musik aus den Bereichen Elektronik, Downtempo, Psych, Weltmusik, Experimenteller Musik & mehr spielt.

Caliph8 ©Caliph8

Caliph8

Caliph8 benutzt polyrhythmische Beats, One-Note-Samples und dekonstruierte Cut & Paste-Soundsequenzen. Sein Methodenarsenal umfasst auch Sample-basierte und granulare Synthesen sowie Freiform-Improvisationen, in denen er Klangmanipulationstechniken und Samples mit eigens dafür präpariertem Equipment oder Objekten kombiniert.

Cari Padu ©

Cari Padu

Cari Padu ist ein öffentlicher Chor, der von Rully Shabara (Senyawa, ZOO, Setabuhan) dirigiert und ursprünglich für die Biennale Jogja 13 in Auftrag gegeben wurde. Ziel des Chors ist es, menschliches Streben und Überwachung durch soziale Strukturen kritisch zu kommentieren.

C-drik © by Andrea Kriszai

C-drík

C-drík wurde in Zaire (heute die Demokratische Republik Kongo) geboren und lebt derzeit in Berlin. Er ist Musiker, Aktivist, Kurator, DJ und Autor. Er leitet Syrphe, ein Plattenlabel, das sich auf elektronische Musik und Noise aus Asien und Afrika konzentriert und Verbindungen zwischen verschiedenen Disziplinen und Medien herstellt.

Cheryl Ong © Cheryl Ong

Cheryl Ong

Cheryl Ong ist eine Perkussionistin, die in den Bereichen Musik und Bildung aktiv ist. Sie tritt regelmäßig mit der Avantgarde Rock-Gruppe The Observatory auf. Sie spielte auch mit SA, einem Trio, das traditionelle chinesische Instrumente mit Elektronika vereint.

Cari Padu ©

Children of Cathode Ray

Children of Cathode Ray wurde 1989 gegründet und gilt als eine der frühesten Gruppen der experimentellen Klangkunst auf den Philippinen. Ihre ursprünglichen Mitglieder waren: Tad Ermitano für Video, Bildmaterial, Bass, Synthesizer, Elektronik, E-FX, Computer; Jing Garcia (auch Autozeremonie genannt) für Audio, Synthesizer, Elektronik, E-FX, Computer; Blums Borres für Lead-Gitarren, E-FX, Grafik, Computer; Peter Marquez für Lichteffekte, Elektronik, Fotos und Bildmaterial; Regiben Romana für Schlagzeug, E-FX; Magyar Tuazon für Bildeffekte, Bass, Elektronik.

Chris Murillo ©

Chris Murillo

Chris Murillo ist Künstler, Bildhauer und Designer.  Er ist ein begeisterter Erforscher der Möglichkeiten von Klängen - er ist ständig auf der Suche nach einer der unendlich vielen verschiedenen Klangquellen und Klangmaterialien um uns herum.

Dangerdope ©Dangerdope

Dangerdope

Dangerdope constantly builds on his sampling skills, taking rare and unheard pieces of music and reworking them into phrases for his tracks. Many of his tracks feature dozens of samples.

Datu Arellano ©

Datu Arellano

Datu Arellano ist bildender Künstler, Musiker, Grafikdesigner, pensionierter Front-End-Webentwickler, Pädagoge und ein aktives Mitglied des Anino Shadowplay Collective.

Dignos and Adrianne ©

Dignos x Adrianne

Adrianne und Dignos sind fester Bestandteil von Manilas queer night, Elephant und Club XX XX, und stolze Mitglieder der LGBTQI-Gemeinschaft. Sie sind seit vielen Jahren wegweisend für die lokale Tanzgemeinschaft.

Duto Hardono © Laura Fiorio

Duto Hardono

Ursprünglich in der Malerei ausgebildet, durchläuft er in seinen Installationen und Performances die Zwei-Dimensionalität von Collagen und Zeichnungen zur dynamischen Inkorporation von Readymade-Materialien wie Alltagsgegenständen, alten Musikinstrumenten, Schallplatten und Kassetten.

Elemento ©

Elemento

Es gibt auf der einen Seite die bildende Kunst mit ihren höchst elitären Konzeptualisierungen und strikten Neigungen zum Akademischen, und auf der anderen Seite die Volkskunst, die sich von der Popkultur oder Pop Art inspirieren lässt.

