Praktikum

Das Goethe-Institut Neuseeland bietet für Studierende in höheren Semestern die Möglichkeit eines Praktikums. Sie erhalten einen Einblick in die Arbeit eines Goethe-Instituts, beteiligen sich an Planung und Umsetzung von Kulturprogrammen, übernehmen Aufgaben in der Sprachkursarbeit, Programmarbeit, Verwaltung, Bildungskooperation Deutsch oder in den Bereichen Bibliothek und Information.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten über die Voraussetzungen, die verschiedenen Arbeitsbereiche und freie Stellen.


Für ein Praktikum am Goethe-Institut Neuseeland bestehen folgende Bedingungen an die Bewerberin bzw. an den Bewerber:
  • Deutsche Staatsbürgerschaft und/oder sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (muttersprachliches Niveau)
  • Kenntnisse in der Landessprache erwünscht
  • begonnenes Hochschulstudium im geisteswissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichen, juristischen oder informationswissenschaftlichen Bereich, das zum Diplom, Magister, Bachelor, Master, Staatsexamen für Sek. II oder einer Promotion führt
  • mindestens 3 Semester und nicht älter als 30 Jahre

Die Praktika im Goethe-Institut Neuseeland sollten einen Zeitraum von mindestens 2 Monaten umfassen, um sowohl für Praktikant/in als auch für unser Institut eine sinnvolle und erfahrungsreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten. Im Programmbereich und Sprachbereich sind Praktika das ganze Jahr über möglich.

Bitte beachten!
Alle Praktika für 2017 sind bereits vergeben.
Die Bewerbungsfrist für Praktika 2018 ist abgelaufen. Vom 1. März - 31. Mai 2018 können Sie sich für ein Praktikum im Jahr 2019 bewerben.

Freie Stellen 2018
Bereich Termine Bewerbungs-
schluss
Entscheidung
Kulturprogramm/ Kulturadministration ganzjährig möglich (mind. 2 Monate) 31.05.2017 31.07.2017
Sprache ganzjährig möglich (mind. 2 Monate) 31.05.2017 31.07.2017

Bitte planen Sie Ihr Praktium frühzeitig. Um Entscheidungen für ein Praktikum zügig und reibungslos treffen zu können, möchten wir Sie bitten, den Online-Fragebogen in deutscher Sprache auszufüllen und direkt an unser Goethe-Institut zurück zu senden. 

Dem ausgefüllten Bewerbungsbogen fügen Sie bitte ausschließlich folgende Unterlagen an:

  • Lebenslauf mit Lichtbild
    (bitte in einem gesonderten Dokument, z.B. WORD/PDF, ein Lebenslauf im Bewerbungsbogen reicht nicht aus. Lichtbild bitte nicht großer als 9 x 13 cm.)
  • Referenzschreiben
    (einer Ihrer bisherigen praktischen Tätigkeiten, z.B. von einem Hochschullehrer oder Dozenten; alternativ eignet sich auch eine Beurteilung eines vorherigen Praktikums bzw. einer ehrenamtlichen Tätigkeit. Das Schreiben sollte maximal eine DIN A4-Seite umfassen, einen persönlichen Eindruck Ihrer Leistung wiedergeben und kurz begründen, warum Sie sich für ein Auslandspraktikum eignen.)
  • Bescheinung Pflichtpraktikum
    (sind im Studium Pflichtpraktika vorgesehen, so bitten wir Sie, Ihren Unterlagen eine Bescheinigung der Universität hierfür über den Umfang und Inhalt des Praktikums beizufügen)

Bitte schicken Sie außer diesen drei Unterlagen keine weiteren Zeugnisse, Referenzschreiben etc. mit.


Das Goethe-Institut kann eine Aufwandsentschädiung/Stipendium von 300 EUR pro Monat gewähren. Dieser Betrag wird auf Antrag (formlos) nach Abschluss des Praktikums auf ein deutsches Konto überwiesen. Der/die Praktikant/-in ist selbst dafür verantwortlich eventuelle Kollisionen mit anderen Stipendien bzw. Unterstützungen vorab zu klären. Das Goethe-Institut übernimmt hierfür keine Verantwortung.

