Prag: Residenzen für kulturelle Praxis

Wer: Künstler/-innen, Kuratoren/-innen, Kunstkritiker/-innen, Kulturproduzenten/-innen

Sparte: Bildende Kunst, Kulturtheorie, Kuration

Dauer: 4 – 8 Wochen, nach Vereinbarung

Das Zentrum für zeitgenössische Kunst MeetFactory führt gemeinsam mit dem Goethe-Institut in Prag ein Residenzprogramm durch, das sich an unterschiedliche Sparten der Kulturarbeit richtet und translokale kulturelle Praxis durch Residenzaufenthalte fördern soll. Beide Institutionen schließen damit an ihre langjährige Zusammenarbeit im Bereich der Artist-in-residence an und öffnen diese für weitere Akteure aus dem kulturellen Feld.

Ziel des Programms ist der gegenseitige Transfer von Wissen, Ideen, Konzepten und Formaten, die von Kulturpraktikern/-innen in Deutschland und Tschechien generiert werden. Durch die Residenzaufenthalte soll dieses Know-how mobilisiert werden und in den jeweils anderen kulturellen Kontext eingebracht und wirksam gemacht werden. Aus Kontakten entsteht so ein Netzwerk, das selbst wiederum die Grundlage für gemeinschaftliche Projekte bildet.

Das Programm ist bewusst offen konzipiert und soll ein breites Spektrum kultureller Praktiken adressieren: Kritiker/-innen und Kuratoren/-innen im Bereich der zeitgenössischen Kunst sowie Kulturpraktiker/-innen im Bereich zeitbasierter Kunstformen (Performance, Video, Installation).