Theater-Transfer


Logo Theater-Transfer (TT)
Sie haben Deutsch- und Französischkenntnisse, sind Schauspieler*in, Regisseur*in, Dramaturg*in, Student*in, Forscher*in, Theaterpädagoge*in oder Übersetzer*in und begeistern sich für Bühnentexte und sprachliche Herausforderungen? Sie interessieren sich für zeitgenössische Dramatik aus dem deutsch- und französischsprachigen Raum?
Sie fragen sich, wie eine Übersetzung die Gestaltung des Spiels, die Dramaturgie und die Inszenierung eines Stücks bestimmen kann, was es bedeutet, für die Bühne zu übersetzen, und möchten sich mit aktuellen Texten und kulturellen Unterschieden auseinandersetzen?

Dann ist der Theater-Transfer genau das Richtige für Sie.

Das Goethe-Institut, das Institut Français und die Maison Antoine Vitez veranstalten gemeinsam vom 28. Oktober bis zum 2. November 2022 in der Chartreuse de Villeneuve-les-Avignon - Centre national des écritures du spectacle - einen deutsch-französischen Übersetzungsworkshop mit Theaterschwerpunkt.  Geleitet wird er von Leyla Rabih (Regisseurin und Übersetzerin), Laurent Muhleisen (künstlerischer Leiter der Maison Antoine Vitez und Dramaturg an der Comédie Française) und Frank Weigand (freier Übersetzer und Kulturjournalist).

Anhand unterschiedlicher Texte, die besonders repräsentativ für das zeitgenössische Theaterschaffen sind, untersuchen wir Besonderheiten der Theaterübersetzung und erproben sie auf der Bühne. Die Arbeit in Sprachtandem ermöglicht es den Teilnehmer*innen, sich über die Feinheiten beider Sprachen und der jeweiligen Theaterkulturen auszutauschen. Darüber hinaus bietet die Begegnung mit Autor*innen und Theatertruppen, die zu diesem Zeitpunkt in der Chartreuse arbeiten, die Möglichkeit, neue berufliche Kontakte zu knüpfen.
Reise- und Unterbringungskosten werden für alle Teilnehmer*innen übernommen. Es wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer*innen während des gesamten Zeitraums anwesend sind. 

BEWERBUNG FÜR DIE WERKSTATT
Bitte senden Sie folgende Bewerbungsunterlagen in der angegebenen Reihenfolge in einer einzigen PDF-Datei:

  • ein Motivationsschreiben, das die Erwartungen an den Workshop skizziert und die Wahl des zu übersetzenden Textes begründet. (Auf Wunsch stellen die Workshopleiter*innen den Bewerber*innen eine Liste mit relevanten Texten zur Verfügung)
  • einen Lebenslauf
  • eine Übersetzungsprobe von maximal 4 Seiten und einen Kurzkommentar zu den spezifischen Herausforderungen und Schwierigkeiten bei der Übersetzung.

Sollten Sie Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Text benötigen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Mark Baranovskiy (Goethe-Institut Paris). Die Workshopleiter*innen haben im Vorfeld Texte ausgewählt, die Sie für Ihre Bewerbung verwenden können.

Bewerbungsschluss: 20. September 2022
Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an:
Mark Baranovskiy 
Mark.Baranovskiy@goethe.de
Tel. +33 (0)1 44 43 92 93
www.goethe.de/theatertransfer
Facebook: Theater-Transfer – Transfert Théâtral
 
 
Theater-Transfer (TT) Transfert Théâtral wurde von folgenden Einrichtungen finanziert und koordiniert:
  • Goethe-Institut Paris
  • Bureau du Théâtre et de la Danse / Institut français d´Allemagne
  • Maison Antoine Vitez
  • La Chartreuse, Centre national des écritures du spectacle