Grants for Teachers in Kribi

LehrerfortbildungKribi695X300 ©Marvin Menkouo

BKD-Lehrercamps „Lernprozesse analog und digital gestalten“

In diesem Jahr bieten wir vier BKD-Lehrercamps für insgesamt 80 Lehrkräfte an, die in den Städten Bertoua, Dschang und Bafoussam stattfinden werden.

Die einzelnen Camps haben unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte und sind jeweils für bestimmte Regionen ausgeschrieben:

BKD-Lehrercamp in Bertoua, 11. bis 16. Juli 2022

BKD-Lehrercamp A

  • Lernprozesse analog gestalten: Interaktion und kooperatives Lernen
  • Lernprozesse digital gestalten: Mit Padlet Lernprozesse gestalten
BKD-Lehrercamp B
  • Lernprozesse analog gestalten: Projektunterricht für Jugendliche
  • Lernprozesse digital gestalten: Flipped Classroom sinnvoll einsetzen
Das BKD-Lehrercamp Bertoua ist für die Regionen Fernnorden, Norden, Adamamoua, Osten und Süden ausgeschrieben. Die Einladung und den Anmeldebogen zum BKD-Lehrercamp in Bertoua finden Sie hier:

Einladung zum BKD Lehrercamp -Bertoua-2022
Anmeldung BKD Lehrercamp in Bertoua-2022

BKD-Lehrercamp in Dschang, 28.07. – 03.08.2022

BKD-Lehrercamp C
  • Lernprozesse analog gestalten: Projektunterricht für Jugendliche
  • Lernprozesse digital gestalten: Aufgabenstellungen digital und kontextualisiert gestalten
Das BKD-Lehrercamp Dschang ist für die Region Nord-Westen ausgeschrieben. Die Einladung und die Anmeldung erfolgt über die Regionalinspektion der Region Nord-Westen.

Informationen zu den Seminaren der BKD-Lehrercamps finden Sie hier:

BKD-Lehrercamp in Bertoua, 11. bis 16. Juli 2022

BKD-Lehrercamp A

Lernprozesse analog gestalten: Interaktion und kooperatives Lernen
Im Deutschunterricht werden vor allem die Lehrenden und die Lernenden als Hauptakteure in der Klasse betrachtet und deren Interaktion in der Klasse ist sehr wichtig. Interaktion wird dabei als die Gesamtheit aller sozialen Prozesse verstanden, die in der Klasse stattfinden. Dabei führen kooperative Sozialformen wie Gruppenarbeit im Unterricht zur aktiven Teilnahme der Lernenden.
Im Seminar werden wir auf die folgenden Fragen eingehen:  Wie wichtig ist die Interaktion im Klassenzimmer für das Lernen der deutschen Sprache?  Wie können die Lehrenden ihre Unterrichtsstunden so gestalten, dass die Lernenden beim Lernen stets motiviert sind? Welche Arbeitsformen können ihnen dabei helfen?  Welche Rolle spielt die Lehrkraft in einem interaktionsorientierter Unterricht?   
Wollen Sie darüber mehr erfahren? Dann melden Sie sich für dieses BKD-Lehrercamp an!

Lernprozesse digital gestalten: Mit Padlet Lernprozesse gestalten
Die Digitalisierung schreitet in allen gesellschaftlichen Sektoren beständig voran. Auch die schulische Bildung ist von dieser Welle der Digitalisierung betroffen.
Die heutigen Lehrkräfte sollten sich der Modernität anpassen und können innovative digitale Kollaborations- und Organisationstools in Klassenzimmer einsetzen, um ihre Arbeit leichter und effizienter durchzuführen.
Padlet stellt sich als die Lösung dar, die die Lehrkräfte mit Begeisterung, Spaß und Engagement den Lernprozess gestalten lässt und den Lernenden gleichzeitig Kenntnisse vermittelt. 
Was genau ist dieses Tool? Wozu dient es? Wie erhalte ich einen Zugang als Gast? Wie erstelle ich mein eigenes Padlet und wie kann ich Padlet im Unterricht einsetzen und meine Lernenden zur virtuellen Interaktion einladen? Was gewinne ich und was verliere ich beim Aufbau einer Unterrichtssequenz mit Padlet?

