Porto Alegre: Midia Art Lab Mercosul

Wer: Medienkünstler/-innen aus Deutschland und den Mercosul-Ländern

Sparte: Bildende Kunst

Dauer: 2 Monate

Kunst mit zeitbasierten Medien experimentiert mit modernen Kommunikationstechnologien. Der interkulturelle Dialog ist der Medienkunst eingeschrieben. Doch auch die Künstler müssen heutzutage mobil sein, nicht nur virtuell. Auslandsstipendien schaffen die Möglichkeit für interkulturellen Austausch.

Die Goethe-Institute der Mercosul-Länder wollen diesen Austausch durch ein zweimonatiges Residenzprogramm für je eine/-n Medienkünstler/-in aus Deutschland und aus einem Mercosul-Land fördern. Dafür kooperieren sie mit dem South America Lab von SAP.

Zusammen mit dem/der Medienkünstler/-in aus Deutschland arbeitet der/die Medienkünstler/-in aus einem Mercosul-LLand zwei Monate in Porto Alegre und kann dort eine Medienkunstarbeit realisieren. Die Arbeit wird anschließend im Goethe-Institut Porto Alegre, dem SAP Lab und in allen beteiligten Goethe-Instituten bzw. bei deren Partnern präsentiert.

Einer der südamerikanischen Künstler/-innen, die am Midia Art Lab Mercosul teilgenommen haben, erhält außerdem die Möglichkeit eines Stipendienaufenthaltes in NRW, um nicht nur die Kooperation innerhalb des Mercosul, sondern auch die mit Deutschland zu fördern.