Erick Calilan ©Erick Calilan

Erick Calilan

Klangkünstler, Hardware-Hacker und Experimentalmusiker, dessen Arbeiten sich hauptsächlich auf die widersprüchliche Verwendung von elektronischen Geräten auf Basis von Verbrauchern und das Reverse-Engineering von Technologie konzentrieren. Seine Praxis umfasst Klang-, kinetische und interaktive Installationen, klangbasierte Kompositionen und Feldaufnahmen.

Eric Tuban / Libya Montes ©

Eric Tuban / Libya Montes

Erik Tuban ist ein Produzent/Verleger, der PAWN Records und PAWN Press betreibt.

Escuri ©

Escuri

Jett Ilagan ist ein Musikproduzent und Klang- und Bildkünstler aus Laguna, Philippinen. Unter dem Spitznamen ëescurií präsentiert er aktiv originale musikalische Klanglandschaften.

Evans Storn © Evans Storn

Evans Storn

Elektronischer / experimenteller Musikkünstler, Instrumentenbauer und DIY-Elektroniker mit Sitz in Bandung, Indonesien. Storns künstlerisches Output nimmt oft die Form von Klang oder interaktiven Installationen an. Er leitet auch analoge und digitale Synthesizer-Workshops. Er ist der Gründer von Storn System, einem Unternehmen, das kundenspezifische Analog-Synthesizer repariert, verkauft und baut.

Fauxe © Fauxe

Fauxe

Seine 2015er EP mit dem Titel Huh Fuck Another Beat Tape hat kürzlich Aufnahmen von singapurischen Tracks aus den 60er Jahren gesampelt und dabei unglaublich melodische Grooves kreiert, indem „sie ‚Dilla-artig’ gedreht wurden“ (Bandwagon Asia). Die EP wurde innerhalb von 24 Stunden produziert und aufgenommen, wobei nur die ersten Aufnahmen der dazu beigetragenen Rappern der Mediocre Haircut Crew verwendet wurden.

Gabber Modus Operandi ©

Gabber Modus Operandi

Gabber Modus Operandi wurde eher zufällig von Kasimyn und Ican Harem nach einer kurzlebigen Inszenierung bei einem Underground-Punkkonzert in Denpasar gegründet. Nach einigen DJ- und MC-Auftritten begann Kasimyn, mit dem kleinsten Musikinstrument Tracks für das Duo zu produzieren: dem Mini Synth Teenage Engineering OP-1, während Ican Harem Gesang und humorvolle Improvisation dazu bietet.

.GIFKIDS ©

.GIFKIDS

.GIFKIDS /dot-jif-kids/ is an animation duo who play with glitching 3D illustrations & animations. They juxtapose random and whimsical aesthetics and storytelling with dynamic frames and stimulating motions.

Horizon99 ©Horizon99

Horizon99

ROT FRONT und A(;D (auch bekannt als Aiyu Jelly) sind Mitbegründer und aktuelle Organisatoren der Sendereihe Horizon99, welche die Party als Form, den Club als Situation und die Musik als Klebstoff, der alles zusammenhält, verwendet.

Ignaz Schick ©

Ignaz Schick

Turntablist, sound artist, composer, curator and visual artist, Ignaz Schick first began musical training with the saxophone, and performed in free jazz and avant rock bands.

Ikbal Lubys ©Ikbal Lubys

Ikbal Lubys

Nach dem Studium der klassischen westlichen Musik und der klassischen Gitarre konzentrierte sich seine Arbeit auf die Erkundung dynamischer und experimenteller Beziehungen mit der Gitarre in Bezug auf Klang und Funktion sowie die Verschmelzung von Performances mit Visuals.

Jessica Ekomane © Silje Nes

Jessica Ekomane

Die in Berlin lebende Musikerin und Installationskünstlerin Jessica Ekomane schafft Situationen, in denen Klang als eine Form von Katharsis fungiert. Ihre Arbeit durchsetzt Lärm und Melodie, spielt mit der Wahrnehmung rhythmischer Strukturen der Zuhörer und versucht, den Raum zwischen Klang und Publikum zu transformieren.

