Online-Seminarreihe Die deutsche Dokumentarfilm-Förderlandschaft verstehen 

DAE/GiE Seminar Banner © DAE

Fr, 10.11.2023

17:00 Uhr – 19:00 Uhr

Documentary Association of Europe

Sie möchten als Filmemacher*in oder Produzent*in mit Wohnsitz in Deutschland Ihren Dokumentarfilm auf den Weg bringen? Fühlt sich das Fundraising wie eine unüberwindbare Aufgabe an?

In dieser Veranstaltung wird der erfahrene Produzent und Filmhochschuldozent Erik Winker, Geschäftsführer von Corso Film mit Büros in Köln und Stuttgart, den Prozess entmystifizieren und einen Überblick über die aktuelle Förderlandschaft in Deutschland geben. Er wird Strategien und Vorgehensweisen für aufstrebende Filmemacher*innen vorstellen, die ihr Projekt finanzieren lassen möchten. 

Erik Winker © Erik Winker Erik Winker arbeitet seit über 20 Jahren im Bereich des Dokumentarfilms. Er ist einer von drei Geschäftsführer*innen der Produktionsfirma CORSO Film in Köln/Deutschland. CORSO Produktionen werden regelmäßig auf Festivals, im Fernsehen und in Kinos weltweit gezeigt und wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Camera Award in Sundance, dem Preis der der Semaine de la Critique Locarno, zwei Grimme-Preise oder drei Nominierungen für den Europäischen Filmpreis. Zu den Credits der Firma gehören erfolgreiche Filme wie WORK HARD PLAY HARD, SEARCHING EVA, ACASA, MY HOME, A WOMAN CAPTURED, HAPPY oder TAMING THE GARDEN. Erik arbeitet als Tutor für internationale Workshops wie Dok.Incubator, Ex Oriente, ESoDoc und Documentary Campus und ist regelmäßig Mitglied in Festival- und Förderjurys. Er ist ehemaliger Vorsitzender des Landesverbandes der Filmemacher Filmbüro NW, Mitglied der Deutschen Filmakademie und Gründungsmitglied der Documentary Association of Europe (DAE). Seit 2023 ist er Professor für Dokumentarfilm an der Fachhochschule Mainz.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am ersten Termin der dreiteiligen Online-Seminarreihe, die im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen der DAE und dem Goethe-Institut im Exil stattfindet.

Zurück