Eine sich für das Praktikum anbietende Variante ist zudem die Fördermöglichkeit: "Kurzstipendium für Praktikum im Rahmen von auslandsbezogenen Studiengängen/Förderung von selbstbeschafften Praktika in internationalen Organisationen/Praktika in deutschen Außenvertretungen". Weitere Informationen dazu finden Sie unter:
Informationsstellen beim DAAD

Bitte klären Sie mit Ihrer Krankenkasse in Deutschland Ihren Krankenversicherungsschutz, bevor Sie das Praktikum beginnen. Überprüfen Sie bitte auch Ihre Unfallversicherung für die Dauer des Auslandsaufenthaltes. Auch eine Krankenversicherung gekoppelt mit der Kreditkarte ist zu erwägen. Die Kosten einer Krankenversicherung sind sehr variabel und bewegen sich zwischen circa 70 und 200 Euro pro Monat, je nach Leistung und Dauer.

Für Neuseeland bestehen keine besonderen Impfvorschriften. Allgemeine Gesundheitshinweise finden Sie u.a. unter:
www.fit-for-travel.de/index.jsp

Bitte beachten Sie die in Neuseeland besonders hohe UV-Strahlung. Ein guter Sonnenschutz ist durch hautbedeckende Kleidung sowie die dringend empfohlene Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit Lichtschutzfaktor > 20 (vor Ort leicht zu erwerben) geboten. 


Für das Praktikum setzen wir das Working-Holiday-Scheme-Visum (WHS-Visum) voraus. Für deutsche Staatsbürger besteht die Möglichkeit, das Working-Holiday-Visum online zu beantragen:
www.immigration.govt.nz/migrant/stream/work/workingholiday/

Die derzeitigen Kosten für die Beantragung belaufen sich auf circa 165 NZD (Onlinebewerbung, Stand: 10/2014). Allgemeine Informationen zum Visum sowie die Homepage der Neuseeländischen Botschaft in Berlin finden Sie hier:
www.nzembassy.com/germany


Für die Anreise gilt es, sich möglichst frühzeitig zu informieren und einen Flug zu buchen, um günstige (Studenten-) Angebote nicht zu verpassen. Die Preise variieren je nach Saison zwischen 1.200 Euro und 1.500 Euro. Oft ist es günstiger, von Deutschland nach Auckland oder Christchurch zu fliegen und dann per Inlandsflug mit Air New Zealand weiter nach Wellington. Beliebt bei Praktikanten ist der Rückflug ab Christchurch, idealer Weise nach einer Rundreise auf der Südinsel.

Fluggesellschaften, die zwischen Deutschland und Neuseeland sowie innerhalb Deutschlands und Neuseelands verkehren sind u.a.:
www.emirates.com
www.qantas.com
www.lufthansa.com
www.airnewzealand.com
www.aa.com

Bitte beachten Sie auch unseren Hinweis zum Reisekostenzuschuss durch den DAAD (siehe Vergütung, Versicherung, Gesundheit).
Anfahrt

Um sein sensibles Ökosystem zu schützen, hat Neuseeland strenge Einreise- und Quarantänebestimmungen. Besondere Vorsicht ist bei Bergstiefeln und Hiking-Ausrüstung geboten, da sie nur in sehr sauberem Zustand eingeführt werden dürfen. Entsprechende Kontrollen sind üblich. Genaue Informationen können Sie hier erhalten:
www.biosecurity.govt.nz/enter/

Wellington hat einen internationalen Flughafen: Wellington International Airport Ltd. "Wild at Heart" Wellington Airport. Für den Transfer in die Stadt bieten sich Taxi (20 - 40 N$), Bus (3 - 10 N$) oder Tür-zu-Tür-Shuttlebus (10 - 25N$) an. Die Fahrtzeit in die Stadt beträgt ca. 15 Minuten.