JNB Group © JNB Group

Jogja Noise Bombing

Jogja Noise Bombing (JNB) ist eine offene Gemeinschaft für Noise-KünstlerInnen aus der Stadt Yogyakarta, die sich auf experimentelles Audio, Noise, Harsh Noise, Umgebungsgeräusche, Drones, Circuit Bending und andere explorative Klangformen konzentrieren.

Joee and I ©Joee and I

Joee and I

Joee & I ist ein elektronischer Musik-Act bestehend aus der Musikerin und Multimedia-Künstlerin Joee Mejias und verschiedenen Mitarbeitern. Ihre Musik kombiniert Feldaufnahmen, traditionelle und gefundene Instrumente, Elektronik und Stimme und kreiert Lieder, die innere Erinnerungen, veränderte Traumzustände und Fragmente von realen oder imaginären Reisen hervorrufen.

Johanes Moong Santoso Pribadi ©Johanes Moong Santoso Pribadi

J.'Mo'ong' Santoso Pribadi

Der in Bangkok geborene und auf Java aufgewachsene Johanes "Mo'ong" Santoso Pribadi ist ein experimenteller Komponist und Instrumentenbauer. Sein Hauptforschungsgebiet ist Nusantara oder die Musik Indonesiens.

Kasimyn ©

Kasimyn

Ursprünglich aus einem Ghetto in Nordjakarta und heute auf Süd-Bali ansässig, wurde Kasimyn vom Fact Magazin stilistisch als "ein Chaos des antiästhetischen Spaßes" bezeichnet. Auch die unabhängige Musikplattform Boiler Room stellte Kasimyn in dem Artikel „Pure Rave“ kurz vor, für welche er einen Mix für den Global Hard Dance Mix Nr. 9 beisteuerte.

Kok Siew Wai ©Sebastien Gesell

Kok Siew Wai

Die aus Kuala Lumpur, Malaysia stammende Kok Siew-Wai ist eine Stimmenimprovisatorin, Videokünstlerin und Organisatorin, die ihre Videoarbeiten bereits in Asien, Europa, Kanada und den USA gezeigt hat und dort aufgetreten ist. Siew-Wai hat eine tiefe Leidenschaft für experimentelle und improvisierte Kunst, sowie für die DIY-Bemühungen, diese zu fördern.

Lafidki ©

Lafidki

Lafidki ist der Künstlername des in London lebenden Saphy Vong, der seit 2008 experimentelle elektronische Musik veröffentlicht. Der Sound-/Videokünstler ist auch Gründer von Chinabot, einer Plattform und einem Kollektiv, das geschaffen wurde, um den Dialog rund um die asiatische Musik zu verändern.

Laure Boer ©

Laure Boer

Die in Berlin lebende Multi-Instrumentalistin und Sängerin Laure Boer lässt sich von elektronischer und traditioneller Volksmusik inspirieren.

Lintang Radittya ©Lintang Radittya

Lintang Radittya

Autodidaktischer Instrumentenbauer und Klangkünstler / Performer mit Sitz in Yogyakarta, Indonesien. Zu seinen aktuellen Interessen gehören DIY-Analog-Elektronik, die Beziehung zwischen Klang und Raum, Zufälligkeit, javanischer Futurismus und die Berührungspunkte von elektroakustischer Geräusche und experimenteller Musik.

Madam Bwakewa x extreme meth in my bloodstream ©

Madam Bwakewa x extreme meth in my bloodstream

Madame Bwakeva als Karaoke-Superstar hat ihre Wurzeln im Wesentlichen im magischen Charme von BOHOVEE, dem großen Alter Ego von Martin de Mesa. Martin ist ein philippinischer interdisziplinärer Künstler, der sich mit den Kernpraktiken der Performance-Kunst beschäftigt und sich mit Fragen zu BOHOVEE auseinandersetzt.

Mahamboro ©Mahamboro

Mahamboro

Seine neuesten Alben, gefüllt mit dunklen, industriellen und techno-inspirierten Sounds, greifen Titel wie Akaa ("root"), Klawu ("grey") oder Surup ("sunsets") auf und verweisen auf die Faszination des Musikers für seine persönliche Umgebung. Zwischenzustände, ungelöste Stimmungen oder Eindrücke sowie die Trennung zwischen dem Innerem und Äußerem. Momentan lebt und arbeitet Mahamoro in Yogyakarta.

