Die Preisträger

Bernard Sobel

© Maik Schuck
Theaterregisseur und Gründer des Théâtre de Gennevilliers

Der französische Theaterregisseur Bernard Sobel gilt als Pionier des deutschen Theaters in Frankreich. 1963 legte er den Grundstein für das Théâtre de Gennevilliers nahe Paris, wo er in den darauf folgenden vier Jahrzehnten Ur- und Erstaufführungen von Brecht bis Lessing, von Heiner Müller bis Christian Dietrich Grabbe auf die Bühne brachte. Sobel präsentierte auch ungeachtet vieler Kritik als einer der ersten französischen Regisseure der Nachkriegszeit Stücke deutscher Autoren. Seine Inszenierungen wirkten ausschlaggebend für die Bereitschaft des französischen Publikums, sich wieder mit dem deutschen Theater zu beschäftigen. Mit seiner Vorliebe für Dramen, die existenzielle Fragen aufwerfen, wurde Sobel zu einer Instanz der französischen Theaterszene.

Download SymbolZur Person Bernard Sobel (PDF, 200 KB)

Weitere Preisträger 2008
Gholam Dastgir Behbud
John E. Woods

Links zum Thema