#morgenfängtjetztan
Umweltwettbewerb für Schüler*innen der 7. bis 9. Klasse

Logo Umweltwettbewerb 2020
© Goethe-Institut

Du und deine Umgebung - wie nachhaltig ist dein Dorf, deine Stadt, dein Stadtviertel?

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen und globalen Debatten im Bereich Klima- und Umweltschutz lanciert das Goethe-Institut Frankreich einen frankreichweiten Schüler*innenwettbewerb.

Im Rahmen des Wettbewerbs sollen Schüler*innen für ökologische Themen und die damit einhergehenden gesellschaftlichen Herausforderungen sensibilisiert werden. 

Global denken, lokal handeln

Schüler*innen der 7. bis 9. Klasse aus ganz Frankreich sind eingeladen, die spannendsten Initiativen aus ihrer lokalen Umgebung vorzustellen.

Im Laufe Ihrer Recherchen sollen sich die Schüler*innen Fragen stellen wie z.B. 
"Was heißt nachhaltig leben?"
"Wie nachhaltig ist unsere Schule / Was wird dort gemacht?"
"Welche weiteren Akteure, die sich täglich für die Nachhaltigkeit und den Umweltschutz engagieren, gibt es in der Nähe?" z.B. Vereine, Geschäfte, Privatinitiativen, …
"Durch welche Initiativen/Aktionen tun sie etwas für den Umweltschutz/heben sie sich von anderen ab?" 

Die Schüler*innen sollen sich vor allem mit der Frage "Inwiefern sind diese Aktionen/Initiativen besonders interessant?" auseinandersetzen.

Berücksichtigt werden sollte auch der Blick in die Zukunft. 
"Was wird heute gemacht, was die Zukunft im positiven Sinne beeinflussen wird?"
"Was könnte verbessert werden?"
"Wie möchten wir die Zukunft in unserer lokalen Umgebung gestalten?"

Save the dates
 
4. September 2020: Anmeldungsbeginn
30. September 2020: Anmeldefrist
18. November 2020: Einsendefrist
25. November 2020: Jurysitzung
27. November 2020: Bekanntgabe der Gewinnerklassen

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen können alle Deutschlerner*innen der 7. bis 9. Klasse (collégien·ne·s ).

Die Schüler*innen nehmen als ganze Klasse teil. Individuelle Beiträge werden nicht berücksichtig. Jede Klasse darf nur eine Projektarbeit einsenden. 

Aufgabe

Folgende Beitragskategorien stehen den Schüler*innen zur Auswahl:
 
Kategorie 1: Fotoreportage
Maximal 20 Bilder und 300 Wörter, als PDF

Kategorie 2: Video
z.B. eine Talk-Show, eine Reportage, ein Werbespot, usw.
3-5 Min, gängiges Video-Format (.mp4, .flv, .avi, usw.)

Kategorie 3: Audioaufnahme
z.B. ein "micro-trottoir", ein Interview, ein Podcast, usw.
4-8 Min, gängiges Audio-Format (.m4a, usw.)


Die Beiträge werden auf Deutsch verfasst.
Als Anhang sollte die Klasse einen kurzen Text in französischer Sprache verfassen, der den Ablauf des Projekts und die Arbeitsteilung unter den Schüler*innen verdeutlicht.

Preise

Alle teilnehmenden Klassen erhalten ein auf das Thema des Wettbewerbs bezogenes Geschenk. Pro Kategorie gibt es drei Plätze. Die drei Gewinnerklassen (eine pro Kategorie) dürfen an einem Workshop zum Thema Klima- und Umweltschutz sowie Aktivismus - mit Patricia Thoma, Autorin und Illustratorin aus Berlin teilnehmen*. Die Schulklassen, die den 2. und 3. Platz (pro Kategorie) gewinnen, erhalten verschiedene Pflanzsets.

Der Umweltwettbewerb ist ein Projekt des Goethe-Instituts, gefördert aus Sondermitteln des Auswärtigen Amts (Bildungsoffensive Deutsch).

*unter Vorbehalt der Entwicklung der sanitären Lage.