Mariano Batocabe ©

Mariano Batocabe

Mariano Batocabe ist ein Künstler-Kurator, der in erster Linie von Geschichte, Kultur und Identität beeinflusst ist. Er arbeitet mit verschiedenen Medien wie Zeichnung, Installation und Fotografie.

Mark Omega ©

Mark Omega

Mark Omega ist ein selbsternannter experimenteller Musiker mit Sitz in Roxas City, Capiz, Philippinen. Er arbeitet hauptsächlich auf dem Gebiet des Lärms, driftet aber häufig in zahlreiche Klangmedien wie Improvisation, dunkle industrielle und umgebungsbezogene Ambient-Musik ab, die sich darauf konzentriert, sein inneres Unterbewusstsein zu visualisieren und seine natürliche Umgebung durch Feldaufnahmen zu erforschen.

Marta Zapparoli © Corinna Harl

Marta Zapparoli

Marta Zapparoli ist eine in Berlin lebende experimentelle Klangkünstlerin, Improvisatorin, Performerin und Musikerin. Sie ist dafür bekannt, dass sie neben der Manipulation von Tapes in Echtzeit mit einer Vielzahl von Aufnahmetechniken, Geräten und selbstgebauten Mikrofonen evokative Klangstücke herstellt.

marum © Filipe Baixinho

Marum

Verwurzelt zwischen Berlin und Lissabon, haben sich marums unverhohlene Worship-Sessions mit hypnotischem Techno, clever kombinierten rasanten Rave-Beats mit meditativen Klanglandschaften über zahlreiche Partys, Clubs und Festivals verbreitet.

Menstrual Synthdrone ©Menstrual Synthdrone

Menstrual Synthdrone

Dyah Isaka Parameswara (Woro) wurde in Malang geboren und lebt und arbeitet heute in Yogyakarta. Unter dem Namen Menstrual Synthdrone erforscht sie ihr Interesse an den verschiedenen Sounds, die von Synthesizern, Pedals und analoger Elektronik erzeugt werden können. Ihr musikalischer Stil umfasst Ambient, Drone und hypnotisierender Harsh Noise.

Mica Agregado ©Mica Agregado

Mica Agregado

Sie erschafft idealisierte Visionen durch wiederverwertete kinetische Skulpturen aus Plastik, pseudo-corporate Zines, künstliche Naturlandschaften und mit Mustern übersäte Karaoke-Maschinen, wobei sie über die Ambiguität zwischen Klasse und Chintz, Unternehmen und Singularität, und Massenproduktion und Spezialität verweilt.

Miko Revereza ©

Miko Revereza

Miko Revereza ist ein Filmemacher mit Sitz in Manila, Philippinen. Sein Hintergrund als undokumentierter Einwanderer in den Vereinigten Staaten prägte viele seiner Filme; DROGA! (2014), DISINTEGRATION 93-96 (2017), No Data Plan (2018) und Distancing (2019).

mobilegirl ©Niclas Hille

mobilegirl

Die in Berlin lebende Bao-Tran Tran oder mobilegirl gehört zu STAYCORE, einem Label der in Stockholm ansässigen Produzenten Dinamarca und Ghazal und Skandinaviens dunkler, nach außen drängender Antwort auf die Marktfähigkeit von Londons PC Music. mobilegirl verschiebt Tempi und fügt Triple Bleeps und Bloops, metallische Crunches oder Reggaeton Kicks hinzu, um R&B Klassiker in futuristische afro-karibische Dance Tracks zu verwandeln.

Nadah el Shazly ©Nadah el Shazly

Nadah el Shazly

Sie begann mit dem Singen von Misfits-Liedern in einer lokalen Punk-Band. Seitdem hat sich Nadah el Shazly aus Kairo mit ihren eigenen elektronischen Tracks einen Namen in der Underground-Szene der Stadt gemacht. Ihr Debütalbum, Ahwar (2017), entstand über Nawa Recordings, ein Label von Khyam Allami, das sich auf Künstler aus dem Nahen Osten konzentriert.

