Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Band des Monats
Santiano

5 Musiker auf einer Bühne, die wie ein Schiff aussieht
Santiano | Raimond Spekking - licensed under CC BY-SA 4.0

Meer, Reisen, Liebe und Freiheit. Danach klingen alle Songs von Santiano. Seit 2011 verbinden die fünf Musiker Folklore und Rock mit Pop-und Schlagereinflüssen und haben auf diese Art und Weise einen ganz eigenen überraschenden und abwechslungsreichen Musikstil entwickelt.

Von Aurore Mabilat

Inspiration

Der Gruppenname ist eine Anspielung auf das bekannte französische Lied Santiano (1961) von Hugues Auffray, der sich wiederum vom englischen Seemanslied O Santianna inspirieren ließ.


Die Band komponiert nicht alle ihre Lieder selbst, sondern interpretiert auch viele Folklore- und Seemannslieder neu. Sie singen außerdem auch Songs von anderen Künstlern wie zum Beispiel der schwedischen Band Rednex (Wish you were here).

Die Bandgeschichte

Die Band wurde vom Produzenten Hartmut Krech 2011 ins Leben gerufen, der fünf Künstler aus verschiedenen Musikrichtungen zusammengetrommelt hatte. Alle hatten schon unabhängig voneinander eine Musikkarriere: Hans-Timm Hinrichsen, Axel Stosberg, Björn Both, Andreas Fahnert und Pete Sage.

Im Februar 2012 veröffentlichen sie ihr erstes Album Bis ans Ende der Welt, was sofort auf Platz 1 der deutschen Albumcharts katapultiert wird. Im selben Jahr noch beginnen sie mit ihrer Tournee durch den deutschsprachigen Raum. Die Band feiert relativ schnell erste Erfolge und wird auch durch einen Dokumentarfilm gewürdigt. 2013 kommt ihr zweites Album Mit den Gezeiten heraus, das diverse Singles enthält. Es folgt daraufhin eine weitere Tournee und diverse Konzerte; hierbei kommen sie sogar ins Halbfinale der deutschen Vorausscheidung des Eurovision Song Contests 2014. Santiano spielt im selben Jahr auch als Vorband bei der Tournee von Helene Fischer.

Ein weiteres Album (Von Liebe, Tod und Freiheit) kommt im Mai 2015 heraus, das die Band wieder an die Spitze der Deutschen Albumcharts bringt. Im Juni 2019 zeichnet die Band eine "Unplugged"-Session für MTV im alten Industriegelände Kulturwerft Gollan in Lübeck auf. Diese Gelegenheit nutzt sie und veröffentlicht ihr bis dato letztes Album MTV Unplugged.

Ihre beliebtesten Titel sind Frei wie der Wind, Es gibt nur Wasser und Santiano.

 

Die Künstler

Hans-Timm Hinrichsen ist ursprünglich Rocker und spielte von 1988 bis 1994 bei Jack McTiger & The New Deal. Axel Stosberg hingegen ist ein sehr vielfältiger Künstler. Bevor er sich der Band Santiano anschloss, zeigte er sein Talent als Schauspieler im Ohnsorg-Theater und davor arbeitete er als Uhrmacher und Masseur. Björn Both war von 1990 bis 2003 der Bandleader von Late September Dogs und Andreas Fahnert spielte in den 80er Jahren in der Band Rockwork. Pete Sage spielte lange Zeit mit Musikern wie Mike Oldfield oder Achim Reichel zusammen.
 
Keiner der fünf Künstler hat eine festgelegte Rolle bei Santiano: sie wechseln ständig die Plätze als Sänger, Gitarrenspieler, Schlagzeuger. Hinzu kommt noch, dass einige von ihnen spezielle Instrumente spielen können, was den Charme der Gruppe ausmacht: Harmonika, Didgeridoo, Mandoline oder Bouzouki (Lauteninstrument)…

Soziales Engagement

Santiano engagiert sich aktiv für den Umweltschutz und soziale Belange.
In Kooperation mit der internationalen Organisation für den Schutz der Ozeane Sea Shepherd Global verkauft Santiano T-Shirts aus Bio-Baumwolle. Zudem sammelt die Band Spenden für die internationale Stiftung von José Carreras gegen Leukämie.

PrEISE

Die Eins der Besten : 2016, 2019
Echo Pop : Beste Gruppe, folklorische Musik 2013, 2014, 2016, 2018
Goldene Henne : Publikumspreis 2015
Mein Star des Jahres : erfolgreichster Album 2013

Diskografie:

2012: Bis ans Ende der Welt
2013: Mit den Gezeiten
2015: Von Liebe, Tod und Freiheit
2017: Im Auge des Sturms
2019: MTV Unplugged

 

Band des Monats auf Spotify

Hände und Gitarre © Colourbox.com, ldutko Jeden Monat stellen wir euch eine Band oder eine*n Sänger*in aus einem deutschsprachigen Land vor – den Musikstilen sind keine Grenzen gesetzt. Mit dieser Playlist könnt ihr in die Musik der vorgestellten Künstler*innen hineinschnuppern.

Top