Lukas Bärfuss: Koala

Lukas Bärfuss
© Lea Meienberg

Sa, 11.06.2022 13:00 Uhr - 13:50 Uhr

Výstaviště Praha Holešovice, Atelier Europa

Výstaviště 67
170 90 Prag 7

Details

Sprache: Deutsch und tschechisch mit Simultanübersetzung
Preis: Mit gültiger Eintrittskarte für die Buchmesse

Links zum Thema

Die Lesung und Diskussion mit dem Autor dreht sich um seinen Roman Koala, in dem er den Selbstmord seines Bruders verarbeitet und damit eine fesselnde Reise in sein eigenes Inneres und in die Geschichte dieses gesellschaftlichen Phänomens unternimmt. Für diese literarische Leistung wurde Lukas Bärfuss mit dem Schweizer Literaturpreis (2014) sowie mit dem Georg-Büchner-Preis (2019), dem wichtigsten Literaturpreis für deutschsprachige Literatur, ausgezeichnet.

Tereza Semotamová, die Übersetzerin von Koala ins Tschechische, wird ebenfalls an dem Gespräch teilnehmen. Moderiert wird die Diskussion von Jan Trna von der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität in Brünn, der sich seit langem mit dem literarischen Werk von Lukas Bärfuss in ganzer Bandbreite beschäftigt.

Die Lesung und die anschließende Diskussion mit dem Autor finden auf Deutsch statt und werden ins Tschechische übersetzt und gedolmetscht.

Die Übersetzerin, Schriftstellerin, Drehbuchautorin Tereza Semotamová (*1983) studierte Dramaturgie und Szenaristik an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst sowie deutsche Sprache und Literatur and der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität Brünn. Sie arbeitet als Redakteurin für das Portal jádu des Prager Goethe-Instituts. Weiterhin ist sie als Publizistin tätig, arbeitet für den Rundfunk und ist Hörspielautorin. 2018 erschien ihr erstes eigenes Prosawerk Ve skříni (dt.: Im Schrank). Sie übersetzt deutschsprachige Belletristik und Dramatik der Gegenwart (z.B. Marcus Braun, Michael Stavarič, Gregor Sander, Sibylle Berg, Marion Poschmann, Anja Hilling). Sie ist Ausschussmitglied im tschechischen Verband für Übersetzer Obec překladatelů.

Jan Trna (*1990) studierte Deutsch auf Lehramt und Übersetzung an der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität in Brünn. Während seines Studiums nahm er an Forschungsaufenthalten an den Universitäten in Wien, Regensburg, Würzburg, Greifswald und Saarbrücken teil. Derzeit ist er als Hochschul- und Gymnasiallehrer tätig und veröffentlicht Texte zur deutschsprachigen Gegenwartsdramatik, zur Übersetzungswissenschaft und zu literaturdidaktischen Themen. Als Dolmetscher hat er mit der Mährischen Bibliothek und dem Radiosender Českým rozhlasem Vltava zusammengearbeitet.