Nadya Hatta © Nadya Hatta

Nadya Hatta

Nadya Hatta lernte während ihrer Kindheit klassisches Klavier, entwickelte aber allmählich Interesse daran, den Klang des Klaviers (Digitalpiano und Effekte) zu erforschen und Musikkompositionen zu entwickeln.

Nakibembe Xylophone Troupe © Stephane Charpentier

Nakibembe Xylophone Troupe

The Nakibembe Xylophone Troupe hails from Uganda, known for singing and performing on a large ensemble instrument called the embaire, crafting hypnotic, joyful music. Having greatly expanded their audience following an acclaimed performance at Nyege Nyege Festival, they are one of the few remaining groups playing the embaire.

Nguyễn + Transitory ©

Nguyen + Transitory

Nguyễn + Transitory besteht aus Nguyễn Baly und Tara Transitory. Ihre Arbeit überschneidet die Disziplinen Klang, Performance und Installation. Gemeinsam versuchen die beiden, sich Klang, Synthese, Geräusch, Rhythmus und Performance aus einer postkolonialen Perspektive zu nähern.

Nguyen Hong Giang © Morishita Ayane

Nguyen Hong Giang

Nguyen Hong Giang ist ein vietnamesischer Produzent, Komponist und Labelchef, der derzeit in Saigon ansässig ist. Nach 11 Jahren Ausbildung am Ho-Chi-Minh-Konservatorium arbeitet er nun hauptsächlich mit experimenteller Noise-Musik.

NMO © NMO

NMO

N.M.O. ist ein Projekt des Schlagzeugers Morten J. Olsen und dem Synthesizer-Kenner Rubén Patiño. N.M.O. ist ein Akronym, das dazu dient, die Arbeit einer rollenden computerisierten zeremoniellen Aerobic-Einheit zu gestalten, die in einem hybriden Bereich zwischen Clubmusik, Performance und innovativen Formen der Klangverräumlichung agiert.

Noisebath ©

Noisebath

Noisebath PH ist ein lockeres Kollektiv von Noise und experimentellen Klangkünstlern aus Metro Manila. Es wurde von Ryan Pangilinan (Hibernation) als Online-Plattform für experimentelle Künstler gegründet, auf der sie ihre Werke austauschen und über experimentelle Klangkunst und alles dazwischen diskutieren können.

Nonplus © Brendan Goco

Nonplus

Maia Reyes, alias Nonplus, ist eine Klang- und Bildkünstlerin aus Manila. Als eine der wenigen beständigen weiblichen Soundexperimentatorinnen und DJs in der von Männern dominierten elektronischen Musikwelt Manilas hat Nonplus sich seit den 90er Jahren in der Szene einen Namen gemacht.

Nuh Peace ©

Nuh Peace

NUH PEACE ist ein interdisziplinär arbeitender Künstler / Modedesigner mit Sitz in Bangkok / New York. Seine Schöpfungen verbinden Mode mit Performance, Video und Party, und bestehen aus Elementen, die dem Post-Internet, Club-Kids, Drag und Cyberpunk zugeordnet werden. Sein Schaffen versteht NUH PEACE als Ausdruck seiner gesammelten Erfahrungen mit Gegenkulturen und beliebten Subkulturen aus den Bereichen Punk, Techno, Gothic, Rave, Cyber und Drag.

Opium Hum © Kate Coffee

Opium Hum

Opium Hum alias Michail Stangl nährt seine DJ-Sets über düstere, dunstige Drohnen und fantastische Klanglandschaften, die von tiefen und wechselnden Rhythmen durchzogen sind, um etwas zu erschaffen, was man nur als Wachtraum bezeichnen kann.

Peter Kirn © Maria Kuzmina

Peter Kirn

Peter Kirn ist ein audiovisueller Künstler, Komponist/Musiker, Technologe und Journalist. Er ist der Herausgeber von CDM (createdigitalmusic.com und createdigitalmotion.com) und Co-Creator des Open Source MeeBlip Hardware Synthesizers (meeblip.com).

Pisitakun © Keith Jones

Pisitakun

Der Experimentalkünstler Pisitakun Kuantalaeng ist ein Experte in Noise und verbindet persönlichen Verlust mit den jüngsten politischen Umwälzungen in seiner Heimat Thailand.