Haben Sie Lust, an einem Seminar teilzunehmen, in dem wir auf diese Fragen eingehen können? Dann laden wir Sie ganz herzlich zu uns nach Bertoua ein. In einem zweitätigen Seminar wollen wir nicht nur das Pinnwandtool Padlet kennenlernen, sondern auch dessen Einsatz in der Gestaltung von Lernprozessen erforschen.

BKD-Lehrercamp B

Lernprozesse analog gestalten: Projektunterricht für Jugendliche
Schule und Leben vereinigen sich. Der Kartoffelbau gewinnt seine Stelle im Deutschunterricht. Der Projektunterricht: der Brückenbauer, das Ferment der Integrationsdidaktik!

Im aktuellen Kontext der schulischen Bildung in Kamerun und in der Welt wird immer strenger verlangt, dass neue Wissen, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kompetenzen und Einstellungen gefördert werden. Die Schule hat die Aufgabe, die Schüler*innen auf das Leben vorzubereiten. Aus der fachdidaktischen Sicht herrscht darüber Einigkeit, dass der Projektunterricht schülerorientiert, motivierend, kompetenzorientiert, realitätsbezogen  und persönlichkeitsfördernd ist.
In Kombination mit der Storyline erweist sich die Projektarbeit als besonders wichtiger und effizienter Realisierungsort. Wir beschäftigen uns in diesem Seminar unter anderen mit den folgenden Fragen:  Wie ist die Projektdidaktik entstanden? Welches sind die Grundetappen einer Projektarbeit? Wozu und wie wird sie im DaF-Unterricht umgesetzt?


Lernprozesse digital gestalten: Flipped Classroom sinnvoll einsetzen
Können Sie sich für individualisiertes und selbstständiges Lernen mit neuen Medien begeistern? Finden Sie die traditionellen Unterrichtsmethoden überholt? Dann sind Sie in diesem Seminar richtig, denn wenn Sie mal effizienter, schneller und nachhaltiger lernen wollen, dann sollten Sie das „ Flipped Classroom“ kennen lernen!
Im Seminar werden wir auf folgende Fragen eingehen: Was genau ist Flipped Classroom? Welchen Unterschied gibt es zwischen traditionellem Unterricht und Flipped Classrom? Wie lässt sich Flipped Classroom sinnvoll in Lernprozesse integrieren?


BKD-Lehrercamp in Dschang, 28.07. – 03.08.2022

BKD-Lehrercamp C

Lernprozesse analog gestalten: Projektunterricht für Jugendliche

Unser Seminar fokussiert auf den Projektunterricht. Nach der Begriffsklärung zielt das Seminar darauf ab, die Besonderheiten, die Ziele, die Schritte, den Ablauf und die Bewertung von Projekten in Theorie und Praxis zu besprechen. Außerdem werden wir im Seminar auch der Frage nachgehen, welche Gelingensbedingungen und welche Herausforderungen es in der Projektarbeit gibt. Im Rahmen der Praxisphase werden die Teilnehmenden in Kleingruppen Mikroprojekte konzipieren, durchführen, evaluieren und reflektieren. Dementsprechend sind mögliche goldene Regeln für eine erfolgreiche Einführung von Projekten im DAF-Unterrichten ebenso Bestandteile dieser Fortbildung.

Lernprozesse digital gestalten: Aufgabenstellungen digital und kontextualisiert gestalten
Ein Seminar zur Digitalisierung von Lehr- bzw. Lernprozessen kann heutzutage einen besonderen Wert haben, denn wir erleben in manchen afrikanischen Schulsystemen (am Beispiel Kameruns) eine Wende, in der das Digitale immer mehr an Bedeutung gewinnt. Das Thema ist also nicht nur neu und aktuell, sondern auch relevant und besonders umfassend. Deshalb ist es für einen Anfang besonders wichtig, dass Schwerpunkte bestimmt werden, die den Lehrkräften dazu verhelfen werden, dieses neue Thema zu beherrschen und das Gelernte für die eigene Unterrichtspraxis effizient zu nutzen.

Die Gestaltung der Aufgabenstellungen ist im Unterricht von großer Relevanz, deshalb ist es wichtig, mit diesem neuen Paradigma der Digitalisierung, dass die Aufgabenstellung auch digital und kontextualisiert gestaltet werden, damit sie dem Interesse der Lernenden entsprechen. Wie können also digitale Aufgabenstellungen so gestaltet werden, dass sie optimal zu den Lernzielen der Lernenden passen?
Dieses Seminar gibt erste Antworten auf diese Frage.