Das sind die Teams aus Mexiko, Kolumbien und Peru, die sich für die Teilnahme am Mixed-Reality-Hackathon qualifiziert haben

Nach dem Eingang der vielfältigen, multidisziplinären Vorschläge aus verschiedenen Regionen Kolumbiens und Perus und einem schwierigen Bewertungsprozess prüfte die Jury die Bewerbungen der verschiedenen Teams im Detail, um die Teilnehmer für den Hackathon auszuwählen.

Während der Entscheidungsfindung wurden die Teams genau miteinander verglichen, folgende jeweils fünf Teams konnten sich schließlich für die Teilnahme qualifizieren:

Zum Hackathon Immersion- und Mixed-Reality-Jam in Mexiko zugelassene Teams

Team 1

  • Ana Isabel Sotelo Olguín
  • Carlos Guerrero Millán
  • Kimberley Zacarías Cuapa
  • Miguel Ángel Torres Castañeda
  • Eduardo Galicia Gómez
Team 2
  • Jonathan Corona
  • Miriam Amaro Sánchez
  • David Rivas Armas
  • Leonardo López Alonso
  • Daniel Ruelas Milanés

Team 3
  • Pablo Sotres Castrejon
  • Claudio Nebbia
  • Rosmariel Vasavilbaso
  • Erika Tirado Torres
Team 4
  • Irving Isaac Calderon Landeros
  • Nadia Teresa Aguirre Bermudez
  • Sergio David Calderon Landeros
  • José María Sánchez Lara
Team 5
  • Marco Antonio García Rodríguez
  • Alan Girón Palau
  • Alejandra Olivia Obregón Soto
  • David Campuzano Gómez
  • Aura Serrano Romay 


Zum Hackathon in Peru zugelassene Teams

Team 1​
  • Enrique Manuel Rojas Aliaga 
  • Diana Ysabel Llanos Quispe
  • Eduardo Steve Muro Giurfa
  • Diego Alonso Villafuerte Villalobos
Team 2: Team Virtual Penguins
  • Francisco Javier Pariona Vega 
  • Brian Benavente Tica
  • Perla Patricia Peralta Mezones
  • Pool Anderson Piñas Casallo
  • Carlos Felipe Rojas Aguirre
Team 3
  • Henry Lara Ponce de León 
  • Elvis Cipriano Rivera Cotrina
  • Jonathan Sanchez
  • Emily Aljay Torrecilla Guzmán
  • Daniel Rodrigo Remón Huamán
Team 4
  • Jhon Gesell Villanueva Portella 
  • Erich Elias Balois Villanueva
  • Maria Teresa Licito Rodriguez
  • Claudia Ayala Andazabal

Team 5
  • Jose Manuel Guzman Valverde
  • Tabea Franziska Ernst
  • Josue Durand Pebe
  • Carlos Harold Ñahuiña Balbuena
  • Gimpieer Eduardo Mariscal Pomacaja

Zum Hackathon in Kolumbien zugelassene Teams

Team 1
  • Camilo Jiménez
  • Juan Camilo Fonnegra
  • Juan Carlos Arroyo Sosa
  • Gladys Viviana Gómez Rojas
  • Thomas Wagner

Team 2
  • Diana Rico
  • Andrés Lombana
  • Juan Pablo Calderón
  • Erlinto Sánchez
  • Jaime Pinilla
Team 3
  • Juan Camilo Infante Baron
  • Dora Myriam Suárez Villagrán
  • Miguel Ángel Orjuela Rocha
  • Juan Pablo Cruz Prieto
  • Mónica Fernanda Mesa Gutierrez
Team 4
  • Laura Catherine Paiba García
  • Erika Alejandra Chacón Rodríguez
  • Sara Manuela Beltrán Vargas
  • Luis Carlos Flórez González
  • Cristian Alejandro Suárez Caro
Team 5
  • Luis Carlos Manjarrés Martínez
  • Juliana Suescún Gómez
  • Nicolás Suescún Gómez
  • Diego Armando Amaya Córdoba
  • Diana García Salamanca

Die ausgewählten Teams werden am Mixed-Reality-Hackathon „Humboldt y las Américas“ in Kolumbien vom 14. bis 16. Juni im Rahmen der Neueröffnung der Cinemateca Bogotá teilnehmen. Der Mixed-Reality-Hackathon „Humboldt y las Américas“ in Peru wird vom 28. bis 30. Juni im 2018 eröffneten OPEN der Katholischen Universität von Lima stattfinden.

Die Sieger des Hackathons in Kolumbien werden im September mit den Siegern aus Mexiko und Peru in Berlin zusammentreffen und ihre Arbeit im Humboldt Forum vorstellen, einem der wichtigsten deutschen Kulturprojekte der letzten Jahre sowie Wissens- und Erfahrungsraum im Zentrum von Berlin. Dort werden sie mit Mixed-Reality-Künstlern und - Experten zusammenarbeiten, um gemeinsam ihre jeweiligen Projekte fertigzustellen.

Ziel des Treffens in Berlin ist die Förderung des Dialogs zwischen verschiedenen Kulturen und Perspektiven, um den internationalen Austausch von Ideen und die Entwicklung neuer Kenntnisse zu erleichtern. Das Goethe-Institut übernimmt die Kosten für Reise, Unterbringung und Spesen.

Dank gebührt allen Teilnehmenden für den großartigen Empfang in Kolumbien und Peru sowie für ihr Interesse, ihre Zeit und ihren Einsatz im Bewerbungsprozess.