Potro Joyo ©Potro Joyo

Potro Joyo

Potro (Patrap auf Javanisch) weißt ein Verhalten oder eine Haltung auf, welches auf das Bewusstsein abzielt. Joyo ist ein Symbol dafür, überlegenes Verhalten im eigenen Leben zu kultivieren. Um "Potro Joyo" zu sein, musst du immer versuchen, deine Identität zu verstehen.

Pupa ©

Pupa

Pupa ist eine elektronische Band, bestehend aus Wu Jun Han und Zeekos Perakos. Die Band wurde 2013 durch Zufall gegründet, da beide Künstler eine Übergangsphase überbrückten.

Rabih Beaini ©

Rabih Beaini

Der im Libanon geborene Produzent und DJ Rabih Beaini (früher bekannt als Morphosis) ist auf körnigen, fantasievollen analogen Techno spezialisiert. Im vergangenen Jahr hat sich sein Label Morphine jedoch auf Schlüsselstimmen (die oft übersehen werden) in der avantgardistischen elektronischen und outernationalen Musik fokussiert.

Raed Yassin ©

Raed Yassin

Als Künstler und Musiker entsteht Yassins Werk oft aus der Auseinandersetzung mit seinen persönlichen Erzählungen und ihrer Funktionsweise innerhalb einer kollektiven Geschichte, durch die Linse der Konsumkultur und der Massenproduktion.

Raja Kirik © by Asa Rahmana

Raja Kirik

Raja Kirik ist ein Projekt von Yennu Ariendra und J. Mo’ong Santoso Pribadi. Das Projekt geht von der Erzählung über den mythischen König Menak Jinggo (den Hundekönig) aus, der im Zentrum einer Reihe von Kriegserzählungen steht und dessen Geschichte sich noch heute in der Volkskunst des jaranan buto widerspiegelt.

Cari Padu ©

Ramberto Agozalie

Ramberto Agozalie ist Perkussionist und Mitglied der indonesischen Experimentalpunkband Zoo. Für CTM 2019 wird er sowohl als Teil der Band als auch mit Kombo auftreten, einer DIY-Plattform, die den Dialog zwischen lokalen und internationalen improvisierten Musikszenen erleichtern und entwickeln soll.

Cari Padu ©

Rambo

Unter Verwendung selbstgebauter Musikmaschinen als modulare Synthesizer, Effektpedale und schaltkreisgebundene Instrumente besteht Rambos musikalisches Arsenal aus einer Reihe elektroakustischer Kuriositäten. Seine Instrumente werden aus recycelten, billigen und kostengünstigen Materialien gebaut, oder wie er es nennt, “dirtronics”.

Riar Rizaldi ©

Riar Rizaldi

Riar Rizaldi ist ein indonesischer Künstler, der momentan in Hongkong lebt. Sein Hauptfokus liegt auf der Beziehung zwischen Mensch und Technologie, Unterhaltungselektronik, Theory-Fiction, Bildzirkulation und Netzwerkintervention.

Riska Farasonalia ©Riska Farasonalia

Riska Farasonalia

Riska Farasonia aus Semarang ist Musikerin, Journalistin und Mitglied eines inter-lokalen feministischen Kollektivs namens Kolektif Betina. Sie ist Teil von Samber Nyawa, einem kollaborativen Projekt, das auf Improvisation basiert und bei dem sich sowohl die Bandmitglieder als auch die Musik je nach seelischer Verfassung verändern können.

Rot Front ©Rot Front

ROT FRONT and A(;D (aka Aiyu Jelly)

ROT FRONT und A(;D (auch bekannt als Aiyu Jelly) sind Mitbegründer und aktuelle Organisatoren der Sendereihe Horizon99, welche die Party als Form, den Club als Situation und die Musik als Klebstoff, der alles zusammenhält, verwendet.

Ruben Patiño © Ruben Patiño

Ruben Patiño

Rubén Patiño ist ein Künstler auf dem Gebiet der elektronischen Musik, der in einem hybriden Bereich arbeitet, der Elemente der Clubkultur und der zeitgenössischen Kunst beinhaltet. Die meisten Arbeiten von Patiño nehmen Form als zeitbasierte Vorschläge an, die Ton, Licht, Video, Text und verschiedene Materialien beinhalten.

