Wettbewerbe und Veranstaltungen

Konferenz für Deutschlehrende in Neuseeland 2017

Deutschlehrende

Samstag 8. Juli 11 Uhr bis Montag 10. Juli 16 Uhr
Goethe-Institut, 6. Stock, Goethe-Institut-Haus, 150 Cuba St. Eingang Garrett St., Wellington 6011


Die alle zwei Jahre stattfindende Konferenz für Deutschlehrende in Neuseeland bietet eine einmalige Gelegenheit, sich mit Kolleginnen und Kollegen aus ganz Neuseeland fortzubilden. Konferenzsprache ist Deutsch, und es gibt Seminare und Workshops zu diversen pädagogischen und kulturellen Themen.
 

 

 

Schüler und Schülerinnen zu aktivieren ist eine der wichtigsten - und manchmal schwierigsten - Aufgaben jeder Lehrerin bzw. jedes Lehrers. Das Goethe-Institut Neuseeland hat deshalb eine Reihe von Angeboten zu Kulturveranstaltungen und Wettbewerben zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihre Schüler und Schülerinnen zu motivieren, so dass Deutsch lernen mehr Spaß und Freude macht.

AUTOBAHN

„Autobahn“ ist ein informatives, interaktives Stationsspiel, das viele Eindrücke und Fakten zu den deutschsprachigen Ländern, deren Kultur und Produkten liefert. Es ist das perfekte Motivationsspiel für Schüler und Schülerinnen, die bald die nächste Fremdsprache wählen, für Anfänger, die bereits Deutsch lernen oder auch für Eltern.

Insgesamt werden in einer großen Hallen und umliegenden Fluren 13 interessante Stationen aufgebaut, an denen die Schüler Rätsel lösen, Aufträge absolvieren oder sich selbstständig Fakten aneignen. Es gibt viel zu sehen, zu riechen, zu lachen und es wird auch Deutsch gesprochen, selbst ohne vorhandene Vorkenntnisse!

Das Spiel ist geeignet für bis zu 80 Schülern, wobei die Schüler in Kleingruppen arbeiten. Eine Durchführung dauert ca. 2 Stunden inklusive einer gemeinsamen Auflösung und Preisverleihung. Die Gruppen befinden sich untereinander in einem fairen Wettbewerb und sehen zu jeder Zeit die aktuellen Punktestände (werden somit weiter motiviert). Am Ende gewinnen die Gruppen, die die meisten Kilometer durch Deutschland zurückgelegt haben.

ShortFilmFest

Seit 2005 organisiert das Goethe-Institut in jedem Jahr mit seiner Expertin für Unterricht bei ILEP und unterstützt durch die Deutsche Botschaft sowie den Deutschlehrerverband GANZ einen Kurzfilmwettbewerb für Deutschlernende an Primarschulen, Sekundarschulen und Universitäten.

Die Lernenden sind aufgerufen, sich kreativ mit einem aus einem Wort oder einer Phrase bestehenden Thema auseinanderzusetzen und einen Film von ca. 3 Minuten Länge in deutscher Sprache zu produzieren. Bie den Begriffen handelt es sich mal um Konkreta, wie in der Vergangenheit z.B. „Handy“, oder Abstrakta wie „Sehnsucht“. Das Thema 2016 „Teilen und Tauschen“ in diesem Jahr greift den Titel eines Symposiums im Juni 2016 in Erfurt auf.

Die Filme werden in digitaler Form eingesandt und von einer aus Vertretern ILEPs, des Goethe-Instituts und der Deutschen Botschaft bestehenden Jury bewertet. Am Schuljahresende findet eine eigene Preisverleihung in einem Wellingtoner Kino statt, während der die Gewinner ausgezeichnet und ihre Filme gezeigt werden. Und die „Best of“-DVD dient alljährlich Deutschklassen in Neuseeland als Anschauung und Inspiration, sich doch ebenfalls in diesem Wettbewerb zu versuchen, bietet er den Lernenden doch einen sinnvollen Anreiz, ihre medialen und ihre Deutschkenntnisse kreativ miteinander zu verknüpfen. Einsendeschluss in diesem Jahr ist der 23. September (Ende des 3. Quartals an den Schulen).

Top