Nadah el Shazly ©
Nusasonic in BlackKajiXtra, Residenzen, Yogyakarta

Nadah el Shazly | Ägypten

Sie begann mit dem Singen von Misfits-Liedern in einer lokalen Punk-Band. Seitdem hat sich Nadah el Shazly aus Kairo mit ihren eigenen elektronischen Tracks einen Namen in der Underground-Szene der Stadt gemacht. Ihr Debütalbum, Ahwar (2017), entstand über Nawa Recordings, ein Label von Khyam Allami, das sich auf Künstler aus dem Nahen Osten konzentriert. Ahwar wurde zusammen mit Maurice Louca und Sam Shalabi (von The Dwarfs of East Agouza) produziert und hat seinen Namen von dem arabischen Wort für "Sumpfland" übernommen.

El Shazlys Gesang auf ihrem Debütalbum ist gewagt, aber sanft und von Anfang bis Ende professionell ausgeführt. Ihre Texte sind poetisch und lebendig und bilden Bilder durch Sätze wie "Ich ertrinke in einem Meer vom Speichel der Verrückten." Neben fünf originalen Tracks findet sich auch ein Cover von Sayyid Darwishs "Ana 'Ishiqt (I Once Loved)". Das Album wurde in Kanada und Ägypten produziert.

Nadah el Shazly wird vom Goethe-Institut Kairo unterstützt.