Rully Shabara ©Rully Shabara

Rully Shabara

Rully Shabara wurde in Palu, Zentral-Sulawesi, Indonesien geboren und interessiert sich für mündliche Überlieferungen, folkloristische Texte und die menschliche Stimme als Medium der Schöpfung. Shabara ist vielleicht international am bekanntesten für seine Arbeit als eine Hälfte des Duos Senyawa (mit Wukir Suryadi), wo er die Grenzen des Stimmumfangs und der Stimmstrukturen erforscht.

Sabine Ercklentz ©

Sabine Ercklentz

Die in Mönchengladbach geborene und heute in Berlin lebende Komponistin und Blechbläserin Sabine Ercklentz trat in den letzten zwei Jahrzehnten als Solistin und in gemeinsamen Projekten auf. Ercklentz’ Auftritte sind für ihre eklektische Herangehensweise an die Trompete und elektronische Klangmanipulation bekannt.

Sarana ©Sarana

Sarana

Sarana ist eine Dark Ambient / experimentelle Einheit aus Samarinda, Ost-Kalimantan, die sowohl elektronische als auch nicht-elektronische Klänge verwendet. Das Projekt wurde geboren, als Sabrina Eka, die bereits in der Noise-Musikszene aktiv war, Antisa Maharani und Istanara Julia Saputri spontan darum bat aufzutreten, da sie einen freien Slot hatte.

Setabuhan ©Setabuhan

Setabuhan

Das Projekt Setabuhan wurde im Jahr 2017 von Rully Shabara initiiert. Im Wesentlichen ist es eine moderne Neuerfindung der Tribal-Trance-Musik durch die reine Muskelkraft und Ausdauer von zwei schweren Perkussionisten (Ramberto Agozalie und Caesarking), mit der Stimme (Rully Shabara) als das einzige andere Instrument.

Sodadosa © Asian Music Network

Sodadosa

Sodadosa ist der Künstlername von Krisna Widiathama, einem in Yogyakarta, Indonesien, lebenden Künstler. Er ist in der experimentellen Musikszene des Landes gut bekannt und in vielen Bands und Soundprojekten aktiv, wie Black Ribbon, Liwoth, The Spektakuler, Punkasila, Feces Anatomy, Sulfur und anderen.

Sooncrazy ©

Sooncrazy

Sooncrazy ist Oduns, Oduns ist Sooncrazy - ein Name, der durch den Comic Apocalypse von Yuu Kuraishi und Kazu Inabe inspiriert wurde. Er wurde in Gianyar, Bali, geboren und ist seit 2013 in der experimentellen Musikszene der Region aktiv und produziert kontinuierlich Releases.

Sote © Malthe Ivarsson

Sote

Ata Ebtekar alias Sote ist ein Komponist und Klangkünstler für elektronische Musik mit Sitz in Teheran, Iran. In den letzten zwei Jahrzehnten hat er seine Arbeit über etablierte Labels wie Warp, Sub Rosa, Opal Tapes, Morphine, Digitalis und Repitch veröffentlicht. Er ist Mitbegründer des SET Festivals in Teheran.

Spaaawn ©

Spaaawn

spaaawn ist ein Klangkunstprojekt mit Sitz in Iloilo City, Philippinen. Es erforscht die Feinheiten der Natur mit Hilfe von Elektronik und fügt eine Verschmelzung von Vergangenheit und Gegenwart zu einer statischen Einheit zusammen, die in den täglichen Geräuschstrom des Internetzeitalters einfließt.

Sudarshan ©Sudarshan

Sudarshan

Sudarshan Chandra Kumar ist ein Musiker und Improvisationskünstler, der regelmäßig am Serious Play Improv Lab (SPIL) teilnimmt; eine monatliche experimentelle Musikserie in Kuala Lumpur. Er arbeitet mit Musik für Theater und ist der Musikvermittler für Main Wayang (2015-2016), ein Kindertheater-Workshop, der die Grundlagen für die Orchestrierung von DIY Multimedia-Performances hervorhebt.