Detaillierte Informationen zu Preisen und Zeiten finden Sie hier:
www.wellingtonairport.co.nz/parking-and-transport/

Reisekostenzuschuss durch DAAD
Bei Praktika von mindestens zwei Monaten gewährt der Deutsche Akademische Austauschdienst unter bestimmten Bedingungen einen Reisekostenzuschuss. Nach Ihrer Terminzusage übersenden wir Ihnen eine Bestätigung des Praktikumzeitraumes. Diese müssen Sie Ihrem Antrag an den DAAD beifügen.  


Obwohl das Goethe-Institut Neuseeland bei der Unterkunftssuche behilflich sein kann, sind die Praktikanten selbst dafür verantwortlich, ein Zimmer zu finden.
Sie finden unten eine Liste von Webseiten, die unsere bisherigen Praktikante sehr hilfreich fanden.

Studentenwohnheime
Allgemeine Anfrage an Accommodation Service der Victoria University: www.victoria.ac.nz/accommodation/

Studentenwohnheim Stafford House
www.victoria.ac.nz/accommodation/halls/profiles/stafford.aspx
Das Studentenwohnheim liegt günstig in The Terrace. Man benötigt ca. 20 min zu Fuß zum Goethe-Institut. Es ist modern eingerichtet, hat ein nettes Management und kostet $250/Woche. In der Regel teilt man sich die Unterkunft mit einem anderen Studenten.

Wohngemeinschaften
WG-Zimmer kosten etwa zwischen 160 N$ und 300 N$ pro Woche, liegen jedoch vom Standard meist deutlich unter vergleichbar teuren deutschen WGs. Oft genutzte Portale sind:
www.flatfinder.co.nz
www.nzflatmates.co.nz
www.trademe.co.nz/Browse/Rentals/Default.aspx
www.easyroommate.co.nz

Mitunter ist es auch möglich ein Zimmer bei Privatleuten zu mieten. Vor- und Nachteil - je nach Perspektive - ist Familienanschluss. Bei Interesse an dieser Option empfiehlt sich zeitnah zum Praktikum noch einmal im GI Wellington anzufragen. Wer sein künftiges Quartier lieber vorher in Augenschein nehmen möchte, dem sei empfohlen sich zunächst in einer Jugendherberge einzuquartieren.

Zentrale Stadteile in Wellington sind:

  • sehr nah: Newtown, Kelburn, Mt. Victoria, Aro Valley
  • nah: Brooklyn und Northland 

Sie erhalten am Ende Ihres Praktikums eine Praktikumsbestätigung. Sollten Sie ein detailliertes Beurteilungsschreiben wünschen, sind Sie verpflichtet einen Endbericht über Ihr Praktikum zu verfassen und uns auszuhändigen.

Beispielberichte finden Sie zum Beispiel hier:
www.fu-berlin.de  
In der Rubrik Australien finden Sie auch einen Bericht über das Praktikum am Goethe-Institut Neuseeland.  


Klima in Wellington 
  Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Tages
temp.
21 21 19 17 14 13 12 12 14 16 17 19
Nacht
temp.
13 13 12 11 8 7 6 6 8 9 10 12
Sonnen-
stun./Tag
8 7 6 5 4 4 4 4 6 6 7 7
Regentage
Monat
7 4 5 10 11 14 14 15 10 10 11 10
Wasser
temp.
17 18 18 17 14 14 13 13 12 14 14 17
 

Kleidung
Aufgrund des sehr wechselhaften Wetters in Wellington empfiehlt es sich, Kleidung für jedes Wetter mitzunehmen.
         

Weiterhin ratsam sind:

  • Regenjacke
  • Handschuhe, Mütze und Schal (im Winter)
  • Feste Schuhe für Ausflüge und Wanderungen
  • Für die Arbeit beim Institut empfiehlt sich eine feine Garnitur für Theater / Empfänge, sonst eher legere Kleidung (insgesamt ist der Kleidungsstil in Neuseeland lockerer als in Deutschland).

Beachten Sie, dass es in den Wintermonaten gerade in den Häusern sehr kalt werden kann, Heizung ist nicht immer vorhanden.

