Jörg Mühle Nur noch kurz die Ohren kraulen?

„Nur noch kurz die Ohren kraulen?“ von Jörg Mühle © Moritz Verlag Interaktive Bücher sind ja gerade SEHR angesagt. Besonders toll sind sie, wenn es um Rituale geht, die immer und immer wieder ablaufen können. Das zu Bett bringen ist sicherlich eines der Schönsten- und dieses Buch eines der Kuscheligsten.

Jörg Mühles klare und liebenswerte Zeichnungen gefallen Großen und Kleinen - mir besonders die zart geröteten Schlafbäckchen aus Fingerspitzen-Abdruck! So werden die Betrachter eingeladen, das Hasenkind gemeinsam ins Bett zu bringen. Dabei wird unaufdringlich die Abfolge der abendlichen Verrichtungen eingeübt: Zähneputzen, Schafanzug anziehen, Kissen aufschütteln, zudecken und eben auch noch ein bisschen kuscheln. Ohren kraulen, Rücken streicheln, oder was auch immer sich ein kleiner Hase wünscht. Dann kommt das Zudecken, der Gute-Nacht-Kuss und das Licht-ausmachen.

Die liebevolle Zuwendung hin zu dem kleinen Hasenkind ermöglicht dem kleinen Betrachter, selbst ein aktiver Teil des Rituals zu werden, später kristallisieren sich dann vielleicht eigene Bedürfnisse im Kuschelbereich heraus. Süß aber nicht kitschig, klasse!

Jule Pfeiffer-Spiekermann, „Pinselfisch“