Tad Ermitaño ©Tad Ermitaño

Tad Ermitaño

Tad Ermitaño ist eine Schlüsselfigur in der neuen Medienkunst auf den Philippinen und in Südostasien. Sein Einflussbereich reicht bis in die späten 1980er Jahre zurück, als er das Medienkollektiv Children of Cathode Ray mitbegründete, eine der ersten experimentellen Klangkunstgruppen auf den Philippinen.

Tarawangsawelas ©

Tarawangsawelas

Tarawangsawelas ist ein musikalisches Duo aus Bandung, das hauptsächlich eine zeitgenössische Version von Tarawangsa, der geistlichen Musik aus dem sundanesischen West-Java, aufführt. Auf ihrem Album Wanci ist der Lehrer und Maestro Pak Pupung Supena zusammen mit dem Musiker Pak Jaja zu hören.

The Observatory ©

The Observatory

The Observatory - ein Name, der zunächst passive Objektivität suggeriert. Tatsächlich beschreibt er jedoch eine Band, deren Musik eine leidenschaftliche Antwort auf die Gesellschaft ist, in die sie verwickelt ist. Eine Welt, in der die Politik versagt hat, Macht und Gier uns beherrschen und Hass und Unwissenheit uns trennen.

Tin Titus ©

Tin Titus

Tin Titus ist das Alter Ego von Lawrence Ang, einem Produzenten und Performer von Minimal Techno und experimenteller elektronischer Musik. Tin Titus erforscht die Grauzone zwischen organischen und künstlichen Kompositions- und Sounddesign-Modi, wobei er sich von eingefangenen Klängen aus verschiedenen kulturellen Kontexten inspirieren lässt und mit natur-basierten Medien experimentiert, um den kreativen Prozess zu randomisieren.

Tony Maryana ©Tony Maryana

Tony Maryana

Tonkünstler, Komponist, Elektroniker, Schlagzeuger und Musikwissenschaftler Tony Maryana hat seinen Sitz in Yogyakarta, dem Zentrum für Kunst in Indonesien. Nach seinem Abschluss am Indonesischen Institut der Künste hat er an verschiedenen Klanginstallationen und Auftritten mit Musikern aus der ganzen Welt gearbeitet.

Tusa Montes ©

Tusa Montes

Tusa Montes ist eine Perkussionistin, Musikethnologin und Pädagogin, die sich auf die Musik der Philippinen, Asiens, Westafrikas und Lateinamerikas spezialisiert hat. Sie schloss 2012 ihr Studium der Musikwissenschaft an der University of the Philippines College of Music mit einem MM-Abschluss ab.

Uwalmassa ©Uwalmassa

Uwalmassa

Das Konzept des Trios Uwalmassa ist die Verschmelzung internationaler Klänge - von traditionell bis modern - mit der Übersetzung durch eine indonesische Linse. Uwalmassa räumt ein, dass die indonesische Identität nicht verschwindet, sondern rekonstruiert werden muss - dass sie immer noch einer Neuinterpretation unterliegt.

Yennu Ariendra ©Yennu Ariendra

Yennu Ariendra

Komponist / Musiker Yennu Ariendra wurde in Banyuwangi, Ost-Java, Indonesien geboren. Die meisten seiner Arbeiten nehmen traditionelle indonesische Werte, Geschichte und Wirklichkeiten als Ausgangspunkte und verflechten sie mit der heutigen Welt.

Yuen Chee Wai ©Peter Gannushkin

Yuen Chee Wai

Yuen Chee Wai ist ein Musiker, Künstler und Designer mit Sitz in Singapur. Inspiriert durch Ideen aus philosophischen und literarischen Texten sowie durch das filmische Auge und die fotografische Linse erschlossene Perspektiven, ist Yuen in seinem stilistischen Werk improvisierter Musik von verinnerlichten Reflexionen über Erinnerung und Verlust, Unsichtbarkeit und Unbestimmtheit geprägt.
 

Zoo © Luca Caciagli

Zoo

Aus Yogyakarta, Indonesien, kommt die vierköpfige experimentelle und progressive Rockgruppe Zoo. Die Gruppe wurde 2005 gegründet und war zunächst für ihre rasante Noise-Musik bekannt. Im Laufe der Jahre hat Zoo jedoch begonnen, traditionelle indonesische Folklore in ihren Sound zu integrieren und einen neuen Stil der Rockmusik zu entwickeln.