© BlackKaji/ Playfreely

Nusasonic in BlackKaijXtra

BlackKajiXtra: Nusasonic fand vom 20. bis 21. Juli 2019 an zwei Tagen in Singapur statt, mit Panels und Workshops am Tag und Konzerten in der Nacht. Das Singapur-Special (der monatlichen Konzertreihe BlackKaji) führte neue Musiker*innen (Horizon99, Amazon Sun und Pupa) in Nusasonic ein und vertiefte die intraregionalen Dialoge über experimentelle Klang- und Musikkulturen.

Über Nusasonic in BlackKajiXtra

Künstler*innen

Nadah el Shazly ©Nadah el Shazly
Yogyakarta 2019

Nadah el Shazly

Sie begann mit dem Singen von Misfits-Liedern in einer lokalen Punk-Band. Seitdem hat sich Nadah el Shazly aus Kairo mit ihren eigenen elektronischen Tracks einen Namen in der Underground-Szene der Stadt gemacht. Ihr Debütalbum, Ahwar (2017), entstand über Nawa Recordings, ein Label von Khyam Allami, das sich auf Künstler aus dem Nahen Osten konzentriert.

Amazon Sun ©

Amazon Sun

Phitthaya Phaefuang, auch bekannt als Sun (Sonne), wurde in Thailand geboren. Mit drei Jahren zog seine Familie nach Norwegen. Sun schloss 2011 einen Bachelor in modernem und zeitgenössischem Tanz an der National Academy of the Arts in Oslo ab.

Fauxe © Fauxe

Fauxe

Seine 2015er EP mit dem Titel Huh Fuck Another Beat Tape hat kürzlich Aufnahmen von singapurischen Tracks aus den 60er Jahren gesampelt und dabei unglaublich melodische Grooves kreiert, indem „sie ‚Dilla-artig’ gedreht wurden“ (Bandwagon Asia). Die EP wurde innerhalb von 24 Stunden produziert und aufgenommen, wobei nur die ersten Aufnahmen der dazu beigetragenen Rappern der Mediocre Haircut Crew verwendet wurden.

Gabber Modus Operandi ©

Gabber Modus Operandi

Gabber Modus Operandi wurde eher zufällig von Kasimyn und Ican Harem nach einer kurzlebigen Inszenierung bei einem Underground-Punkkonzert in Denpasar gegründet. Nach einigen DJ- und MC-Auftritten begann Kasimyn, mit dem kleinsten Musikinstrument Tracks für das Duo zu produzieren: dem Mini Synth Teenage Engineering OP-1, während Ican Harem Gesang und humorvolle Improvisation dazu bietet.

Rot Front ©Rot Front

ROT FRONT and A(;D (aka Aiyu Jelly)

ROT FRONT und A(;D (auch bekannt als Aiyu Jelly) sind Mitbegründer und aktuelle Organisatoren der Sendereihe Horizon99, welche die Party als Form, den Club als Situation und die Musik als Klebstoff, der alles zusammenhält, verwendet.

Jessica Ekomane © Silje Nes
Yogyakarta 2019

Jessica Ekomane

Die in Berlin lebende Musikerin und Installationskünstlerin Jessica Ekomane schafft Situationen, in denen Klang als eine Form von Katharsis fungiert. Ihre Arbeit durchsetzt Lärm und Melodie, spielt mit der Wahrnehmung rhythmischer Strukturen der Zuhörer und versucht, den Raum zwischen Klang und Publikum zu transformieren.

Rully Shabara ©Rully Shabara

Rully Shabara

Rully Shabara wurde in Palu, Zentral-Sulawesi, Indonesien geboren und interessiert sich für mündliche Überlieferungen, folkloristische Texte und die menschliche Stimme als Medium der Schöpfung. Shabara ist vielleicht international am bekanntesten für seine Arbeit als eine Hälfte des Duos Senyawa (mit Wukir Suryadi), wo er die Grenzen des Stimmumfangs und der Stimmstrukturen erforscht.

Setabuhan ©Setabuhan

Setabuhan

Das Projekt Setabuhan wurde im Jahr 2017 von Rully Shabara initiiert. Im Wesentlichen ist es eine moderne Neuerfindung der Tribal-Trance-Musik durch die reine Muskelkraft und Ausdauer von zwei schweren Perkussionisten (Ramberto Agozalie und Caesarking), mit der Stimme (Rully Shabara) als das einzige andere Instrument.

The Observatory ©

The Observatory

The Observatory - ein Name, der zunächst passive Objektivität suggeriert. Tatsächlich beschreibt er jedoch eine Band, deren Musik eine leidenschaftliche Antwort auf die Gesellschaft ist, in die sie verwickelt ist. Eine Welt, in der die Politik versagt hat, Macht und Gier uns beherrschen und Hass und Unwissenheit uns trennen.

Kasimyn ©

Kasimyn

Ursprünglich aus einem Ghetto in Nordjakarta und heute auf Süd-Bali ansässig, wurde Kasimyn vom Fact Magazin stilistisch als "ein Chaos des antiästhetischen Spaßes" bezeichnet. Auch die unabhängige Musikplattform Boiler Room stellte Kasimyn in dem Artikel „Pure Rave“ kurz vor, für welche er einen Mix für den Global Hard Dance Mix Nr. 9 beisteuerte.

Pupa ©

Pupa

Pupa ist eine elektronische Band, bestehend aus Wu Jun Han und Zeekos Perakos. Die Band wurde 2013 durch Zufall gegründet, da beide Künstler eine Übergangsphase überbrückten.

Nuh Peace ©

Nuh Peace

NUH PEACE ist ein interdisziplinär arbeitender Künstler / Modedesigner mit Sitz in Bangkok / New York. Seine Schöpfungen verbinden Mode mit Performance, Video und Party, und bestehen aus Elementen, die dem Post-Internet, Club-Kids, Drag und Cyberpunk zugeordnet werden. Sein Schaffen versteht NUH PEACE als Ausdruck seiner gesammelten Erfahrungen mit Gegenkulturen und beliebten Subkulturen aus den Bereichen Punk, Techno, Gothic, Rave, Cyber und Drag.

Horizon99 ©Horizon99

Horizon99

ROT FRONT und A(;D (auch bekannt als Aiyu Jelly) sind Mitbegründer und aktuelle Organisatoren der Sendereihe Horizon99, welche die Party als Form, den Club als Situation und die Musik als Klebstoff, der alles zusammenhält, verwendet.

Cari Padu ©

Cari Padu

Cari Padu ist ein öffentlicher Chor, der von Rully Shabara (Senyawa, ZOO, Setabuhan) dirigiert und ursprünglich für die Biennale Jogja 13 in Auftrag gegeben wurde. Ziel des Chors ist es, menschliches Streben und Überwachung durch soziale Strukturen kritisch zu kommentieren.