Workshopmaterial: Verpackungsmüll: Was hat das mit mir zu tun?

Eine Hand die Müll wegwirft. © Alle Rechte vorbehalten

Verpackungsmüll: Was hat das mit mir zu tun?

Ja, was hat das mit mir zu tun? Dieser Frage gehen die Filmemacher Martin Kleinmichel und Kerstin Palme, die den Dokumentarfilm Tonnentaucher zum Thema Verpackungsmüll 2018 in Frankreich, Deutschland und Italien gedreht haben, in diesem Workshop rund um ihren Film nach.

Dabei lernen die Schüler*innen den Weg des Verpackungsmüll auf Deponien, in Verbrennungs- oder in Reyclinganlagen kennen. Viele Prozeduren, den Müll zu entsorgen oder zu verwandeln, sind umweltfreundlicher geworden. Wirklich alle? Und inwieweit ist Recycling wirklich umweltfreundich und inwieweit vielleicht doch nur ein großes Geschäft? Im Film werden alternative Ideen, mit Verpackung umzugehen oder sie gar nicht erst zu schaffen, gezeigt.

Im Workshop soll für das Thema Verpackungsmüll ein Bewusstsein bei den Schüler*innen geschaffen werden und sie motiviert werden, in ihrem Umfeld aktiv über Vermeidung und / oder umweltfreundlichere Entsorgung nachzudenken.

Ziele:
- Verständnis für das Müllproblem (Verpackungen) schaffen und Selbstreflexion - was hat das mit mir zu tun?
- Verständnis für die Möglichkeiten und Grenzen von Recycling schaffen
- Erkennen, dass Recycling von Verpackungsmüll zwar eine Lösung bei der Müllreduktion ist, jedoch nur mit hohem  Energie- und Kostenaufwand durchgeführtwerden kann. Andere Lösungen für weniger Verpackungsmüll müssen her!
- Eigene Lösungen für weniger Verpackungsmüll finden, z.B. unverpackt einkaufen, gewisse Dinge nicht mehr kaufen, wiederverwendbare Trinkflaschen nutzen, etc.
 
Ablauf:
- Modul 1: Einführung mit Quiz & Arbeitsblättern, Projektion des Films Tonnentaucher der Filmemacher von Strahlendes Klima e.V., die auch den Workshop leiten werden. Debatte mit den Schüler*innen rund um den Film. Übersetzungshilfe durch C. Warnecke und Lehrer*in
- Modul 2: Einführung und kreativer interaktiver Workshop in der Klasse in Kleingruppen mit Verpackungen, die selbst  mitgebracht werden (Mittagessen und selbst vorher gesammelter Verpackungsmüll von Zuhause)
- Modul 3: Vorbereitung in Gruppen mit Arbeitsblättern & Filmausschnitten zum Thema Recycling und virtuelles Gespräch mit einem Experten/einer Expertin einer Verpackungsmüllanlage (site de recyclage) aus der Region über Zoom
- Modul 4: Thema Plastikflaschen mit Material & Video der Deutschen Welle, Erarbeitung von Alternativen
 
Materialien zur Vorbereitung im Unterricht:

- Arbeitsblätter speziell zum Film Tonnentaucher sowie Sequenzprotokoll zum Film werden der Lehrperson direkt zugesendet.

HANDREICHUNGEN für Lehrerinnen und Lehrer „VERPACKUNGSMÜLL: WAS HAT DAS MIT MIR ZU TUN?“, NIVEAU B1
ARBEITSBLÄTTER „VERPACKUNGSMÜLL: WAS HAT DAS MIT MIR ZU TUN?“, NIVEAU B1


Für alle Projekt- und Workshopmaterialien (Arbeitsblätter für Schüler*innen und Handreichungen für Lehrende) wenden Sie sich bitte an:
stephanie.kraemer@goethe.de
corinne.warnecke@goethe.de

In Partnerschaft mit Strahlendes Klima e.V.
Gefördert von der Alfred Toepfer Stiftung und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW)


weitere Links zum Thema:
- Der Plastikatlas der Heinrich-Böll Stiftung
- Plastic Tac Tic Tac, eine Comicreihe der Heinrich-Böll Stiftung
- Die Sendung mit der Maus zum Thema "Müllverwertung"
- Deutsche Welle, Deutschlabor, Lektion 11 "Müll"