Geld
Der aktuelle Wechselkurs Euro € - Neuseeländische Dollar $ findet sich unter:
www.gocurrency.com/converter.html

Kreditkarten
Visa und Master Card werden fast überall akzeptiert.

Geldautomaten
Da die Gebühr meist relativ hoch ist, wenn man mit deutsche EC-Karte abhebt, empfiehlt es sich ein Konto bei einer deutschen Bank zu eröffnen, die in einer CashGroup mit einer neuseeländischen Bank ist. Das Abheben ist dann kostenfrei. Gute Angebote gibt es beispielsweise bei der Deutschen Bank AG, die mir der Westpac-Bank zusammenarbeitet. Weitere Informationen erfahren Sie hier:
www.deutsche-bank.de
www.westpac.co.nz


Bereiche und Tätigkeiten

Das Goethe-Institut Neuseeland bietet Praktikumsplätze in Bereichen Kulturprogramm sowie Sprache an. Die verschiedenen Aufgaben und Anforderungen dieser Bereiche sind bei den entsprechenden Unterpunkten beschrieben. 


Im Rahmen des Sprachbereichs wird der Praktikantin bzw. dem Praktikanten die Möglichkeit geboten,
  • Einblick in das neuseeländische Schulwesen zu gewinnen
  • Aktivitäten für Schulen mitzugestalten und durchzuführen
  • einzelne Aufgaben zu übernehmen und selbstständig auszuführen
  • Werbeaktionen wie Messebesuche mitzuplanen und durchführen
  • Organisation von Sprachkursen, Marketing und Werbung
  • Hospitation und Auswertung vom Unterricht
  • Zusatzangebote im Unterricht (Konversationen u.ä.)
  • Planung und Durchführung von Prüfungen
  • Teilnahme an Lehrerkonferenzen und Fortbildungen  
Wir erwarten von unseren Praktikantinnen & Praktikanten
  • Interesse an bildungspolitischen/pädagogischen Fragestellungen
  • Bereitschaft mit SchülerInnen zusammenzuarbeiten
  • Bereitschaft selbständig zu arbeiten
  • Bereitschaft zur Erledigung von Routinearbeiten
  • Gute Englischkenntnisse und hinreichende Computerkenntnisse 

In der kulturellen Zusammenarbeit vermittelt das Goethe-Institut Dialog, Begegnung und Austausch zwischen Künstlern und Wissenschaftlern aus Deutschland und Neuseeland über Entwicklungen und Tendenzen von wesentlicher Bedeutung. Dazu dienen vor allem die vom Goethe-Institut mit seinen Partnern veranstalteten Kulturprogramme, aber auch informelle Begegnungen mit Künstlern und Intellektuellen des Landes. Der Schwerpunkt unserer Kulturprogramme liegt auf zeitgenössischer Kultur aus Deutschland. 

Im Rahmen der Programmarbeit/-Administration bieten wir Praktikantinnen bzw. Praktianten
  • Mitarbeit in der Programmkoordination, d.h. Unterstützung bei der organisatorischen Vorbereitung und Durchführung des Kulturprogramms in den verschiedenen Bereichen Wort/Literatur, Ausstellungen, Film & Medien, Musik, Tanz & Theater
  • Bereit- und Zusammenstellung der Materialien und Information für Programme
  • Betreuung von Künstlern und Referenten
  • Öffentlichkeitsarbeit, d.h. z.B. Redaktion von Pressenotizen, Programmbroschüren
  • Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • nach Möglichkeit Übertragung einzelner Aufgaben zur weitgehend selbstständigen Erledigung  
Wir erwarten von unseren Praktikantinnen bzw. Praktikanten
  • gute Kenntnisse der deutschen Kulturszene
  • sehr gute Englischkenntnisse 
  • Bereitschaft zur Erledigung von Routinearbeiten
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • gutes Zahlenverständnis
  • sicherer Umgang mit Microsoft Office Programmen wie Word, Excel, Powerpoint

Top