Ausstellungen La collection Regard à Paris

Collection Regard
© Margret Hoppe, Hartwig Ebersbach, Antiimp. Solidarität 1977

Zwei Ausstellungen im Goethe-Institut Paris und in der Galerie Binome
anlässlich Paris Photo 2016
 
 

LA COLLECTION REGARD À PARIS
3. NOVEMBER – 23. DEZEMBER 2016
 
Die Collection Regard ist eine Fotografische Sammlung in Berlin, deren Schwerpunkt die deutsche Fotografie, insbesondere die Fotografie aus oder über Berlin, ist. Wie der Name der Sammlung, so auch ihre Zielsetzung: sie nimmt fotografische Werke und Fotokünstler in den Blick, die eine besondere Aufmerksamkeit verdienen und ermöglicht dem Publikum Entdeckungen oder Wiederentdeckungen. Erstmalig präsentiert sich die Collection Regard nun in Paris: Anlässlich der internationalen Messe Paris Photo zeigen zwei Ausstellungen im Goethe-Institut sowie in der Galerie Binome ab November eine Auswahl künstlerischer Positionen von Margret Hoppe, Rainer König, Manfred Paul, Ulrich Wüst und Hein Gorny.
 
 
Die Collection Regard zählt zu den wenigen privaten Fotografiesammlungen in Berlin. Seit 2005 sammelt Marc Barbey Werke von den Anfängen der Fotografie bis in die 90er Jahre. Zur Sammlung gehören unter anderem Werke der Fotografen Hein Gorny, Lotte Jacobi, Siegfried Lauterwasser, Heinrich Riebesehl, Toni Schneiders und Friedrich Seidenstücker. Darüber hinaus ist Marc Barbey Nachlassverwalter von Hein Gorny (1904-1967).
 
Mit ihrem Wirken als Archiv und Ausstellungsort nimmt die Collection Regard bewusst eine Position zwischen Museum und Galerie ein. Seit 2011 wurden eine Reihe kuratierter Einzelausstellungen bisher noch unbekannter Werkzyklen der Fotografen Hein Gorny, Hans Martin Sewcz, Manfred Paul, Ulrich Wüst, Peter Thomann, Siebrand Rehberg, Rainer König und Thomas Sandberg gezeigt und ausstellungsbegleitende Publikationen sowie Filme veröffentlicht. Darüber hinaus ist die Sammlung Regelmäßiger Treffpunkt für den sogenannten „Salon Photographique“, der den Dialog zwischen Fotografen, Kuratoren, Institutionen, Fotointeressierte und Sammlern im Kontext von Buchpräsentationen, Filmabenden oder Künstlergesprächen ermöglicht.
 
Ihre internationale Präsenz ausbauend entstanden in den vergangenen Jahren neue Kooperationen der Collection Regard mit Institutionen wie der Biennale Foto/Industria Bologna, dem Multimedia Art Museum in Moskau oder dem Voies Off Festival in Arles.
 
Dokumente des Vergänglichen
Fotografien aus der Collection Regard, Berlin
kuratiert von Katharina Scriba und Antonio Panetta
Goethe-Institut, 17 Avenue d'Iéna, 75016 Paris
10. November – 21. Dezember 2016
Vernissage: 9. November 2016 | 19 Uhr
 
Natur und Industrie
Fotografien aus der Collection Regard, Berlin
kuratiert von Valérie Cazin und Antonio Panetta.
Galerie Binome, 19 rue Charlemagne, 75004 Paris
4. November 2016 –  23. Dezember 2016
Vernissage: 3. November 2016 | 18 Uhr