National German Language Olypmics

The National German Language Olympics took place on Sunday 28th and Monday 29th July 2019 in the Goethe-Institut in Wellington. Ms Juliet Kennedy interviewed outstanding school students all over New Zealand and the best 16 were invited to participate in the German Olympics in Wellington.

For the two days they spoke only German. The group arrived on Sunday, explored the city together and stayed in the Wellington Youth Hostel with two adult supervisors.
The German Embassy invited them to dinner in an Italian restaurant at the end of their first day exploring Wellington in German. Onn the following day worked in groups on a range of projects and were interviewed for a second time.
  • Participants take part in an interactive exercise. © Goethe-Institut Neuseeland

  • Participants take part in an interactive exercise. © Goethe-Institut Neuseeland

  • Participants take part in an interactive exercise. © Goethe-Institut Neuseeland

  • National German Language Olympics - 4 © Goethe-Institut Wellington

  • National German Language Olympics - 5 © Goethe-Institut Wellington

  • National German Language Olympics - 6 © Goethe-Institut Wellington

David Laxon from Mt Albert Grammar School and Samantha Romijn from Wellington Girls’ College will represent New Zealand at the IDO 2020 (International German Olympics) in Dresden.


 

Steckbrief David

David ist einer der beiden Gewinner*innen der Nationalen Deutscholympiade in Neuseeland. Er wird zusammen mit Samantha vom 26. Juli - 08. August 2020 nach Dresden reisen, um bei der Internationalen Deutscholympiade (IDO 2020) teilzunehmen. 

David and Samantha represent New Zealand at the IDO 2020 © David Laxon
Ich heiße David, bin siebzehn Jahre alt und komme aus Neuseeland. Deutsch lerne ich, weil es mir hilft, mehr über Englisch und Linguistik zu verstehen. Ich stelle Fragen über englische Grammatik, die ich ohne Deutsch nicht stellen würde. Es ist auch eine logische Sprache und es macht Spaß, Deutsch zu sprechen.

Mein Lieblingswort auf Deutsch ist Fremdschämen, weil es so einfach ein Gefühl erklärt, das viele englische Worte erfordern würde. An Deutschland mag ich besonders die reiche Geschichte, vom Mittelalter bis jetzt, und an meinem Heimatland die schöne und interessante Landschaft, zum Beispiel kann man in einem Tag in Auckland an den beiden Küsten schwimmen.

In meiner Muttersprache ist mein Lieblingswort defenestration. Es bedeutet auf Deutsch Fenstersturz (jemand aus einem Fenster werfen), und ich mag es am liebsten, weil ich es lustig finde, dass es so oft in der Geschichte passiert, dass man ein Wort dafür braucht.

Außer Deutsch lerne ich noch folgende Fremdsprache(n)… keine. Leider gibt es in meinem Land wenige Möglichkeiten, viele Sprachen zu lernen. Deshalb lernte ich nur Deutsch.Fremdsprachen lernen macht besonders viel Spaß, wenn man die Ähnlichkeiten zwischen seiner eigenen Sprache und der Fremdsprache erkennt. Wenn man auch mit anderen in der Fremdsprache spricht. Bei der IDO freue ich mich am meisten darauf, andere Leute aus vielen verschiedenen Ländern kennenzulernen, und mit ihnen auf Deutsch zu sprechen.
 

Steckbrief Samantha

Samantha ist eine der beiden Gewinner*innen der Nationalen Deutscholympiade in Neuseeland. Sie wird zusammen mit David vom 26.Juli - 08. August 2020 nach Dresden reisen, um bei der Internationalen Deutscholympiade (IDO 2020) teilzunehmen.

David and Samantha represent New Zealand at the IDO 2020 © Samantha Romijn
Ich heiße Samantha, bin 17 Jahre alt und komme aus Neuseeland.

Deutsch lerne ich, weil ich die Sprache feier! Ich finde es total aufregend, dass Deutsch es mir erlaubt, mit anderen Leute zu kommunizieren - Sprachen sind wie eine Brücke zwischen Menschen und ohne diese Brücke können wir gar keine Beziehungen aufbauen - das ist etwas Besonderes!

Mein Lieblingswort auf Deutsch ist “Kakerlaken” weil es Spaß auszusprechen macht! Das Wort klingt einfach wie eine Kakerlake, und das finde ich lustig!

An Deutschland mag ich besonders das Sprudelwasser! Ich habe gedacht, dass es mir nicht gefallen würde aber, als ich in Deutschland war, bin ich süchtig nach diesem Getränk geworden! An meinem Heimatland mag ich die Natur - wir haben viele einheimische Vögel (Kiwi Vögel zum Beispiel) und ich fühle mich ganz glücklich, dass ich in so ein schönes Land wohne.

Bei der IDO freue ich mich am meisten auf neue Leute kennenzulernen! Es wird echt cool sein, andere Schüler/Schülerin zu treffen, die Deutsch lieben. Ich finde andere Kulturen faszinierend, also kann ich es kaum erwarten!
Top